Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Der Geldsegen

Der Geldsegen

Während Unternehmer und Arbeitnehmer coronabedingt den Gürtel enger schnallen müssen, genehmigen sich die Regionalratsabgeordneten eine stattliche Gehaltserhöhung.

Die Aufregung in den sozialen Medien über die Meldung der TAGESZEITUNG vom Mittwoch ist groß:

Während Unternehmer und Arbeitnehmer coronabedingt den Gürtel enger schnallen müssen, genehmigen sich die Regionalratsabgeordneten eine stattliche Gehaltserhöhung.

Selbstbedienung in Krisenzeiten!

Wie Präsident Roberto Paccher bekanntgibt, werden die Gehälter der Volksvertreter mit Beginn des neuen Jahres um monatlich 500 Euro aufgestockt.

Grund ist ein Passus im Regionalgesetz von 2012, der jährlich eine automatische Anpassung der Amtsentschädigungen an die Inflationsraten des ISTAT-Indexes der Verbraucherpreise (FOI) vorschreibt.

Seit knapp acht Jahren wurde diese Anpassung nun nicht mehr vorgenommen, die Gehälter blieben auf Beschluss des Präsidiums eingefroren. Daher winkt den Abgeordneten neben der Gehaltserhöhung nun auch eine ISTAT-bedingte rückwirkende Inflationsnachzahlung von 4,95 Prozent: Pro Mandatar sind das immerhin 8.500 Euro.

LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE:

Wie der Vizepräsident der Region Sepp Noggler diesen Fall von Selbstbedienung in Krisenzeiten bewertet.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (84)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • summer

    Einfach nur zum Schämen diese Aasgeier. Schon mal keinen Cent durch Corona verloren, aber das genügt ihne wohl anscheinend nicht. Deshalb auch noch eine selbst gewährte Lohnsteigerung.
    Einfach nur unverschämt.

  • vinsch

    Das ist bodenlose Frechheit und dann bleiben sie noch daheim und kassieren mit Nichtstun ihre Gehälter. Mir fehlen die Worte.

  • rowa

    ist der Ruf erst mal ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert …

  • batman

    BEKOMMEN UNSERE POLITIKER ALSO 2 GEHÄLTER? EINMAL ALS LANDTAGSABGEORDNETE UND EIN ZWEITES MAL ALS REGIONALSABGEORDNETE?

    http://consiglio.regione.taa.it/de/regionalrat/abgeordneten.asp

  • tiroler

    Harte Arbeit muss belohnt werden፣!Hurra Coronafrei ins Wochenende…

  • stefan1

    Warum schreibt ihr nicht dazu, dass Paccher von der Lega ist ?
    So eine bürgernahe Partei die Lega, die weiß halt einfach noch was den kleinen Mann rumtreibt um ihn dann kurz darauf etwas zu „erleichtern“.

    • summer

      @stefan1
      Richtig, keinen Zentimeter den FdI und keinen Zentimeter der Lega.
      Warum haben aber die Grünen und das TK geschwiegen?
      Sonst wäre es nicht vorstellbar, dass sie dies quasi heimlich und unauffällig beschlossen hätten.
      Also hier wiedermal so, dass alle Parteien gemeinsam wieder den Wähler verarscht haben.
      Deshalb ist deren Schmierentheater zwischen Regierung und Opposition alles andere als real, sondern echte Show. Schämt euch alle 70.

      • stefan1

        Es steht ja klar Entscheidung des Präsidiums. In diesem sitzen SVP, sowie die rechtsextremen Lega und Fratelli d Italia, sowie einer von der Associazione Fassa.
        Also können sie den Grünen und Team K nicht den schwarzen Peter zuschreiben.
        Nebenbei würde die tageszeitung sofort Team K Skandal hineinschreiben, wenn das auf ihrem Mist gewachsen wäre (auch völlig zu Recht), aber anstatt alle über einen Kamm zu schären müsste man halt auch schreiben, der Legapräsident Paccher, so kommt es falsch rüber.

        • summer

          @stefan1
          Langsam, wissen die Grünen und das TK nicht, was im Präsidium passiert?
          Dann stimmt glatt, was ich immer sage: in dieser Legislatur ist die dümmste Opposition am Werke, seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges aktiv.
          Danke Stefan, you made my day!

        • stefan1

          Ich bin ja leider nicht allwissend wie du, also weiß ich nicht inwiefern das Präsidium einberufen wird und kenne auch seine Geschäftsordnung nicht, allerdings gab es bisher noch keine Stellungnahme der Grünen/Team K dazu, also weiß ich nicht was das mit Dummheit zu tun haben soll. Im besten Fall ist es doch eher Scheinheiligkeit ?

          • summer

            @stefan1
            Scheinheilig nenne ich Gier nicht.

          • stefan1

            Siehst du, jetzt ha sich schon die STF gemeldet, schauen wir mal was Grüne und Team K von sich geben, dann schauen wir

          • summer

            @stefan1
            Ich habe von denen bisher nichts gehört.
            Außerdem hat die STF nur scheinheilig die Aufschiebung, nicht aber die Abschaffung gefordert.
            Alles Heuchler!

          • stefan1

            Deiner Meinung nach sollten also die Diäten einfach grundsätzlich nie der Inflation angepasst werden ?
            Das ist mal ein interessanter Ansatz…

          • summer

            Niemand spricht von grundsätzlich nie. Aber jetzt ist der falsche Zeitpunkt. Und nicht vom Thema ablenken. Grüne und TK schweigen beharrlich.

          • stefan1

            Also dich verstehe mal einer: Wer redet denn hier von der Abschaffung ?
            Deine Wenigkeit, also heuchlerisch ?
            Soll ich für dich beim Team K und den Grünen anrufen und um eine Stellungnahme bitten ?

          • stefan1

            Team K hat sich soeben gemeldet, willst du jetzt den Vorschlag auch schlecht reden ?

    • leser

      Stefan1
      Man muss gerechterhalber aych sagen, dass die oppositionsparteien auch mit zwangsernährt werden
      Geht es um gehaltsaufbesserung, ja dann halten sie mit gegenwehraktionen sehr zurück, wie uns beispielsweise ein pius leitner, due stramme ulli oder der bigottische heiss gezeigt hat

      • rumer

        Es gibt nur eine gute Antwort, nur eine Lösung dieses Problems:
        LOS VON ROM

        • drhonz

          @rumer Da steht es handelt sich um einen passus in einem regionalgesetz… Also wir müssen zuerst mal vor unserer regionalen haustüre kehren!
          Aber wer ist heute noch wählbar?? Wer hat heute noch das rückgrat und die eier wirklich für etwas zu stehen, sich an realen aktuellen sorgen und nöten zu orientieren, die mentalität und fehler der vergangenen 20 jahre anzugehen und auszuwetzen? Unreife gitschelen? Unverschämte (Alt)Mandatare in abgehobenen sphären? Feige oppositionspolitiker welche die pappen nicht aufbekommen wenns drauf ankommt??
          Resignation und wut steigen.

          • rumer

            @drhonz
            genau….bei LOS VON ROM kommen wir auch vom Trentino los, dann kann die Lega machen was sie will.
            Hast du mal ein Interview mit Kanzler Kurz zu bestimmten Themen gesehen? Der hat die Eier, steht für eine Linie und verteidigt diese gegen die naiven Politiker. Der junge Kurz läßt z. B. den alten Steinmair wie einen dummen Jungen aussehen.
            Wenn wir gute Politiker haben wollen, dann müssen wir die SVP gegen die ÖVP austauschen.

        • leser

          Rumer
          Das hat mit rom rein gar nix zu tun
          Diese gauer werden in unseren gemeindestuben gezüchtet

  • thefirestarter

    Ein Gesetz gemacht, angenommen und angewendet von einer demokratischen Institution, da kann doch nichts schief laufen, oder?

    Das Gesetz ist von 2012, was können unsere Schwerarbeiter dafür das es gerade jetzt ein paar Prozentpunkte mehr Arbeitslose gibt, ein paar Prozentpunkte mehr Arme im Land gibt, ein paar Prozentpunkte mehr Verzweifelte gibt.
    Gesetz ist Gesetz!

    Also bitte hört auf mit dieser künstlichen Aufregung!

    • drhonz

      Ja, die armen opfer. In dem fall kann man wohl wirklich nichts machen. Da sind unseren gewissenhaften und gesetzestreuen politikern die hände gebunden und sie lassen es tapfer über sich ergehen… Law and order.. wie felsen in der brandung…
      Wie übrigends auch in allen anderen bereichen, z.b. wenn es um raumordnung, persönliche bauprojekte, unbürokratische auftragsverteilungen an freunde und familie geht usw. usf.
      Das ist rechtsstaat!!
      Wenn überhaupt, dann sind die schuld diese ausländer die sich an nichts halten, oder die ‚walschen‘ die sich das gesetz so biegen wie es ihnen passt, oder die deutschen touristen die in unserem gelobten land unverschämt um die einhaltung von vorschriften bitten..

      Wir sind die Guten, das muss mal allen klar sein. Und gesetz ist gesetz.

  • franz1

    Der Futtertrog wird immer länger und prall gefüllt – vom Steuerzahler für Lobbyisten – damit sich die Südtiroler Verarscher Partei und ihr Anhängsel wohl fühlt… ohne Skrupel (Noggler .. Krise oder nicht Krise ist völlig wurscht….

  • ostern

    Für Bauern und Landespolitiker ist immer Geld
    vorhanden. Arme Rentner und Normal-Rentner (die sich
    vieleicht 1X im Jahr einen Urlaub leisten können) werden vergessen.
    Eine Kategorie die sich vielfach in unserem Land im Volontariat tätig
    zeigt und keine Anerkennung bekommt. Wie kann man heute noch
    SVP wählen!!!!!!!!!!!!!!!

    • leser

      Ostern
      Stimmt doch nicht kannst einen urlaub in den südtiroler luxustempel machen und kriegst einen beitrag vom staat
      Geht doch oder?

    • besserwisser

      ja und die anderen? war da jemand dagegen? nix gehört!

    • rumer

      @ostern
      kauf dir einen Hof und werde Bauer….schaun wir mal, wie oft du dann noch Urlaub machst und mit welchem Geld.
      Also mach! Das Leben ist zu kurz um nur zu Jammern.

      • ostern

        @rumer
        Wenn ich das Geld von dir bekomme, welches du dir an Steuern erspart hast(welche ICH natürlich bezahlt habe), dann kaufe ich mir sogar 2 Höfe.
        In deinem Wörterbuch findet sich das Wort Steuern nicht, weil sie
        der liebe Bauer in Südtirol nicht braucht und zahlt.

        • rumer

          @ostern
          die Beiträge an die Bauer sind dafür da, dass du spottbillige Lebensmittel kaufen kannst. Deshalb gibt der EU-Bürger weniger als 10% seines Einkommens für Lebensmittel aus.
          Wie zahlst du lieber? Beiträge oder teure Lebensmittel? Such es dir aus? Ich bekomme keine 5% des Umsatzes als Beiträge.
          Und Steuern zahlt jeder Bauer, du hast nur nicht das Wissen das zu verstehen. Du solltest öfters still sein, dein Unwissen nicht so raushängen lassen.

  • sorgenfrei

    Und laut statistiken ist liegt die inflation bei höchstens 2 %, nur bei besserverdienende beträgt sie 4,5 %… schame on you… wie immer sind die krisengewinner jene die schon haben… die öffentlichen bediensteten haben seid 2010 aufgrund eingefrorener gehälter und gestiegener lebenshaltungskosten mehrere prozentpunkte eingebüßt (laut dieser zeitung!)…. auch vielen anderen lohnabhängigen wird es wohl ähnlich ergehen… wieso bemisst man die gehälter der politiker nicht an den durchschnittsgehälter von ottonormalverbraucher?

    • schwarzesschaf

      Naja die öffentlichen bediensteten tun mir nicht leid die jammerer. Wenn die in der Privatwirtschaft arbeiteten würden wären Sie schon lang arbeitslos. Wo sie schnell sind ist bei nachhause gehen da wird schon 15 minuten vor der Schliessingszeit der Pc heruntergefahren und dann hört man tut mir leid aber der Pc ist schon ausgeschaltet

    • leser

      Sorgenfrei
      Die inflation wird nur auf mehk, zucjer und salz basis gerechnet oder auf benzin und das ist ja billiger geworden

  • nix.nuis

    Insgesamt geht es nicht um viel Geld, aber vor allem geht es ums Gesicht – und das haben „sie“ schon lange verloren!!!
    Ich reg mich gar nicht mehr auf, da es sonst noch ausreichend Gründe für Aufregung gibt… aber warum nur geht sie meistens von den selben Leuten aus?

  • tirolersepp

    Während Unternehmer und Arbeitnehmer coronabedingt den Gürtel enger schnallen müssen, genehmigen sich die Regionalratsabgeordneten eine stattliche Gehaltserhöhung.

    Liebe Tageszeitung schreibt mal einen oder zwei Artikel über Unternehmer und vor allem Arbeitnehmer/innen die den Gürtel enger schnallen müssen anstatt mit Artikeln der Gehalterhöhungen der Politik den sozialen Unfrieden zu schüren !!!

    • ronvale

      Nun,
      Wenn ihnen die Berichterstattung nicht gefällt, warum bleiben Sie dann nicht bei der Lektüre der Dolomiten?

      Dort wird der soziale Frieden eifrig gewahrt

      Aber kritischer Journalismus muss sich nun mal mit weniger erfreulichen Dingen auseinandersetzen

      Oder wäre ihnen eine Medienlandschaft wie in Nordkorea bzw. in der guten alten DDR lieber ?

  • protea

    „Pecunia non olet“ -„Geld stinkt nicht“ wußten schon die Römer.
    Warum sehen wir zu, wie sich bestimmte Leute die Taschen füllen? Solange wir nichts dagegen unternehmen, wird sich nichts ändern. Sind Gesetze da, um die Stärkeren noch stärker zu machen? Oder sollte es so sein, dass die Gesetze dazu dienen sollten, die Schwächeren zu schützen?

  • robby

    „Seit knapp acht Jahren wurde diese Anpassung nun nicht mehr vorgenommen“. Ich bedaure euch zutiefst ihr lieben Regionalpolitiker. Na dann wartet doch weitere 8 Jahre und schafft den Passus eben wieder ab wenn ihr auch nur einen Funken Ehre habt.

  • franzjosef

    Des isch a riesen Schweinerei.

  • franzjosef

    Di Politik kehrt oaschoafn.

  • paul1

    SKANDALÖS… löst endlich diesen Regionalrat auf, den braucht es überhaupt nicht, nur eine Geldfressernmaschine

  • wm

    Gott sei Dank bekommen sie mehr, so kann die junge Frau Ladurner zumindest den Nachwuchs versorgen.

  • waldi

    Ihr Neidhammel alle. Und wenn die drauf verzichten würden, kriegt ihr dann mehr? Nein! Also, mir doch egal, wie viel die sich in ihren Rachen schieben. Ganz ehrlich. Habt sie doch gewählt, was regt ihr euch jetzt auf.

  • franz1

    Da frag ich mal die „lieben“ Politiker, warum wurden die Pensionen gekürzt?
    Warum werden die Pensionen seit langer Zeit nicht an die Inflation angepasst?

    Liebes „Pack“ (Alle) ihr wurdet von den Bürgern gewählt damit ihr auch ihre Interessen vertetet und nicht immer nur „Euren unverschämten Egoismus!“
    Beim Lanz versteht mans ja, der braucht Kohle, vielleicht seinen ‚Sprit fürn „Porsche“ des ischmo a scheans Häufele…..

  • exodus

    @batman
    Von solchen Löhnen können wir nur träumen, aber die Schweiz hat auch nicht so viele unnötige Politiker zu erhalten…….Nebenbei erwähnt, die Steuern sind in der Schweiz bedeutend geringer als in Italien!

    • waldi

      …ja da bezahlen eben alle ca. 12% und nicht wie bei uns in der Bananenrepublik, wo jeder schaut, dass er dem Staat eine auswischen kann. Und die, die zahlen schauen dann logisch auch, dass sie weniger bezahlen, weil sie wissen, dass die anderen nix bezahlen. Siamo in Italia, aber das wollen ja anscheinend alle. Deswegen nochmal: kein Erbarmen.

  • exodus

    @waldi
    Dieses Steuerproblem könnte gelöst werden. Vielleicht sollte man nicht immer die gleichen Firmen und Personen kontrollieren, sondern die Leute die ihr Schwarzgeld in österreichischen Banken haben und hier als „nullatenente“ aufscheinen. Die Finanzpolizei, wenn sie mal von ihrem Büro rauskommen würden, könnten so manche Überraschung erleben…..und vielleicht die Staatskassen etwas auffüllen, das wäre jetzt dringend nötig.Vielleicht noch bevor so manche Firma Insolvenz ansagt, es noch mehr Arbeitslose gibt und die Steuern ganz ausfallen!

  • meraner

    Nicht aufregen, das werden die Herren und Damen sicher nur annehmen um dann zu spenden

  • george

    Ihr Hungerleider! Sagt ja schon ein altes „Sprichwort“: Den Ratschern soll man geben und den Jammerern muss man nehmen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen