Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Südtirol » 277 neue Corona-Fälle

277 neue Corona-Fälle

Foto: LPA/ 123rf

In den vergangenen 24 Stunden wurden 2.209 Abstriche auf das Coronavirus untersucht. Dabei wurden 277 Neuinfektionen festgestellt. Die Hospitalisierungsrate steigt weiter.

In Südtirol wurden in den vergangenen 24 Stunden 277 neue Corona-Fälle gemeldet.

Es ist dies ein neuer Negativrekord.

In Südtirol sind derzeit 2.874 Personen aktiv positiv.

Auch der Druck auf die Spitäler steigt.

Mittlerweile müssen 133 Covid-Patienten spitalärztlich betreut werden – 102 auf den Normalstationen der Spitäler und 31 in den Privatkliniken. 12 Covid-Patienten müssen intensiv betreut werden.

Bisher (24. Oktober) wurden insgesamt 216.044 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht, die von 112.056 Personen stammen.

6.355 Personen sind in Quarantäne.

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (23. Oktober): 2.209

Neu positiv getestete Personen: 277

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 6.095

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 216.044

Gesamtzahl der getesteten Personen: 112.056 (+1.126)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 102

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 31

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 32

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 12

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 296 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 6.355 (darunter 17 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 24.285 (darunter 1.516 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 30.640

Geheilte Personen: 2.943 (+3); zusätzlich 939 (+ 0) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.882 (+3)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 269 (+0), 232 geheilt (+0, diese Zahl wurde nach einer Kontrolle korrigiert; zwei Mitarbeiter sind aus dem Dienst ausgetreten, bevor sie geheilt waren und scheinen daher nicht in der Gesamtzahl der geheilten Mitarbeiter auf)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 16 (15 geheilt)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goggile

    +++goggileNEWS+++goggisANTIkoroneNEWS+++

    heut abend 19h atp halbfinale sinner-zvevrek auf eurosport und supertennis

  • heinz

    Das Rt liegt nach wie vor bei 1,3; die 7-Tage Inzidenz bei 271.

    • summer

      Keinen Lockdown zu machen, würde wenigstens den Preis oder die Last der Pandemie uns als Verantwortliche zu tragen verpflichten.
      Das Billigste und Verwerflichste aber ist es, wieder einen Lockdown zu machen und die ganze Verantwortung und Last der nächsten Generation aufzuhalsen, wofür wir nun ethisch gesehen kein Recht haben. Wir entziehen uns der Verantwortung auf Kosten der nächsten Generation.
      Wenn das für dich ok ist, dann belegt er schwarz auf weiß, dass es dir überhaupt nicht um das Leben anderer geht, sondern allein um deine eigene Haut zu retten.
      Das ist der glasklare Egoismus hoch zehn.

      • leser

        Summer
        Du wiederholst dich
        Ich habe dir aber schon gesagt die rechnung hat man in der EU schon verschickt
        Italien war schon bereits aufs geld
        Und der torfmann spricht vom sieg
        Pinzger und co warten auch schon auf die geschenke und der schuler richtet schon mal die giesskanne her
        Die anzahl der bettler wird enorm sein, da braucht es eine grosse giesskanne

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen