Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Kultur » Ladinisches Wikipedia online

Ladinisches Wikipedia online

2017 ist das Vorhaben „Wikipedia Ladina“ gestartet nun ist die eigenständige digitale Enzyklopädie in den verschiedenen ladinischen Idiomen erfolgreich online. „Wikipedia Ladina ist somit ein Zeugnis gelebter ladinischer Sprache und Kultur“, zeigt sich der ladinische Bildungs- und Kulturlandesrat Daniel Alfreider erfreut.

Dass nun auch auf Ladinisch Informationen auf einem eigenen Wikipedia dem Zeitgeist entsprechend online gesucht und nachgelesen werden können, sei eine weitere Bereicherung für die Identität und Kultur der Ladinier, ist Alfreider überzeugt. Zudem könne Wikipedia auch für den Unterricht an den ladinischen Schulen nützlich sein, so der Landesrat. „Gerade die Kombination aus Internet als Medium und dem Schaffen ladinischer Inhalte ist zeitgemäß und interessant und kann sicher dazu beitragen noch mehr Menschen über das Web über uns Ladiner, unsere Kultur und Sprache zu informieren“, sagt Alfreider.

1880 Seiten und 441 Mitwirkende

Das Projekt wurde von Susy Rottonara von der Landesabteilung Ladinische Schule und Kultur koordiniert und mit Unterstützung des ladinischen Schriftstellers Roland Verra und dem Experten von Wikimedia Italia, Gian Francesco Esposito, umgesetzt.

Das Wikipedia Ladina enhält Informationen zu verschiedenen Themenbereichen von der Geografie über die Geschichte bis zur Biologie und darüber hinaus spezifische Informationen über die Geschichte, Sprache und Kultur der Ladiner. Insgesamt wurden 1880 Seiten erstellt. Bis dato haben 441 Personen mitgewirkt. Alle Ladiner, die gern beim Wikipedia Ladina mitmachen möchten, haben weiterhin dazu Gelegenheit. Weitere Informationen über diese ehrenamtliche Mitarbeit erteilt die Landesabteilung ladinische Schule und Kultur.

Und hier geht’s zur Wikipedia Ladina: https://lld.wikipedia.org/wiki/Plata_prinzipala

san

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen