Du befindest dich hier: Home » Chronik » Über 800 Corona-Fälle in Tirol

Über 800 Corona-Fälle in Tirol

Foto: 123rf

In Österreich bleiben die Infektionszahlen weiter dramatisch hoch. Einige Politiker denken bereits laut über schärfere Maßnahmen nach.

Zwar ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen am Freitag unter 7.000.

Aber dennoch wurde in Österreich mit 6.464 Neuinfizierten ein hoher Wert registriert. Auch sind 72 Menschen mit bzw. an Corona verstorben. In nur einer Woche hat Österreich mehr als 250 Todesfälle verzeichnet, das entspricht einer Verdoppelung gegenüber der Vorwoche.

Insgesamt sind in Österreich 1.340 Mensch an bzw. mit Corona gestorben.

Die meisten Neuinfektionen wurden mit 1.532 in Oberösterreich gemeldet, berichtet die Kronen-Zeitung.
In der Steiermark wurden 1.337 Fälle vermeldet, in Wien 850. 817 Neuinfizierte gab es in Tirol, 678 in Salzburg, 510 in Niederösterreich, 320 in Vorarlberg, 214 im Burgenland und 206 in Kärnten.
Auch die Hospitalisierungsrate steigt in Österreich ähnlich wie in Südtirol: In den österreichischen Spitälern werden 2.925 Patienten behandelt (188 mehr als noch am Vortag), davon sind 421 auf den Intensivstationen.
In Österreich könnten die Corona-Schutzmaßnahmen angesichts des Infektionsgeschehens verschärft werden.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen