Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Sport » Medaille knapp verpasst

Medaille knapp verpasst

Yasmine Hamza und Katharina Fink

Die Boznerinnen Katharina Fink und Yasmine Hamza sowie Luca Zhou vom ASV Mals haben eine Medaille bei der Badminton-Junioren-EM in Lahti knapp verpasst.

Die Chance war da, doch der Traum von der ersten EM-Medaille für Italien ist geplatzt. Sowohl die beiden Aushängeschilder der Südtirol Badminton School (SBS), die Boznerinnen Katharina Fink und Yasmine Hamza als auch Luca Zhou vom ASV Mals waren bei der Junioren-EM im finnischen Lahti nahe dran.

In beiden Sätzen stand es 19:19, beide Sätze gingen mit 21:19 an die ukrainischen Gegnerinnen Polina Buhrova und Mariia Stoliarenko. Dabei waren Fink und Hamza (beide für den SSV Bozen tesseriert) im zweiten Satz des Achtelfinales bis zum Stande von 19:19 immer in Führung. Es wollte  aber nicht sein.  „Leider ist der Traum von einer Medaille geplatzt“, sagt Fink. „Es hat an kleinen Schwierigkeiten im mentale Bereich gehapert, aber wir bleiben stark und nehmen das als Motivation. Wir gehören zu den Besten in Europa, jetzt wollen wir das auch beweisen, nicht heute, aber schon morgen.“ Wie sehr die knappe Niederlage schmerzt verdeutlicht die Tatsache, dass die beiden Ukrainerinnen nach einem ganz klaren Sieg im Viertelfinale eine Medaille sicher haben. Bei den 1:4-Niederlagen im Teambewerb gegen Spanien und Serbien steuerten Fink/Hamza jeweils im Doppel die einzigen Siege bei.

Hamza konnte auch im Einzelbewerb überzeugen. Nachdem sie vier Satzbälle vergeben hatte, unterlag sie zum Auftakt der Finnin Nella Nyqvist 21:23, 17:21. Bitter: Auch in diesem Fall erreichte ihre Gegnerin anschließend relativ ungefährdet die Medaillenränge. Fink dagegen kam im Einzel nicht an ihre Bestleistung heran. Sie unterlag der Dänin Benedicte Sillassen nach einem Freilos in der ersten Runde mit 14:21, 13:21.

Das beste Ergebnis für die italienische Mannschaft steuerte Luca Zhou vom ASV Mals bei. Er verlor mit seinem Doppelpartner Matteo Massetti erst im Viertelfinale in drei Sätzen. Zhou hatte auch im Einzel ein Spiel gewonnen. Judith Mair (ebenfalls Mals) gewann mit Martina Corsini eine Runde im Doppel, scheiterte dann aber trotz Satzbällen knapp gegen eine tschechische Paarung. Im Mixed schließlich verloren Zhou und Mair jeweils ihr Auftaktspiel.

Die SBS – Südtirol Badminton School ist ein Elite-Förderprojekt des Landes. Ziel der SBS ist, junge Talente – vor allem der Südtiroler Badmintonvereine – zusammenzuführen und auf individueller Basis zu fördern. Gut 30 Spieler trainieren an der SBS.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen