Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Chronik » Corona & Cannabis

Corona & Cannabis

Die Carabinieri haben am Wochenende im Eisacktal mehrere Personen wegen Missachtung der Corona-Schutzmaßnahmen angezeigt.

Die Carabinieri setzen ihre Kontrollen in Sachen Corona-Schutzmaßnahmen fort.

Am Wochenende wurden 31 Personen angezeigt, die sich nicht an die Regeln gehalten hatten.

So stellten die Carabinieri in einem Gastlokal in Mühlbach fest, dass die Gäste die Sicherheitsabstände nicht eingehalten hatten.

Der Inhaber des Lokals und ein Angestellter kassierten eine Anzeige. Auch 25 Personen, die sich im Lokal aufhielten, wurden angezeigt, weil sie die Maskenpflicht missachtet hatten.

In Brixen wurde ein Mann angezeigt, weil er zuhause Cannabis anbaute. Es wurden sechs Pflanzen beschlagnahmt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • rainerzufall

    Wurden eigentlich unsere Politiker auch angezeigt, als sie sich beim nichteinhalten der Regeln fotografieren ließen?
    Wie lange lassen wir uns das alles noch gefallen? Traurig…

  • franzbach

    Wen wunderts? Feragosto ist vorbei, ebenso die Gemeindewahlen. Jetzt kann man die Einheimischen wieder mit Herzenslust an den Eiern fassen

    • bugi_3

      franzbach hast recht! mir kommt das genau vor wie vor Jahren die hohen Stickstoffwerte, Bei den Christkindlmärkten
      gab es dann von einen Tag auf den anderen saubere Luft!
      Ja, wie lange lassen wir uns das noch gefallen???? für Hotelier und und und ist Geld vorhanden für Arbeiter und Pensionisten ist keines da!!!
      Da braucht sich niemand fragen wie lange lassen wir uns das nich gefallen! hallo wir werden uns das so lange gefallen lassen müssen so lang wir, das Volk diese Parteien wählen. oder solange noch Geld vorhanden ist, oder bis es zu einer europäischen Revolution kommt. Ach nein, wir schaffen das!

  • tirolersepp

    In Brixen wurde ein Mann angezeigt, weil er zuhause Cannabis anbaute. Es wurden sechs Pflanzen beschlagnahmt.

    Endlich wurde der Kopf des internationalen Kartells von Drogenhändlern mit Milliarden Euro an Umsatz ausgehoben und hinter Gittern gebracht 🙂

  • stefan1

    Gerade in einer Krise wie der jetztigen ist die Legalisierung überfällig, Steuereinnahmen, Arbeitsplätze, Prävention etc. das ist einfach nicht vertretbar/finanzierbar.
    Regierung, bitte aufwachen !

  • sepp

    konn ma lei lochen über solche schlagzeilen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen