Du befindest dich hier: Home » Politik » Stopp für Amateursport

Stopp für Amateursport

Die Landesregierung hat am Dienstag neue Corona-Regeln verabschiedet: Der Christkindlmarkt findet nicht statt, Spielhallen müssen um 18 Uhr schließen, der Amateursport wird untersagt.

Man müsse zwischen „must have“ und „nice to have“ unterscheiden, erklärte LH Arno Kompatscher auf der PK im Anschluss an die Sitzung der Landesregierung.

Hier die Liste der neuen Corona-Regeln:

  • Im Amateursport werden die Meisterschaften – mit Ausnahme der regionalen und überregionalen – ausgesetzt. Die Möglichkeit des Trainings bleibt aufrecht.
  • Die im Rahmen der Vereinstätigkeit der organisierten Sportvereine (Conis, VSS, CIP und USSA) können ihre Tätigkeit auch in Hallen ausführen.
  • Die Schulen dürfen Sport in der Turnhalle anbieten, dabei aber keine Mannschaftsspiele spielen
  • Maximale Anzahl bei Chören: 15 Personen
  • Spielhallen können von 8 bis 18 Uhr offen halten
  • So viel wie möglich im Homeoffice und per Videokonferenz arbeiten
  • Der Weihnachtsmarkt findet nicht statt
  • Die kirchlichen Zeremonien an Allerheiligen werden nach den bereits geltenden Sicherheitsprotokollen durchgeführt, die Gräber sollen zeitlich versetzt besucht werden.
  • Auf Halloween-Feiern sollte verzichtet werden.
  • Törggelen: Regeln werden übernommen. Anzahl, wie viele Leute rein dürfen, muss am Eingang aufgehängt werden (dies gilt für alle öffentlichen Lokale).
  • Regelungen zu Veranstaltungen bleiben aufrecht
  • Bürgermeister dürfen eigene Beschränkungen erlassen
  • Die Oberschulen müssen mindestens 30 Prozent Fernunterricht anbieten

Die neuen Regeln treten am Mittwoch in Kraft.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (50)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • vinsch

    Sie haben sich also dem Druck der Regierung gebeugt, tun aber so, als wäre es ihre Idee. Kaufe ich Ihnen nicht ab. Stellen Sie mal genügend Geld auf die Seite für die ganzen Arbeitslosen und gehen endlich mit gutem Beispiel voran, indem Sie all jenen die Gehälter kürzen, inklusive Politiker und Ladenangestellten, die bis dato vom COVID nichts gespürt haben.

    • vinsch

      das soll Landesangestellt heißen und selbstverständlich nicht Ladenangestellte ….

      • heinz

        @vinsch
        So ein Schmarren! Was können öffentlich Bedienstete für die Covidkrise? Wieso sollte man ihnen das Gehalt kürzen??
        Im Unterschied zu vielen Menschen, die in anderen Sparten arbeiten, haben diese 1:1 im Homeoffice weitergearbeitet.
        Diese Aussagen sind nichts als populistischer Schrott, typisch Neid eben.
        Pfui!

        • summer

          @heinz
          1:1 weitergearbeitet?
          Ja klar, haben sonst im Büro im Landhaus auch nicht mehr geleistet außer Café trinken, Nägel feilen und tauschen.
          Das nenne ich mal 1:1 im Home Office weiterarbeiten.

          • heinz

            @summer
            Absolute Nonsenseaussage, die alle pauschal über einen Kamm schert.
            Angestellte in der Privatwirtschaft gehen natürlich nie Kaffee trinken…
            Ach hör doch mit dem Schwachsinn auf!
            Wer arbeitet, soll auch sein Geld dafür kriegen!

        • gestiefelterkater

          „Wer arbeitet, soll auch sein Geld dafür kriegen!“

          Ganz genau Heinzelmann und wer nur einem Sinnlosberuf nach geht, um denen die einer wirklichen Arbeit nachgehen das Leben schwer zumachen und sich dafür auch noch zu allem Überfluss von jenen bezahlen lässt,
          der soll sich eine SINNVOLLE ARBEIT suchen!!!

          Schlaraffia hat ab sofort geschlossen!

          • heinz

            @kater
            Sinnlosberufe???
            Kenn ich keinen.
            Ich kenn nur einen sinnlosen Kommentarschreiber namens gestiefelterkater!

          • summer

            @heinz
            Ja, eine Menge sinnlose Berufe und Arbeitsstellen, ich könnte massenweise aufzählen. Wenn Leute so arbeiten würden wie die Landesangestellten, würde jeder Betrieb morgen insolvent sein.
            Aber war immer schon klar: Heinzerl ist ein Bürohengst, der klassische Amtsschimmel, der das Wihern schon als Arbeit empfindet, aber fleißig vom Heuhaufen frisst, der nie zu enden scheint.
            Aber diese Zeiten sind vorbei: sobald die Kassen nicht mehr aufgefüllt werden von der Wirtschaft, wird euer Gehalt nicht nur nicht angepasst, sondern halbiert.
            Und dann lachen wir über euch Bürohengste.

        • vinsch

          @heinz und was können Restaurantbetreiber dafür? Was können wir im Tourismus dafür? Sie haben endlich solidarisch zu sein, ansonsten kann man leicht kritisieren. 1:1 weiter gearbeitet???? Diesen Blödsinn können Sie anderen erzählen. Sie waren ja den ganzen Tag am Computer um ihre posts hier zu senden, also wann haben Sie gearbeitet???

    • summer

      Bravo. So ist es. Das böse Erwachen wird für alle 2021 kommen.
      Dann viel Spass jenen, die selbst bisher keinen Cent verloren haben, und meinen, es wird sie nicht erwischen.
      Schadenfreude wird jeden einholen.

    • querdenker

      gonz dinde Meinung Rechner

  • kirke

    Die WHO verkündet, dass Corona weit weniger gefährlich ist als angenommen und der Beste aller Häuptlinge verbietet wegen der gefährlichen Seuche an der vor kurzem ein 90 Jähriger verstorben sein soll, den Sport im Freien…..

    • rechner

      Hört endlich auf mit Who und Bill Geats Quatsch, das interessiert keinen. Schaut vor eurer Haustür und versucht einmal im Leben eine Gleichung zu machen. Es ist Mitte Oktober, der Winter hat noch gar nicht begonnen und die Krankenhaus Betten sind zu einem Fünftel nur mit Covid Patienten belegt.
      Die anderen Kranken werden aber nicht verschwinden.
      Aber das mit dem Rechnen ist bei einigen hier ein Problem…..

  • hefe

    Braucht die Landesregierung immer 2 Tage Zeit um die Dekrete aus Rom zu übernehmen…..?

  • eierkopf

    Herr Landeshaupmann,Sie haben vergessen Verstärkung durch Förster und Militär zu beantragen.
    Verstösse müssen strenger überwacht werden.

  • prof

    Hier gibt es genügend „eierköpfe“ die einen „scheiss“ schreiben und Corona immer noch nicht richtig verstanden haben oder mit Bier oder Mezzocorona verwechseln.
    Vielleicht trifft es sie selbst dann können sie “ plärren“.

  • goggile

    +++STOPP FÜR AMATEURPOLITIK
    +++STOPP FÙR AMATEURJOURNALISMUS
    +++STOPP FÙR AMATEUERFORENSCHREIBER

    GOGGILE AN DIE MACHT!

  • martinsenoner

    Halloween findet nicht statt? Wohl nur das von Tür zu Tür gehen, wer will kann Halloween zu Hause mit seiner Familie „feiern“!

  • tiroler

    Was ist nun Amateursport???
    Jeder der nicht Geld verdient mit dem Spoet ist Amateursportler, stimmt das?
    Bitte nicht so schwammig formulieren, klartext reden, Signor Compacier!!

  • wollpertinger

    Der Herr Kompatscher leidet ein wenig unter Begriffsverwirrrung. Was untersagt wird, ist der Freizeitsport, sofern es sich um Kontaktsportarten handelt. Nicht untersagt ist der Amateursport, der in Vereinen ausgeübt wird. Amateursport ist zwar ein Euphemismus, weil auch bei unseren Amateursportvereinen bereits kräftig gezahlt wird, aber mindestens offiziell sind diese Sportler keine Profis.

  • sepp

    so ischer der LB draht sich wie der hahn afn kirchturm hoben ja die beschte autonomie und nix zu stande bringen wo ischen der ondre super landesrat isch er in quarante weil man nix mehr heart dei zwo herrn sollen geil still sein weil sie waren ohne maske unterwegs und wellen in die leute verbote aufsetzen tat sogen besser war rücktritt und nett bloder sie hoben ols in griff gor nix hobas in griff überhaupt nix

  • summer

    An alle Corona-Hosenpinkler hier:
    Jetzt habt ihr erreicht, dass die WM abgesagt wurden, obwohl ihr selbst ohnehin nicht hingegangen wärd.
    Wenn also das Infektionsrisiko auf den WM zu hoch ist, dann müsst ihr umgehend die Schulen schließen, denn dort ist das Infekrionsrisiko mindestens 20mal höher als im Freien. (20 Leute ohne Maske beim Reden und Heizung mit logischer Luftfeuchtigkeit – ein Paradies für Viren)
    Aber wollt ihr Heuchler die Schulschließungen nicht? Weil ihr sonst daheimbleiben müsst bei euren Kindern? Sind sie euch zu streng? Ist das Offenhalten der Schulen der Grund, dass man auf eines von zwei Einkommen nicht verzichten kann?
    Na klar, wenn es um eure Interessen und Moneten geht, dann müssen andere Maßstäbe her, als beim Weihnachtsmarkt.
    Heuchler, Neider und Schwerenöter. Denn selber Solidarität von den anderen fordern und selbst der reine Egoist sein. Sehe hier keinen einzigen Unterschied zu den egoistischen Masken- oder Impfgegner.

  • waldi

    Heute Abend CL nicht vergessen. Wir sind die Besten, die Besten sind wir. The Champions. Wen interessieren schon die Amateure. Somit stehen dann die Aufsteiger schon fest, oder wie? Oder spielt man im Januar weiter….? hi hi hi
    Ein Trauerspiel sondergleichen.

  • novo

    So meine lieben Coronaleugner und jetzt zählt mal schön 3 und 3 zusammen!

  • prophet

    Hahaha derfür rollt der giro d’italia weiter… Zache Burschen, ohne Ongst rauschen sie über die Stroßen voller Viren hinweg…

  • rainerzufall

    Ich denke die Menschen in unserem Landl hätten überhaupt kein Problem damit sich an die Regeln zu halten, wenn sie in irgendeinerweise sinnvoll und nachvollziehbar wären. Beispiel: man verbietet im Grunde den gesamten Sport, lässt aber bei kirchl. Feiern 30 Menschen zu, lässt Bars offen und kann keinem schlüssig erklären wie sich das Virus überhaupt verbreitet. Im Sommer als die Touristen wie auf einem Ameisenhaufen herumliefen, gab es so gut wie keine Infektionen, jetzt plötzlich explodieren die Zahlen.
    Die Wahrheit ist, seit Beginn der Krise im Februar habt IHR POLITIKER den Karren total an die Wand gefahren, und macht fröhlich damit weiter. Deshalb reagieren viele Menschen jetzt so. Lächerlich und unterirdisch wie ihr die Leute verarscht.

  • prof

    vinsch alles schon.selbst gehabt,ich habe wegen der Corona – Leugner geschrieben hast nicht verstanden?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen