Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Chronik » 712 Neuinfektionen

712 Neuinfektionen

Foto: 123rf

In den vergangenen 24 Stunden wurden 2.961 Abstriche auf das Coronavirus untersucht. Dabei wurden 712 Neuinfektionen festgestellt. Vier Personen sind am Virus verstorben.

Bisher (06. November) wurden insgesamt 249.844 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht, die von 127.570 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (05. November): 2.961

Neu positiv getestete Personen: 712

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 11.571

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 249.844

Gesamtzahl der getesteten Personen: 127.570 (+1.325)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 270

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 86

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 89

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 35

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 330 (+4)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 7.309 (darunter 23 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 33.069  (darunter 1.531 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 40.378

Geheilte Personen: 4.196 (+1.211); zusätzlich 1.037 (+92) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden . Insgesamt: 5.233 (+1.303) Mit heute wurde die Anzahl der Geheilten gemäß dem neuen Kriterium, wonach nur mehr 1 negativer PCR-Test für die Heilung notwendig ist, aktualisiert. Aus diesem Grund hat sich eine deutlich höhere Anzahl an Geheilten ergeben.

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 368, 231 geheilt

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 21 (15 geheilt)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (21)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • lillli80

    Sind von gestern auf heute über 1.200 leute geheilt worden? Das grenzt ja fast an ein wunder….

  • nostradamus

    Inzwischen sind wir (wohl in Folge der Rechenfehler im Sysem …)
    auf sage und schreibe 53 % Positive bei den Neugetesteten.

    —IRONIE EIN
    Der Südtiroler Weg hat uns offenbar zu den BESTEN gemacht …

    Oder ist man hier vielleicht gar nicht der Beste wenn die Zahlen am höchsten sind…
    —IRONIE AUS

  • severine

    Südtiroler weg?im Sommer war alles offen,da waren alle Happy,und jetzt wo geschlossen wird schimpft ihr,sagt Mal was wollt ihr eigentlich,?

    • n.g.

      @severine Jedenfalls nicht was jetzt wieder passiert. Kommt dir nicht der Verdachz, dass dann nach dem Lockdown im März, für den Sommer, falsche Entscheidungen getriffen wurden? Oder sind deiner Ansicht nach die Menschen selbst Schuld? Wer hat denn grlockert? Warum denn? Sund das nucht dann DEINE gelobten Politiker gewesen?

  • goggile

    IHR FLASCHEN! DIKTIERENDE!

  • rasputin

    Das Alter der mit Coronagestorbenen ist ein Staats(Landes)geheimnis, man muss es mühsam aus den Todesanzeigen eraten. Mit der chronischen Geheimnistuerei, besonders wo die sehr zahlreichen Neuinfizierten auftreten, treibt man die Bevölkerung in die offenen Arme von Rattenfängern und Verschwörungstheoretikern.

  • cicero

    Ja die Maskenpflicht für 6jährige in der Volksschule wird die Situation bedeutend entspannen!!. Ironie aus.

  • severine

    Oh,,i wechsle Seite,,mit Coronaleugnern möcht ich nichts zu tun haben,,Lachnummern,,,und jiatz fescht a mir ummerhockn,,

  • prophet

    Schweden schickt uns schöne Grüße und ein Lächeln für soviel Dummheit!

  • heinz

    Die Lage in Südtirol ist sehr, sehr ernst!

  • soistes

    In Tirol wieder mehr Neuinfizierte: 882!

    Geradezu unglaublich!

  • sabine

    gehöre sicher nicht zu den Corona Leugnern und halte mich an die Regel, nur so langsam kommen mir schon zweifel, denn wenn täglich so hohe zahlen rauskommen, und das seit wochen und die tests so viele sind, dann müsste doch bald die ganze bevökerung durchgetestet sein und ein hoher Anteil Corono haben bzw auch schon gehabt haben

  • eierkopf

    Das Ganze begann bereits in den Jahren 2015-2016 als man begann das Gesundheitssystem kaputt zu sparen.Es wurden Studien in Auftrag gegeben,die belegen sollten,dass beim Gesundheitssystem gespart werden kann.Zum Beispiel die Leopoldinastiftung machte in DE den Vorschlag man könne die Kliniken von 1600 auf 330 reduzieren.Das geschah in ganz Europa und hauptsächlich in den südlichen Staaten,die dringen Geld aus der EU benötigten.Sie wurden angehalten einen rigorosen Sparkurs einzuschlagen unterAnderen auch beim Gesunheitssystem.
    Und dann nahm das Dilemma seinen Lauf.Breits ab 2017/18 geriet das System bei jeder Grippewelle an seine Grenzen.2020 kam dann das Supervirus.das dem entsprechend aufgepauscht wurde und alles griet ausser Kontrolle Hätte man in den letzten fünf Jahren mehr in das in das Gesundheitssystem investiert anstatt abgebaut hätten wir heute nicht so ein Kaos.
    Ich kann mich noch erinnern als Proteste gegen die Schliessung von Abteilungen in verschiedenen Krankenhäuser abgehalten wurden,(STOCKER)
    Ich habe keine Ahnung,wer hinter diesen System steht,aber eines kann ich mit Sicherheit sagen,an dieser Misere ist einzig und allein die Politik schuld.
    Frage: Was wäre günstger gewesen sparen oder investieren?
    Leuten,die ihr Handwerk nicht verstehen sollte man nie beauftragen etwas zu machen und schon gar nicht beim Gesunheitssystem.
    Ich hoffe und wünsche mir,wir kommen aus diesem Schlamassel heil heraus

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen