Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Sport » „Wir bleiben sportlich“

„Wir bleiben sportlich“

Die Motivationskampagne #wirbleibensportlich #inkörperundgeist, initiiert vom VSS- Mitgliedsverein SSV Brixen, ruft ab Donnerstag 5. November 2020 zu mehr Sportlichkeit auf.

Sportlichkeit im Sinne von körperlicher Betätigung, aber auch im Sinne vom respektvollen Umgang miteinander. Zahlreiche Südtiroler Sportvereine haben ihre Teilnahme an der landesweiten Kampagne bereits zugesichert und starten mit dem individuellen Online- Trainingsangebot in den sozialen Medien.

Der Sport ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil im Leben für uns Menschen.

Die Sportvereine Südtirols und ihre Mitglieder werden mit der landesweiten Motivationskampagne #wirbleibensportlich #inkörperundgeist dazu aufgerufen, auch während des Semi-Lockdowns und dem weitestgehenden Verbot von Trainingstätigkeiten und insbesondere vom Mannschafts- und Kontaktsport, sich dennoch individuell körperlich zu betätigen und Sport im Freien zu betreiben.„Sport ist eine wichtige Kraft in unserer Gesellschaft und gerade in Zeiten der Krise kann der Sport die zahlreichen Werte welche er vermittelt, wie Solidarität, Fairness und Verantwortungsbewusstsein, leben und sichtbar machen“, erklärt VSS-Obmann Günther Andergassen.

Der SSV Brixen hat diese Kampagne ins Leben gerufen, um zu mehr Sportlichkeit aufzurufen – zu Hause, aber auch im Netz. Ab dem 5. November werden laufend Online- Trainingsvideos gepostet, die von den Trainern der Vereine aufgenommen werden und die Mitglieder zum individuellen Sporttreiben, im eigenen Wohnzimmer oder auch in der Natur animieren sollen. Zudem werden Statements von Sportfunktionären, Sportlern, Trainern und auch von politischen Vertretern gepostet, die in Krisenzeiten wie diesen, zu mehr Vernunft und Eigenverantwortung aufrufen.

Konzept & Ablauf:

Die vom SSV Brixen initiierte Kampagne startet landesweit am 5. November und wird mit einem Countdown eingeläutet. Jeder teilnehmende Sportverein postet Videos mit Trainingseinheiten auf seinen Kanälen in den sozialen Netzwerken. Die Videos richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die auch zu Hause sportlich bleiben wollen. Jedes Video ist mit den beiden Hashtags #wirbleibensportlich #inkörperundgeist versehen. Wer mitturnt, kann sich selbst filmen oder ein Foto dazu (immer mit den Hashtags versehen) unter den Beitrag posten – und somit interaktiv mitarbeiten.

Das Ziel der Kampagne:

Erstes Ziel ist es die Sportverein-Mitglieder während des Semi-Lockdowns zum individuellen Sporttreiben zu animieren. Ein viel größeres, zwischenmenschlicheres Ziel ist es aber die Sportler*innen des Landes zu mehr gegenseitigem Respekt aufzurufen: Hasskommentare, Beschimpfungen, Beleidigungen – das Netz ist aufgrund der Corona-Sicherheitsbestimmungen voll von Shitstorm gegenüber den Entscheidungsträgern aus Politik und Sport – dürfen keinen Platz haben. Die Südtiroler Sportvereine sehen es als ihre Aufgabe, ihre Mitglieder (und auch deren Familienmitglieder) zu mehr Sportlichkeit zu bewegen – nicht nur zur physischen, sondern auch zur psychischen. Sportlich sein heißt nämlich auch, sich respektvoll anderen Menschen gegenüber zu verhalten!

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen