Du befindest dich hier: Home » Chronik » Felssturz in Salurn

Felssturz in Salurn

Fotos: FF Slaurn

In Salurn sind 250 Kubikmeter Gestein direkt in den Garten eines Hauses gestürzt. Verletzt wurde niemand. Nun wird die Trientstraße gesperrt.

In Salurn kam es am Freitag zu einem aufsehenerregenden Felssturz. 250 Kubikmeter Gestein sind neben der Haderburg an der südlichen Dorfeinfahrt abgegangen. Dabei kam es beinahe zu einem großen Unglück.

Ein Teil der Gesteinsmassen stürzte dabei bis in den Garten eines Hauses und beschädigte dabei eine Überdachung und ein darunter abgestelltes Fahrzeug. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, allerdings wurde das Auto stark beschädigt.

Bei einem Lokalaugenschein am Vormittag mittels Hubschrauber, an dem neben Bürgermeister Roland Lazzeri und Mitarbeiter des Landesamtes für Geologie und Zivilschutz auch der Kommandant der FF Salurn Christopher Nardin teilnahmen, wurde festgestellt, dass die Trientstraße erst nach dem Austausch der Steinschlagschutzvorrichtungen geöffnet werden kann. Bis auf weiters bleibt diese also geschlossen.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen