Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Chronik » 70 Positive in Welsberg-Taisten

70 Positive in Welsberg-Taisten

Foto: LPA/ freepik.com

Am Donnerstag wurde die Corona-Testreihe in Welsberg-Taisten abgeschlossen: Insgesamt wurden 2.484 Tests durchgeführt, rund 70 Personen gelten im Moment als positiv.

Seit letzter Woche wurde die Bevölkerung in der Gemeinde Welsberg-Taisten aufgerufen, sich einem Corona Test zu unterziehen. Bei den ca. 2919 Einwohnern und sich in der Gemeinde zur Zeit aufhaltenden Personen wurden 2.484 Test durchgeführt. Dies entspricht einer Teilnahme von ca. 85%.

Wie der Sanitätsbetrieb mitteilt, gelten rund 70 Personen in Welsberg-Taisten im Moment als positiv. Die positiven Ergebnisse der Antigenschnelltests der ersten Tage sind mittlerweile durch den PCR-Test bestätigt worden.

Der Bürgermeister wertet die Teilnahme an der Testreihe als einen sehr guten Erfolg: „Die Bevölkerung hat große Verantwortung für die Gemeinschaft bewiesen und sich freiwillig dem Schnelltest unterziehen lassen. Daraus ergibt sich für die Verantwortlichen der Gemeinde und der Landesverwaltung die Möglichkeit die Regeln dem Risiko anzupassen, um hoffentlich bald wieder zur Normalität zurückzukehren zu können“, erklärt Bürgermeister Dominik Oberstaller.

„Wichtig erscheint die Erkenntnis, dass durch das schnelle und gezielte Handeln die Gefahrenquellen sofort lokalisiert werden konnten und die positiven und potentiell infektiösen Personen gleich in häusliche Quarantäne versetzt wurden. Es scheint, als hätte man die allermeisten Infektionsherde isoliert und dadurch die Verbreitung des Virus unterbrochen“, heißt es in der Mitteilung des Sanitätsbetriebes.

Der Bürgermeister Dominik Oberstaller und der Bezirksdirektor Walter Amhof bedanken sich an dieser Stelle bei den Ärzten für Allgemeinmedizin der Marktgemeinde Welsberg-Taisten, beim Sanitätspersonal, beim Weißen Kreuz, den Gemeinderäten und dem Gemeindepersonal, dem Ordnungsdienst und den Carabinieri, den freiwilligen Helfern und ganz besonders bei der Bevölkerung der Marktgemeinde Welsberg- Taisten.

„Nur durch die Mithilfe und Eigenverantwortung aller ist es gelungen, die steigenden Infektionen in Griff zu bekommen, die flächendeckende Testung gut abzuschließen und wieder einige strenge Regeln lockern zu können, so Oberstaller.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (15)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • prophet

    Überhaupt keine Tests und Frieden kehrt ein!

  • pantone

    Aus aktueller Sicht eigentlich beruhigend. Es haben sehr viele Bürger teilgenommen. Bei dieser doch hohen Anzahl an Tests sind die 2,8 % relativ gering. Ansonsten gibt es täglich gerade einen höheren Prozentsatz. Die 247 Infektionen heute sind ein Prozentsatz weit über 10 %.

  • franz1

    Wieviel Zeit ist vergangen zwischen der Feier und den Tests?
    Wieviel Menschen außerhalb der Gemeinde Welsberg-Taisten haben inzwischen diese positiven „Speader“ schon angesteckt?
    Warum sind in der Gemeinde Rasen Antholz seitdem plötzlich 6 positiv und 35 in Quarantäne?
    Nach einer Woche kann man nicht mehr sagen wir haben alles im Griff da das Virus exponentiell sich ausbreitet wie hier geschehen…..

  • sepp

    franz 1 na na wi sein jo die bestigsten sanität an boden kenn mo ins ban widmann und zerzer bedanken wen an positiven test hast konsch mit mindestens 30 toge rechnen weil nichts weiter geht landesreierung do seiser sowie so null oan tog dei verordung in nächsten a neue der ondre super monn werd woll miesen denken wie sie ihre gehalts erhöung durch a hinter tür ins trockene bringt die leute werden sowieso nur an angelogen fa dei herrn sollten sich vieleicht amol testen lossen sein viel obgelichten worden ohne maske dei wos in die leute verordnen maske troge sonst gibs a strofe lei ba ihnen genügd a entschuldigung

  • schumi

    Die Tests haben eine Fehlerquote von 1-2%.
    Somit sind bei den 2.500 Test, 25-50 Leute FALSCH Positiv, also rund die Hälfte.
    Hört auf gesunde Menschen zu testen!

  • hallihallo

    haben alle beteiligten der hochzeit schon die strafe bekommen oder noch nicht?
    schließlich haben sie sich ja nicht an das gesetzt gehalten und müßten meines wissen sogar anzeige wegen auslösung einer sanitären katastrofe erhalten.

  • kirke

    Geben Sie doch bitte ihren richtigen Namen an Herr Denunziant.
    Oder trauen sie sich nicht?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen