Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Chronik » 8 Tote & 736 Infizierte

8 Tote & 736 Infizierte

Foto: WK

In den letzten 24 Stunden wurden 3.286 Abstriche untersucht und 736 Neuinfektionen festgestellt, 8 Todesfälle. 329 Personen sind stationär aufgenommen, weitere 38 in intensivmedizinischer Betreuung.

Bisher (20. November) wurden insgesamt 288.707 Abstriche untersucht, die von 142.658 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (19. November): 3.286

Neu positiv getestete Personen: 736

Gesamtzahl mittels PCR-Test positiv getestete Personen: 20.117 

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 288.707 

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 142.658 (+1.106)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 329

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 139

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 111 (99 in Gossensaß, 12 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 38

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 446 (+8)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 10.239 (darunter 10 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 43.416 (darunter 1.509 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 53.665

Geheilte Personen8.160 (+421); zusätzlich 1.200 (+18) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden. Insgesamt: 9.360 (+439)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 858, 549 geheilt (Stand 14.11)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 32, 28 geheilt (Stand 14.11)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • heinz

    Die Positivrate liegt bei über 66 Prozent! Wir haben nach wie vor mit die höchsten Infektionszahlen Europas!

  • tirolersepp

    Die normale Sterblichkeitsrate in Südtirol hat bisher jedes Jahr bei 12 Toten pro Tag betragen !!

  • george

    Werden hier gezielt die Kontaminierten und die In den Hotspots bzw. jene, die mit solchen Kontakt hatten, herausgefischt? Sonst wäre es nicht möglich, dass man bei 3286 Abstrichen auf 22,4% Positive trifft.

  • tirolersepp

    Das war doch zu erwarten – in der Slowakei waren es knapp über 1 Prozent in Südtirol werden es auch knapp über 1 Prozent werden.

    Das Gesundheitssystem in Südtirol ist an Österreich und Deutschland anzupassen und nicht die Bevölkerung mit unnötigen Tests zu belasten !!!

  • protea

    Seit Beginn der Pandemie ist unklar, was gezählt wird! Ist das für diese teuer bezahlten Superhirne so schwierig, eine saubere Arbeit zu machen? Z.B. Unterscheiden nach Ersttests bzw. Tests an bereits infizierten Personen, u.s.w. Und nicht genug damit, jedes Land in Europa benutzt andere Referenzparameter.
    Fazit: Stellen wir Leute mit Hausverstand ein. Klare Sprache, saubere Information und aufhören mit der Panikmache. Und die lieben Politiker sollen ihren Auftrag als Vertreter des Volkes wahrnehmen und sich nicht wie Bambus im Wind der Lobbys hin und her bewegen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen