Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Politik » Abstimmung per Handy

Abstimmung per Handy

Der Landtag stellt auf Corona-Betrieb um. Eine generelle Maskenpflicht gibt es aber (vorerst) noch nicht.

Von Matthias Kofler

Der Landtag kommt heute zu einer Sondersitzung zusammen, um über die Corona-Maßnahmen zu debattieren. Den Abgeordneten ist es von nun an freigestellt, ob sie an den Sitzungen in physischer Präsenz teilnehmen oder sich per Video zuschalten. Zuletzt musste Alessandro Urzì coronabedingt in Quarantäne. Da er mit keinem anderen Mandatar näheren Kontakt hatte, blieben diese von Einschränkungen verschont. Die Politiker genießen bei den Testungen keine Sonderbehandlung, das heißt, sie müssen einen etwaigen Abstrich aus der eigenen Tasche bezahlen.

Erstmals können die Abstimmungen im Landtag auch per Smartphone durchgeführt werden. Eine generelle Maskenpflicht wie im Deutschen Bundestag oder im römischen Parlament gibt es aber (vorerst) nicht: Es reicht aus, wenn die Abgeordneten den Mund- und Nasenschutz beim Betreten des Plenarsaals tragen. Sobald sie ihren Sitzplatz erreicht haben, können sie ihn wieder abnehmen. Der Sitzungssaal sei groß genug und zwischen den einzelnen Sitzplätzen gebe es ausreichend Abstand, heißt es aus dem Präsidium.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (11)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Hervorragende Vorbildfunktion, der Pöbel muss im Freien Masken tragen und staatliche Einschränkungen werden sogar noch verschärft, die ehrenwerte Gesellschaft von Südtirol genehmigt sich aber Ausnahmeregelungen.

    Die arbeiten anscheinend eifrig daran, dass sie gar niemand mehr ernst nimmt.
    Die Dreistigkeit unserer Volksvertreter wird so langsam unerklärlich und auch das Schweigen, in diesem Fall, einer Foppa, Mair, Knoll oder des Team K, welche sonst jede Gelegenheit nutzen, in der Presse zu präsent zu sein.

  • watschi

    haben sich nicht schon genug dieser volksvertreter angesteckt? widmann, urzì, kòllensperger und wer weiss wer noch alles. und trotzdem immer nch ohne maske, wàhrend draussen tausende um ihre arbeitsplàtze bangen mùssen? schòne vorbilder

  • prophet

    In die Kinder in der Schule zwingt er Den Blunder von a Maske zu trogen und sie selber wiedermol nit!
    Liebe Eltern losst des enck nit gfollen!

  • eierkopf

    „Eine generelle Maskenpflicht gibt es nicht“
    Insider wissen eben,dass Masken nichts nützen

  • heiterbiswolkig

    Die nächste Chance genutzt sich wieder ein Stück lächerlicher und unglaubwürdiger zu machen. Darin sind sie echt gut. Di beschtigschtn eben, wia olm.

  • exodus

    Der Landtag mit seinen Politikern, soll mal auf Spar-Betrieb umstellen!! Wie kann man im Monat November mit Hemd und kurzen Ärmeln in einem Raum sitzen. Seid umweltfreundlicher und
    heizt wie es sich gehört, zieht euch passender an……Der normale Steuerzahler kommt für diese Kosten auf und wird noch dazu aufgefordert seine Räume nicht über 21 Grad zu erwärmen. Bei solchen Temperaturen kann man unmöglich im Hemd rumsitzen!!

  • ralf

    Und die Kinder schon !!!!!!!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen