Du befindest dich hier: Home » Sport » FCS gegen Fano

FCS gegen Fano

Daniele Casiraghi

Der FC Südtirol gastiert am 9. Spieltag am Samstag in Fano in den Marken. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Samstagsspiel für den FC Südtirol. Die Weißroten um Coach Stefano Vecchi sind morgen, 7. November bei Fano in den Marken zu Gast. Der Anpfiff im Raffaele Mancini-Stadion wurde für 15 Uhr festgesetzt. Das Match wird – wie auch am vorigen Spieltag – live auf unserer Website (fc-suedtirol.com) übertragen.

DIE AUSGANGSLAGE Der FC Südtirol liegt zurzeit mit 15 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz. Aus der Sicht der Weißroten gab es in den ersten 8. Spieltagen vier Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage. Am letzten Sonntag, bei der Rückkehr ins heimische Drusus-Stadion, spielten Kapitän Hannes Fink & Co. 0:0 gegen Sambenedettese.

DIE GESCHICHTE DES GEGNERS Fano ist ein im Jahr 1906 gegründeter Fußballverein aus der Provinz Pesaro und Urbino. Der Club entstand auf Initiative des Lateinprofessors Guido Nolfi und hieß ursprünglich Fanum Fortunae. Fano’s Vereinsfarbe ist ein Dunkelrot bzw. „Granata“, was zugleich auch als Übernahme der Mannschaft gilt.

Das Team aus den Marken spielt seit 2016 ununterbrochen in der Serie C. In der letztjährigen Saison beendete Fano die Meisterschaft auf dem vorletzten Tabellenplatz, konnte sich in den Playouts aber souverän gegen Ravenna – Sieg im Hin- sowie im Rückspiel – durchsetzen.

DER GEGNER HEUTE Fano läuft in der Meisterschaft zwar dem ersten Sieg noch hinterher, holte jedoch gegen Spitzenteams wie Perugia, Padua und Carpi jeweils ein Unentschieden. Am Dienstag gab der Club bekannt die Entlassung des ehemaligen FCS-Coaches Marco Alessandrini bekannt. Als Nachfolger wurde der 58-jährige Flavio Destro engagiert.

DIE BILANZ Mit sechs Siegen und zwei Unentschieden fällt die Zwischenbilanz klar zu Gunsten des FC Südtirol aus. Die beiden Matches der letztjährigen Saison endeten jeweils mit einem 2:0-Erfolg für Tait & Co. Turchetta und Rover entschieden das Hinspiel in Fano, im Rückspiel sorgte der bei Inter großgewordene Stürmer im Alleingang für die Entscheidung.

DER SCHIEDSRICHTER Referee der Begegnung ist Eduart Pashuku aus der Sektion Albano Laziale (49 Matches in der Serie C). Assistiert wird er von den Linienrichtern Lorenzo Poma (Trapani) und Francesco Cortese (Palermo) sowie dem 4. Offiziellen William Villa (Rimini).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen