Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Politik » Warenübergabe vor Geschäft

Warenübergabe vor Geschäft

Ab Montag können Geschäfte den Kunden bestellte Ware vor dem Geschäft übergeben. Bislang war nur Auslieferung möglich.

In einer Ergänzung zur Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmannes zur Eingrenzung der Corona-Pandemie hat LR Philipp Achammer einige Erleichterungen für den Warenverkauf im Handel klargestellt.

Wichtig:

Ab Montag kann die Warenübergabe beim Kauf/Verkauf vor dem Geschäftslokal stattfinden.

Dies, so schreibt der Landesrat, schließe auch das so genannte „click and collect“-System ein, also die Abholung vorher (telefonisch oder online) bestellter Ware vor dem Geschäft.

Der Zutritt für Kunden zu den Geschäftslokalen bleibt verboten.

HIER KLICKEN SIE SICH ZUM ACHAMMER-RUNDSCHREIBEN

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (31)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • gestiefelterkater

    „Warenübergabe vor dem Geschäft“

    Jetzt muss sich ein Ladenbesitzer bald vorkommen wie ein Drogendealer,
    obwohl, Drogendealer haben heut wohl mehr Freiheiten, Rechte und weniger zu befürchten als jemand, der einer Arbeit nach geht und Steuern zahlt.

    • tiroler

      Wie soöö das gehen??
      Probiere ich die Schuhe oder die Hosen dann auf der Strasse?
      Und wenn die Hose gekürzt werden muss? Wer steckt sie hoch??? Oder ich will schmuck kaufen oder eine uhr?
      Wie soll ich die anprobieren?
      Man merkt dass unsere politiker nie in ihrem leben gearbeitet haben

  • prof

    Also darf ich auch in eine andere Gemeinde fahren meine bestellte Ware abzuholen.

    • gestiefelterkater

      Dafür muss zuerst das nötige Formular Nr. 1001 beantragt, von Rom genehmigt und vom Hampelmann unterzeichnet werden.
      Wenn sich in der Zwischenzeit keinen gravierenden Neuerungen ergeben, dann können sie selbstverständlich nach dem Erhalt des dafür notwendigen Formulars in ihre Nachbargemeinde fahren um die bestellte Wahre ab zu holen.
      Allerdings nur wenn sie sich vorher einem PCR Test unterziehen und dieser negativ ausfällt!

    • leser

      Das durftest du vorher auch
      Hosch a geld zi zohln

  • tirolersepp

    Schuhe und den neuen BH anprobieren inklusive !!!

  • rasputin

    Unverständlich warum die Coronaleugner in Bill Gates die Ursache allen Übels sehen. Der einzige der wirklich von der Pandemie und den unsinnigen und widersprüchlichen Verordnungen profitiert ist Jeff Bezos von Amazon. Die grosse Weltverschwörung geht villeicht, nein bestimmt, von ihm aus!

    • fronz

      Glaubst du der Bill Gates ist wirklich so unschuldig wie du behauptest? Glaubst du die 800 Millionen Dollars steckt er nur so ins WHO? Nein nein, der will Geld verdienen mit seinen Pharmakonzernen!
      Und übrigens, setz dir eine Maske auf und verkriech dich in den dunklen Keller, ist für dich gut und für uns „Coronaleugnern“!

      • indirekt

        Hoi fronz
        Gehörst du auch zu den Anhänger von QAnon? Hast du auch Angst die Merkl frisst deine Kinder. Wenn Bill Gates 800 Mio. für die WHO spendiert ist es des gleiche als wenn du 10 € der Caritas spendest.
        Hast du noch nit mitgekriegt, dass du dich in einer Echokammer bewegst. Der Algorithmus des Internets spielt dir gestützt auf dein Suchverhalten nur das zu,was du gerne hörst,und so fühlst du dich bestätigt. Setz deinen Verstand ein(sofern noch was davon da ist) und verlasse die Filterblase und schau der Realität ins Auge. Dabei kannst du ruhig etwas kritisch sein und Sachverhalte hinterfragen, aber nicht Verschwörungstheorien aufsitzen.

  • keepon

    Und der nächste Schwachsinn!!!! So einen Blödsinn kann sich nur der Achammer ausdenken, weil sein Horizont nur bis zum Brenner reicht und versucht mit Allen Mitteln die Geschäftsleute mit schwachsinnigen Ideen bei Laune zu halten!!!!

  • noecka

    Immer großes Kino, wenn unser PhiliFantastie vor die Presse tritt. Nicht nur Facebook & … .

  • sepp

    wie i schun gestern gschrieben haint holtit ins die lachnummer die sonntigspredig philip geh weiter mitn martis lichtel und los die menschheit in ruh mit dein schwachsinn

  • sepp

    hob es amol wos voünftiges fa den i nett ober jo mit seiner ausbildung konsch nett mehr verlongen

  • hallihallo

    bis gestern hat es geheißen , man steckt sich nicht im geschäft an, wo nur wenige leute anwesend sein müssen, sondern danach weil viele leute beim shopping sind. jetzt darf man genau wieder bis vor das geschäft, wo viele leute sind ( so wurde es jedenfalls vorher begründet).
    mal sehen , was es morgen neues gibt 🙂

  • nostradamus

    Das ist wohl wieder de „Südtiroler WEG“,
    jo nichts gscheit mochen….

    Eigentlcih sollte mit dem Lockdown in möglichst KURZER Zeit die Virusübertragung verringert werden…

    Die oben genannte Massnahme bringt halt wieder Menschen in die Stadt, die eigentlich lieber daheim bleiben sollten…
    Dabei sollte und dürfte man ja nur für DRINGENDES aus dem Haus …

    Und dass viele Südtiroler sich nicht freiwilliig an die Regeln halten (Mundschutz, Abstand) sieht man ja immer noch und immer wieder.

    So wird der „Südtiroler Lockdown“ wohl wieder so SOFT,
    dass er mindestens bis Jänner andauen muss, damit er wirkt.

    Aber dann ist es zu spät, die Überlastung halten die Krankenhäuser
    und vor allem die DORT ARBEITENDEN nicht aus !!

  • derweissehelge

    Er hat uns Alles gegeben.
    Masken und Verbote.
    Und er geizte nie.
    Wo er ist, ist das Leben.
    Was wir sind, sind wir durch ihn.
    Er hat uns niemals verlassen.
    Fror auch die Welt, uns war warm.
    Uns schützt der Achammer Philipp.
    Uns trägt sein mächtiger Arm.

    Der Achi,
    Der Achi, der hat immer recht.
    Und, Ihr Schafe, es bleibe dabei.
    Denn wer kämpft
    Für das Virus, der hat immer recht
    Gegen Verschwörungstheoretiker und Aluhüte.
    Wer den Achi beleidigt,
    Ist dumm oder schlecht.
    Wer Corona verteidigt,
    Hat immer recht.
    So, aus Achammers Geist,
    Wächst vom Landeshauptmann geschweißt,
    Das Corona, das Corona, das Corona!
    https://youtu.be/TRGIQAUHqhM

  • andimaxi

    Was ist das für ein Schwachsinn? Warum dann nicht gleich im Geschäft?

    • indirekt

      Bei mir im Ort ist ein Supermarkt.Der hat bestimmte Regale abgeklebt, weil ich die Artikel im Geschäft nicht erwerben darf. Was mache ich also. Ich schaue mir Wärme Socken an, kaufe im Geschäft aber nur ganz regulär meine Lebensmittel ein ,verlasse das Lokal,rufe vor der Tür den Verkäufer an, er soll mir die Socken vor die Tür bringen.Inzwischen überweise ich mittels Homebanking den Betrag.Der Verkäufer wartet den Eingang des Betrages auf seinem Konto ab und bringt stellt mir dann die Socken vor die Tür. 🙂

  • emma

    E gut. Nochan konnsch ohne zu zohln weglaufen

  • batman

    Die Bauernmärkte im Freien wurden verboten, aber im Supermarkt darf man einkaufen. Der Kleine Muß dem Großen weichen.

    • freitag

      Im Supermarkt darf auch jeder die Ware, Obst berühren, von Sicherheit oder Hygiene sind wir da meilenweit entfernt. Auch in normalen Zeiten sollte so etwas verboten sein.
      Marktstandln sind mir da lieber, besonder wenn Berührungsverbot und am besten Glasscheibe

  • n.g.

    Wenn man dann noch animmt, dass sich 75% der Weltbevölkerung gar nicht schützen können, aus verschiedensten Gründen, ist das Gejammer der angeblichen Lebensretter bei uns nicht auszuhalten! Auch noch vor Augrn, dass die Menschrn den Umofstoff, wrnn er denn kommt, als letztes bekommen. Schämt euch!

  • huggy

    Ein Zuckerle nach Art des Herrn L Achammer. Unüberlegt , So versammeln sich die Menschen vor den Geschäften und nicht drinnen .

  • stefanhhh

    Spätestens im Frühjahr sollten Lachammer,, turbo—Tommy und der Sanizerzer den Hut nehmen. Wetten es passiert aber wieder mal nichts.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen