Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Corona-Toter in Bozen

Corona-Toter in Bozen

Neue Intensivstation Bozen

In Südtirol ist ein 90-jähriger Mann, der mit Corona infiziert war, verstorben. In einem Obdachlosenheim gibt es 30 neue Corona-Fälle.

In der Infektionsabteilung des Bozner Spitals ist ein 90-jähriger Mann, der mit Corona infiziert war, verstorben.

Damit steigt die Zahl der Corona-Todesopfer in Südtirol auf 294.

Indes gibt einen neuen Infektionsherd in Bozen: In einer Obdachlosenunterkunft in der Industriezone in Bozen sind 54 von 80 Bewohnern positiv auf Corona getestet worden.

Die infizierten Personen sollen nun nach Gossensaß gebracht werden.

Auch in Leifers gibt es einen Infektionsherd: 24 von 28 Mitgliedern eines Chors wurden positiv getestet. In Leifers sind aktuell knapp 80 Personen nachweislich positiv.

Auch unter den Mitarbeitern des Sanitätsbetriebes gibt es Neuinfektionen. Laut Rai Südtirol hat sich ein Arzt der Ersten Hilfe in Bozen infiziert.

Der Replikationsfaktor in Südtirol ist indes auf 1,55 gestiegen.

Experten warnen davor, dass der Druck auf die Spitäler bereits im November stark zunehmen könnte.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (19)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • huggy

    In Gossensass werden sie eine Freude haben.

  • keinpolitiker

    Was seid denn ihr Medien für Vollpfosten.

    Ein 90-jähriger Mann ist verstorben.

    Ruhe in Frieden.

    Dieser Mann hat mit Sicherheit schlimmere Zeiten mit- und überlebt.

    Muss man so etwas groß in den Medien raus bringen? Natürlich müssen die Ärzte für jeden Menschen alles tun, damit er weiterleben kann, aber war dieser Mann wirklich wegen Corona auf der Intensivstation? Mit 90 Jahren?

    An alle Medien, hört endlich auf mit dieser Angstmacherei und Panikmacherei auf. Ihr seid schlimmer wie dieser Virus.

    • asterix

      @keinpolitiker, stimmt genau. Voll deiner Meinung. Ich bin überzeugt die brauchen sogar dringend solche Todesfälle. Ohne solcherlei Bedrohung sind die Regeln sehr schwer oder garnicht mehr durchzusetzen.

  • paul1

    Ich glaube dieser Mann mit 90 Jahren wäre auch ohne Corona gestorben.

  • joachim

    TZ – Angst und Panikmache, Hauptsache die Auflage stimmt! Unglaublich!

    • gerhard

      Unglaublich, wieviele Vollidioten sich hier tummeln!
      Der Mann war 90 Jahre alt.
      Na und?
      Muss er deswegen sterben?
      Hat er nicht vielleicht sehr gerne gelebt und seinen wohlverdienten Lebensabend genossen?
      Warum muss mit 90 Jahren alles vorbei sein?
      Er ist gestorben, weil er sich mit einem heimtückischen Virus infiziert hat.
      Im Übrigen kann man daran auch mit 50 Jahren versterben!
      Corona ist eine hochgefährliche Infektion.

      UND: Je dümmer und ungebildeter der Mensch, desto heftiger die covid19 Leugnerei!

      • fritz5

        @gerhard: genauso ist es

      • waldi

        ….und wie viele sind heute, oder gestern „normal“ in Südtirol gestorben? Ohne Corona? Hört mir doch endlich mit dem Blödsinn auf. Glaubte vor Monaten auch noch nicht an die ganzen Verschwörungstheorien, aber mittlerweile, ganz ehrlich..? Das kann doch alles nicht mehr wahr sein. Sommer 2020: Zahlen sind super, alle im Urlaub, Strassen und Städte voller Touristen. Jetzt alle wieder daheim und die Zahlen steigen ins Bodenlose? Ja erklärt mir das mal bitte. Merkel sagte vor einem Monat, als alles noch halbwegs gut war, dass die Zahlen im Dezember auf 18.000 in DE steigen werden. Hellseherin, oder was? Leute, falls wirklich viele sterben sollten, ok dann wäre es angebracht, aber doch nicht so. Wo bitte sind unsere Krankenhäuser an den Grenzen angelangt? Wo bitte? Es sterben in Südtirol mittlerweile mehr Menschen an nicht Covid, weil sie nicht mehr behandelt werden. Alles gut und Recht, aber diese Panikmache ist nicht mehr normal.

        • rainerzufall

          @bravo Waldi, stimme dir absolut zu..!

        • yannis

          Merkel Hellseherin, aber sicher, heute sagte sie sogar voraus das Corona die sog. Integration beeinträchtigen wird, hat sie doch früher auch voraus gesagt das „Wir“ das schaffen und jetzt „wo sie nun eben da sind“ (auch O-Ton Merkel) hat sie doch glatt für die von vorneherein gescheiterte Integration einen Schuldigen, Corona !
          Und mit „Wir“ schaffen das, hat sie auch bald eine Erklärung wenn es „Uns“ (kollabrierende Sozialsysteme, ansteigende Kriminalität/Terrorismus) geschafft hat.

        • gerhard

          Zumindest dieser eine Mensch ist einer zuviel.
          Einer, der ohne Corona sich noch seines Lebens erfreuen würde.
          ODER VERGÖNNT IHR IHM SEINE TAGE NICHT???

  • gerhard

    Ich wehre mich vehement dagegen, dass es normal sein soll, wenn ein alter Mensch stirbt, weil er die Infektionskrankheit Corona bekommen hat.
    Die wirklich meisten alten Menschen leben sehr gerne und haben das weiss Gott auch verdient.
    Jetzt fehlt nur noch, dass einer dieser Vollidioten als Rechtfertigung anführt, dass die alten Menschen schliesslich das Sozialsystem entlasten, wenn sie sterben.
    Keine Rentenzahlungen mehr, Kein Geld für Arztkosten, mehr freie Wohnungen.
    Was also ist schlimm daran, wenn alte Menschen sterben?
    UNGLAUBLICH, DIESE VOLLIDIOTEN!
    Schämt Euch!
    Je dümmer und einfältiger der Mensch, umso intensiver verteidigt er die Corona Leugnerei!

    • waldi

      Sorry, aber der einzige Vollidiot hier bist du. Du raffst es einfach nicht. Ich bin bestimmt kein Leugner von Covid, aber man muss es richtig einordnen. Was verteidigst du hier den 90 Jährigen? Ja gut ist dein Recht. Und die anderen vielleicht jüngeren, die inzwischen an Krebs gestorben sind, weil sie nicht behandelt wurden? Was sagst du zu diesen? Nein, die hätten nicht gerne länger gelebt. Denk lieber mal nach, bevor du schreibst, denn deine Naivität zeugt nicht gerade von hoher Intelligenz. Ist leider so…

  • sorgenfrei

    @gerhard: vergiss einfach die covidioten, die raffen es nie…

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen