Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Chronik » Jüngere Intensivpatienten

Jüngere Intensivpatienten

Intensivstation Meran (Archivbild)

Das Corona-Virus grassiert erneut in Südtirols Altersheimen. Und die Intensivpatienten sind im Schnitt jünger als im März.

In Südtirol gibt es wieder mehrere Corona-Fälle in Altersheimen.

Nach Angaben des Sanitätsbetriebes sind rund zwei Dutzend Heimbewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Betroffen sind Altersheime in der Landeshauptstadt Bozen, in Sarnthein, Steinegg, Lana und Laas.

Die Hälfte der positiv getesteten Covid-Patienten aus den Altersheimen sind indes in die Privatklinik Villa Melitta überstellt worden.

Auf der Intensivstation des Bozner Krankenhauses werden derzeit 12 Covid-19-Patienten betreut.

Wie Rai Südtirol am Samstag unter Berufung auf Covid-Einsatzleiter Marc Kaufmann berichtet, seien die Intensivpatienten im Schnitt jünger als während der ersten Welle im Frühjahr.

Laut Kaufmann seien die meisten Intensivpatienten zwischen 50 und 70 Jahre alt. Auch seien Patienten ohne Vorerkrankungen betroffen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (27)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • heinz

    Dies sollte allen zu denken geben!

  • summer

    Zwischen 50 und 70?
    Könnte das auch heißen, dass die Gruppe der 70 bis 90 bereits im Frühjahr eine Herdenimmunität erreicht haben, und deshalb nicht mehr gefährdet sind?

  • hallihallo

    neuerdings wird auch das alter der intensivpatienten angegeben.
    jetzt will man auch die 50- bis jährigen einschüchtern.
    aber die 15- bis 50 jährigen interessiert das immer noch nicht. die können sie damit noch nicht einschüchtern. mal schauen , womit sie es morgen probieren.

  • prophet

    Schweden läßt grüßen!
    China lacht über uns alle!
    Finde den Fehler!

  • susim

    Bist du dir da sicher? War für cif gedacht!

  • sorgenfrei

    @prophet: schweden hat immer noch mit die schlechtesten zahlen und mittlerweile zb. in uppsala die rigorosesten maßnahmen seit beginn der pandemie erlassen… also hör bitte auf mit schweden… nehmen sie zumindest neuseeland als positivbeispiel… @summer: sie drehen sich immer so, dass es passt… genau wie die trumpjünger… sind auch beratungsresistent… aber ihre these, dass sterben mit einem gewissen alter eine laune der natur ist, funktioniert bei 50jährigen halt nicht mehr so gut in unserer gesellschaft…

    • summer

      @soegenfrei
      Wenn Sie kein Argument mehr haben, dann kommt halt noch die Trump-Schiene.
      Nun scheinen Sie aber in der Realität nicht angekommen zu sein, denn es sterben leider zuviele Menschen unter 50 an den verschiedensten Krankheiten, und siehe da, sie Medizin kann es nicht verhindern, so traurig jeder frühe Tod von jungen Eltern auch ist. Wer die Rechnung (das Leben) ohne den Wirt (Tod) macht, wird böse erwachen.
      Und last but not least: die Laune der Natur bei den künstlichen Schwangerschaftsabbrüchen funktioniert halt bei Ihnen dann auch nicht so einwandfrei. Und dieses ungeborene Leben ist weit jünger als die unter 50jährigen, die Sie mir hier unterschrieben wollen.
      Nachdem Sie nicht mal das Argumentieren schaffen, bezeichne ich Sie auch nicht als Mao. Aber das tut jemand sowieso nur, weil ihm die Argumente ausgehen.

    • prophet

      sorgenfrei nein ich wähle China!
      Scheinbar leben sie hinterm Mond!

      • asterix

        @phrophet, in China gibt es anscheinend keine 2. Welle. Aber nicht nur in China. Auch von Japan, Südkorea, usw. hört man nix davon. Schon interessant was die besser machen als wir hier im Westen.

  • asterix

    Übrigens, was Marc Kaufmann zum Besten gibt ist nicht zuverlässig. Wenn er so rechnet wie beim Schutzmaterial bestellen, wo er anstatt 40.000 400.000 Mäntel bestellen wollte, kann man getrost über sein Zahlenverständnis zweifeln. Übrigens, wo liegen die nicht bezahlten Masken und Mäntel den herum? Immer noch in einem Chinesischen Lager,?

  • sorgenfrei

    @ Summer: ich habe schon argumentiert… sie habe ja argumetiert.. und der vergleich mit trumpjünger bekommt ihnen wohl nicht… als covidiot wollen sie auch nicht bezeichnet werden… dann verhalten sie sich mal nicht so… znd bitte bitte lassen sie endlich ihre schwangerschaftsabbrüche qus dem spiel (welche us-partei vertreter diesbezüglich ihren standpunkt…), die haben mit covid rein gar nichts zu tun…

    • summer

      @sorgenfrei
      Solange ich mich penibel an die Hygienevorschriften halte, sind Sie sicher der größere Covidiot, denn zu jenen zählen ich nicht nur die Leugner, sondern auch die Paniker.

      Und noch etwas: Sie stehen nicht für den Schutz des Lebens, denn ansonsten würden Sie erkennen, wie sehr das Thema mit den Abtreibungen zusammenhängt.
      Ihnen geht es nur um die Rettung Ihrer eigenen Haut und dafür missbrauchen Sie die Corona-Toten.
      Sie sind nichts anderes als ein abscheulicher Egoist. Denn der Schutz des Lebens beginnt mit der Schwangerschaft und endet mit dem Tod der Person.
      Wer also Gott spielt, und meinetwegen auch die Abtreibung von genetisch bedingten Krankheiten eines Fötus rechtfertigt, braucht sich nicht zum Beschützer alter und/oder vorerkrankter Menschen aufschwingen. Entweder gilt der Schutz des Lebens bedingungslos oder er gilt nicht.
      Irgendetwas dazwischen ist einfach nur der blanke Egoismus eines Corona-Neurotikers.

  • sorgenfrei

    @summer: so langsam mach ich mir sorgen um sie: jedenfalls sorge ich mich natürlich um mich, um meine familie, ich sorge mich auch um die wirtschaft, um arbeitsplätze die verloren gehen werden, um das vereinswesen, die kultur die abgehängten in der welt, die auch in dieser krise die verlierer sind… ich sorge mich auch um die zahlen im krankenhaus, die, ob sie wollen oder nicht – von tag zu tag schlechter werden… das hat auch nichts mit panikmache zu tun, sie „zwischen-den-zeilenleser…“, und nach wie vor nichts mit abtreibungen…
    @prophet: dann wählen sie china… sie wissen aber schon, was dort mit regierungskritiker passiert, oder? Oder passiert das nur hinter dem mond?

  • sorgenfrei

    @summer: da ist er wieder unser summer… stellt sich über andere, indem er ihnen etwas unterstellt, glaubend, dass er besser sei… das erinnert mich doch an den großen blonden über dem großen teich….

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen