Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Kultur » Gedenktafel für Christian Alton

Gedenktafel für Christian Alton

Paul Rösch, Marlene Messner, Sonja Steger, Sigrid Prader, Barbara Gruber, Johanna Porcheddu, Umberto Carrescia

Beim Eingang zur Kurverwaltung beim Kurhaus Meran wurde jüngst eine  Gedenktafel für Christian Alton enthüllt.

Die Gedenktafel für Christian Alton am Kurhaus Meran.

Eine Gruppe von Freunden und Weggefährtinnen haben den Gedenkstein aus Laaser Marmor initiiert und finanziert, um die Erinnerung an diese stadtprägende Persönlichkeit zu pflegen. Christian Alton lebte in Meran und im Vinschgau als Stadt- und Fremdenführer, Lehrer, Kunst­historiker und Sammler, Schauspieler und Saunameister. Als Erwachsenenbild­ner war er die treibende Kraft bei der Neugestaltung der urania meran, erster Leiter des Bildungshauses Schloss Goldrain und Vorstandsmitglied des Frauenmuseums. Beim Theater in der Klemme und beim Theater in der Altstadt schlüpfte er in kleine Rollen, für Kinder verwandelte er sich in den Heiligen Nikolaus und spielte Kasperle-Theater. Mitwirkende an der Enthüllungszeremonie der Gedenktafel für Christian Altons waren die InitiatorInnen Barbara Gruber und Sonja Steger, Bürgermeister Paul Rösch, Sigrid Prader, Direktorin des Frauenmuseums Meran, Marlene Messner, Direktorin der urania meran, Jutta Telser, Präsidentin des Stadttheater- und Kurhausvereines, Johanna Porcheddu, Leiterin des Theater in der Altstadt und der Musiker Umberto Carrescia.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen