Du befindest dich hier: Home » News » „Gefährliche Sturheit“

„Gefährliche Sturheit“

Felix von Wohlgemuth

Grünen-Chef Felix von Wohlgemuth übt Kritik an den „pseudopatriotischen Reflexhandlungen“ der Landesregierung in Sachen Corona-Maßnahmen.

Es waren bewegte Tage.

Noch zu Beginn dieser Woche übertrumpften sich LR Thomas Widmann und der LH gegenseitig mit ihren Visionen und Illusionen zu einem  „Südtiroler (Sonder-)Weg“ in Sachen Corona.

Und nur wenige Tage später, am Donnerstag, war wieder alles anders. Unter dem Eindruck der sprunghaft steigenden Fallzahlen passte der LH die Corona-Schutzmaßnahmen schlussendlich doch an die römischen an bzw. verschärfte diese sogar.

Einen interessanten Facebook-Post zum nicht gerade linearen Corona-Krisenmanagement der Landesregierung hat der Südtiroler Grünen-Chef veröffentlicht.

Felix von Wohlgemuth schreibt:

Wir sollten nicht immer glauben, wir SüdtirolerInnen seien besser, schlauer oder effizienter wie der Rest der Welt.

Insbesondere in Zeiten einer Pandemie ist unsere schon sprichwörtliche Sturheit nicht nur ein ärgerliches Hindernis, sondern schlicht gefährlich. Rom hat die Corona-Maßnahmen verschärft, weil die Zahlen wieder steigen. Ebenso haben unsere Nachbarländer auf die zunehmend kritische Lange reagiert.

Nur wir verfallen in pseudopatriotische Reflexhandlungen und diskutieren sinnbefreit darüber, ob nun die Regelungen „unseres Landesgesetzes“ den nationalen Normen angepasst werden müssen, oder ob der ,Südtiroler-Weg’‘ in standhafter Verteidigung unserer Autonomie fortgeführt werden soll.

Aber auf welcher Grundlage führen wir diese Diskussion überhaupt?

Geht es um konkrete Gesundheitsdaten, wissenschaftliche Expertise…oder doch wieder nur um das prinzipielle Verharren auf der eigenen „mir sein mir“ Position?

Ich frage mich, was mit der vor einigen Monaten großspurig angekündigten Expertenkommission geschehen ist, welche die Landesregierung bei ihren Maßnahmen beraten sollte? Wie oft ist diese zusammengetreten und welche konkreten Empfehlungen hat sie der Landesregierung übergeben?

Derzeit habe ich nämlich das ungute Gefühl, dass rein wirtschaftliche Überlegungen bzw. der Druck der entsprechenden Interessengruppen (Stichwort Weihnachtsmärkte & Co.) im Fokus der Aufmerksamkeit der Entscheidungsträger stehen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (51)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • heinz

    Sehr gute Stellungnahme, die die Situation beschreibt, wie sie ist.
    Seit Jahren wird das Mir-sein-Mir-Gehabe von der Alpenblumenpartei gemeinsam mit den Herrschaften am Weinbergweg kultiviert.
    Großer Verlierer dieser Rückwärtsgewandheit ist die Südtiroler Bevölkerung.

    • tiroler

      Typisch Wohlgemuth. Von ausssen kritisieren, aber keine Verantwortung übernehmen und handeln. Laut schreien ist eben viel einfacher als still arbeiten…

      • josef.t

        Im Nachhinein, weiß man natürlich immer alles Besser !
        Wie in so vielen Orten mit diesem Problem auf diese Welt,
        entscheidet man „Klugerwiese“ nach Situation ?
        Wenn die Eigenverantwortung nicht trägt, müssen eben
        schärfere Maßnahmen ergriffen werden ?
        Als Politiker sollte man den Feind erkennen und das ist
        nun mal das Virus und die Unvernunft gewisser Bürger…..

      • leser

        Tiroler
        Du pfosten
        Dank der selbstgefälligen soldaten unter dem edelweis ist es auch nucht möglich dass andere verantwortungsarbeit übernehmen können, wobei ich sicher bin dass es so einige geben würde due es beu weitem besser machen würden
        Auch ein von wohlgemuth

    • besserwisser

      das sind ganz schön große worte von jemandem der in wohlstand aufgewachsen ist.

    • gestiefelterkater

      „Wir sollten nicht immer glauben, wir SüdtirolerInnen seien besser, schlauer oder effizienter wie der Rest der Welt.“

      Wenn man das Wort “ Südtirolerinnen“ mit GRÜNINNEN ersetzt, dann kann man nur zustimmen!!
      Schön brav folgen die Eselinnen der Coronakarotte, die man ihnen vor die Nase hält und dabei kommen sie sich auch noch besonders wichtig vor!

  • olle3xgscheid

    Es mir-seib-mir Gehabe gibts in Südtirol überhaupt nicht!!!! Jeder für sich isch do die Devise, weil wären wir sell , würdmr als Autonomie super dastehen. Des usch a fremdgesteuerte Autonomie. Am Thema vorbei, obr was solls, nur so 😉

  • heinz

    Die SVP ist längst schon am Gängelband der Tourismus- und Landwirtschaftslobby.
    Kaum erheben Pinzger oder Tiefenthaler ihre Stimme, wird ihnen sogleich artig stattgegeben.
    Während sich ganz Europa für die aktuelle Coronawelle rüstet, faseln unsere Volksvertreter irgendetwas von Herbstsaison oder Weihnachtsmärkten. Äußerst schwach und ohne Rückgrat.

  • summer

    Nun gut, Herr von Wohlgemuth ist ja das Paradebeispiel für gewisse Dinge und Inhalte:
    1. Mir-sein-mir passt doch bestens zu den Grünen?
    2. Sich immer für schlauer und intelligenter halten als alle anderen, wohl sehr grün?
    3. Wie gerne setzen denn Grüne Expertenkommissionen ein?
    4. Pseudopatriotisch war vielleicht Herr von Wohlgemuth nach seiner Kür zum Grünensprecher (auf TZ nachlesbar)?
    5. Die wissenschaftliche Expertise der Globulifresser ist dann auch wieder so eine Sache. Man nimmt einfach solche Punkte von der Tagesordnung der grünen Parteitage und gut ist?
    6. Die Gesundheitsdaten der Lagerinsassen von Moria, speziell der unbegleiteten Minderjährigen, ließ die Grünen Österreichs in der Regierung kalt?
    7. Der großspurig angekündigte Pazifismus ließ die deutschen Grünen den ersten Kriegseinsatz der deutschen Bundeswehr nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges genauso kalt?
    8. Viele Menschen leben halt mal von der Wirtschaft, sei es Unternehmen, private Haushalte, der Staat, welche ungefähr die Größen einer Volkswirtschaft ausmachen. Das Geld wächst wohl nicht auf der Wiese, sonst wäre es sicherlich grün? (frei nach H. von Goisern)
    9. Wie soll das Gesundheitssystem finanziert werden außer durch die Wirtschaft? Genauso Sozialleistungen?
    10. Wie soll diese Rechnung finanziell und logistisch aufgehen, wenn wir zurecht eine Verpflichtung zu Asyl für Verfolgte haben, dabei die Wirtschaft vernichten und zugleich ein Bevölkerungswachstum durch Zuzug haben? Die Sozialleistungen kann der Staat nur durch die Wirtschaft finanzieren.
    Warum also die Grünen ständig die Wirtschaft gegen die Gesundheit ausspielen, ist mir ein Rätsel.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    • steve

      @summer bravo so isses! Unsrer Halbwalschenpartei ist Südtirol und seine Autonomie seit jeher ein Dorn im Auge…
      Leider kann man es nicht anders ausdrücken!

    • george

      @summer
      Typisch ’summer-BESSERWISSER in all seiner Arroganz. Was du hier Herr von Wohlgemuth vorwirfst, trifft doch viel besser auf dich zu. Und ’steve‘ fällt in dieselbe Kerbe: Immer nur den Feind anderswo sehen, wo sie selber den größten Schaden verursachen. Bravo, ihr Volksfeinde! Ob „Halbwalsche“, ganz Deutsche oder was immer, das SARS-CoV-2 frisst sich in jeden seiner Schleimzellen hinein, egal welche Sprache er spricht oder welcher Kultur er angehört oder ob bestimmte Herren ein Brett vor ihrem Hirn tragen, damit sie die Fahne des anderen nicht bemerken sollten oder die Hautfarbe. Pfui, solche Einstellungen, wie ’summer, steve‘ u. co. sie hier vortragen, sie echt menschenfeindlich und sozial unerträglich.

      • summer

        @george
        Wann, ja wann denn, liefern Sie endlich ein einziges Argument.
        Zu keinem der 10 Punkte kein einziges Gegenargument und dann andere die Menschenfeinde nennen?
        Könnte es sein, dass Sie hier der eigentliche Misanthrop sind?

        • george

          @summer
          Jemandem der selber keine Argumente bringt, gibt es kein Gegenargument, denn er stellt sich selbst bloß. Nur polemisieren ist kein Argument und ich möchte nicht in die gleiche Spur treten.

          • summer

            @george
            Was oben mit den 10 Punkten offensichtlich als Argumente ist, wird von dir geleugnet. Auch gut, die anderen Leser können sich ein Bild deiner Ignoranz selber machen.
            Ich hoffe für dich, dass du hier wissend zuntäuschen versuchst, andernfalls mach ich mir tatsächlich Sorge um deine Zurechnungsfähigkeit.

        • george

          Boshaft falsch zugespielte Schuldzuweisungen in gewollt einseitiger Weise sind keine Argumente. Um die Zurechnungsfähigkeit können Sie sich deshalb ruhig bei sich selber beginnen Sorge zu tragen.
          Gemäß ihrer abgedroschenen Sprüche grüße ich Sie diesmal mit „Sie versauern anderen nur den Tag“.

  • querdenker

    bravo versagen der Politik

  • heinz

    Der „Südtiroler Weg“ ist ein einziges Fiasko!

  • franz1

    Ein Akt der Dummheit isch es wenn Personen die im Kreise Infizierter verkehrten und dann zum Test gerufen werden – sollten schon die 2 (?) Tage bis zum Eintreffen des Befundes zu Hause verbringen!!!
    Es ist unverantwortlich der Allgemeinheit gegenüber dass diese sich Nachts vergnügen, am darauffolgenden Tag das „Positive Ergebnis“ (Coronapositiv) erhalten!!
    Wieviele haben sie inzwischen Infiziert???

    Mit diesem Verhalten ist „Corona“ nicht zu Stoppen!!

  • vagabund

    Genau was ich schon lange sage: wir Südtiroler sind so ein TAMISCHES und STURES Volk!!!

    Und glauben das Universum dreht sich nur um uns!!!

  • vinsch

    Danke Herr Von Wohlgemut, jetzt haben Sie mir wieder einmal die Bestätigung geliefert wie gefährlich und dumm die Grünen sind. Was schlagen Sie also vor?? Alle daheim bleiben, Restaurants, Bars, Hotels, Weihnachtsmärkte schließen, bzw. absagen … Wunderbar, bin dafür. Ich schließe sofort meinen Betrieb, wir alle schließen unsere Betriebe, dann müssen wir uns endlich nicht mehr ärgern, wenn Leuten wie Ihnen monatlich dicke Gehälter mit unseren Steuergeldern ausbezahlt werden.

    • summer

      @vinsch
      Meine Worte. Ich fasse diese Hetzereien gegen die Wirtschaft nicht mehr.
      Was sind die Alternativen, wenn längst bestätigt ist, dass bei 30% der Infizierten die Infektion asymptomatisch verlaufen. Da fehlt ganz wenig auf eine Herdenimmunität und auf das wird es hinauslaufen. Denn der Impfstoff ist nicht da, einen zweiten Lockdown hält die Wirtschaft nicht mehr aus. Wo sind die Alternativen, liebe Leute? Oder wollt ihr eine Massenarbeitslosigkeit mit weit mehr Suizidopfern und psychisch geschädigte Menschen als Corona selbst fordert?
      Hier wiegen tatsächlich wieder einmal ein paar Leute das eine Menschenleben gegen das andere auf. Und nicht vergessen all jene Opfer bzw. Toten, die wegen Corona Lockdown nicht mehr behandelt wurden.

      • vinsch

        @summer hier gibt es mittlerweile einen Teil der Gesellschaft, der sich einen 2. lockdown geradezu wünscht … Und das sind nicht die „normalen“ Arbeitnehmer (die wissen mittlerweile, dass sie dann wieder monatelang auf ihren Gehalt warten müssen und nicht weiter wissen ..), nein, das sind die Landesangestellten und die Rentner, die glauben, sie sind die Privilegierten in dieser Situation. Ja, und dann kommen die Grünen und wittern ihre große Chance … Es wird keinen 2. lockdown geben und wisst ihr weshalb?? Weil wir ihn uns ganz einfach nicht leisten können.

        • summer

          @vinsch
          Aber genau das sind jene Leute, die durch Corona und Lockdown keinen einzigen Cent verloren habe. Kenne mehrere solcher Paare: einer der beiden Lehrer die andere Pensionistin.
          Gehen aus Geiz niemals in den Urlaub. Und siehe da: heuer mit dem Bonus Vacanze sind sie 2 Wochen in den Urlaub gefahren.
          Ist das nicht abartig? Aber ein zweiter Lockdown erwischt auch diese Leute, die ihn sich so sehr herbeiwünschen: sobald wir griechische Verhältnisse haben, wo die Beamtengehälter und die Pensionen halbiert werden, vergeht auch diesen Leuten das Lachen.
          Traurig, dass sie es nicht vorher merken.

    • george

      ‚vinsch‘, gefährlich und dumm sind nur solche Menschen wie ihresgleichen. Und ’summer‘ hetzt noch eins auf die Gesundheitsvorsorge drauf, ist noch dümmer!

      • summer

        @George
        Wenn Sie sich wohlfühlen beim Beschimpfen der Leute, dann haben Sie halt diesen Spaß.
        Ich brauche so etwas nicht, denn letztlich sind Sie sehr arm im Geiste und arm an Sozialisation.
        Aber all diese Ihre Probleme dürfen Sie behalten. Ich brauche sie nicht.
        Viel Spass beim alleine Einschlafen.

        • george

          @summer
          Wenn Sie nicht zwischen einer Feststellung bzw. einer simplen Zuordnung und „Beschimpfen“ unterscheiden können, liegt die Armut im Geiste bei ihnen und Sozialisationsgespür fehlt ihnen ohnehin schon seit eh und je. Ihr Problem und nicht meines, wenn Sie meinen mir damit das Einschlafen verdorben zu haben.

          • summer

            @george
            Dann tritt den Beweis an, wo ich beschimpfe, andernfalls prallt dein dümmliches Gerede einfach an mir ab, wie Wasser auf dem Entenrücken.

  • vinsch

    denn wenn es keine Einnahmen gibt, kann man auch keine sinnlosen Gehälter mehr an Leute wie Sie auszahlen. (das musste ich jetzt noch ergänzen, denn bei mangelnder Intelligenz versteht man den obigen Eintrag nicht …)

    • vagabund

      Sorry, aber da fehlt es schon Typen wie Ihnen!!!

    • felixvonwohlgemuth

      …nur zur Sicherheit und zum Thema etwaiger mangelnder Intelligenz: ich beziehe kein Geld vom Steuerzahler, sondern bin Selbständig. Ich habe während des Lockdown daher auch kein Geld verdient; genau deswegen ärgert es mich, wenn jetzt nicht die notwendigen Maßnahmen ergriffen werden und wir auf einen zweiten Lockdown zusteuern!
      Lg
      FvW

      • cif

        Ich bin zwar nicht ganz der Meinung von Wohlgemut, aber wenn vinsch nur einen funken Anstand hat, sollte er sich bei diesen Herrn entschuldigen.

      • summer

        @felixvonwohlgemuth
        Dann frage ich mich in der Tat, was Sie gegen die Wirtschaft haben?
        Wenn Sie schon wissen, wie es ist, kein Geld zu verdienen, warum verstehen Sie dann nicht, dass manche auf dem Weihnachtsmarkt Geld verdienen wollen?
        Obendrein wissen Sie selber ganz genau, dass die Infektionsgefahr am Markt selber ohne Speisen und ohne Getränke, die Infektionsgefahr gegen Null tendiert.
        Sie haben aber etwas gegen die Weihnachtsmärkte, weil die Grünen schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten etwas gegen die Südtiroler Weihnachtsmärkte haben.
        Ihnen geht es also allein darum.

        • vagabund

          Ja macht euren Weihnchtsmarkt in eurem Geschäft wenn ihr schon meint!!! Verbietet euch Niemand!!!

          Ich verstehe nicht warum Einige so wenig Hirn im Kopf haben!!!
          Es geht um die Leute die ins KH kommen und um Jene die auf intensiv kommen!!
          Irgendwann sind diese Betten voll und dann????? Will das nicht in euer Hirn????
          Was würdet ihr dann sagen, wenn einer von euch einen Verkehrsunfall hat, ins KH muss und dann heisst es: sorry, Pech gehabt….. kein Bett frei!! DANKE???

          EGOISTEN!!!!!

          • summer

            @vagabund
            Wovor haben Sie tatsächlich solche panischen Ängste? Ich glaube kaum, dass dies noch im Bereich des Normalen ist.

        • george

          ’summer‘, welche Wirtschaft haben die Weihnachtsmärkte etwa gefördert, etwa die Beitragswirtschaft? Denn ohne diese wäre diese Art eh schon pleite. Die echte und gute Wirtschaft geht ohnehin ganz andere Wege.

          • summer

            @george
            Nun unterstellen Sie auch noch, dass die Weihnachtsmärkte von Beiträgen leben?
            Ganz sauber sind Sie aber tatsächlich nicht. Behalten Sie Ihren Hass, denn Hass macht hässlich. Deshalb müssen Sie in der Tat ein sehr hässlicher Mensch sein.

          • george

            Ja, ’summer‘, Sie bestätigen es für sich, dass Sie ein „hässlicher Mensch“sind, in ihrer Geistigkeit jedenfalls ein äußerst garstiger.

          • summer

            @george
            Nocheinmal: Dein Hass macht dich hässlich. Du musst ein hässlicher Mensch sein.
            Auch schon deshalb, weil dein billiges Umdrehen der Dinge einfach nur kindisch und phatasielos ist.
            Sage ich du bist ignorant, dann kommt von dir, nein ich sei ignorant.
            Sage ich du hast kein Argument, dann kommt von dir, nein ich habe kein Argument.
            Versuchs mal in einem Kindergarten, dann merkst du dass 5jährige Kinder so antworten. Deshalb ist hier längst bewiesen, dass du noch in den Kinderschuhen steckst. Und das in einem Alter, wo du angeblich 35 Jahre soziale Projekte gemacht hast und demzufolge weit jenseits der 50 Jahre stehst. Ein Mensch also, der sehr arm im Geiste ist.

          • george

            @summer
            Ich halte Ihnen nur ihren eigenen Spiegel vor. Aber dieser arme arrogante Geist bemerkt auch das nicht.

      • steve

        Da muss man Ihnen Recht geben: Südtirols Klagewirtschaft mit seiner Horde an Rechtsanwälten würde genauso leiden! 😉

  • querdenker

    die lr soll zrucktretn vl Ness ondra ernst fuck off lr feiern mit 30 leit ma ciao

  • novo

    Danke Herr von Wohlgemut, besser hätte man die Situation nicht beschreiben können!
    Dass jetzt die üblichen Hassprediger und Realitätsverweigerer wüten wie ein Rupelstilzchen, ist der Beweis dafür wie recht sie haben.

    • yannis

      @novo,

      >>>Dass jetzt die üblichen Hassprediger und Realitätsverweigerer wüten wie ein Rupelstilzchen, ist der Beweis dafür wie recht sie haben….

      perfekt ! bekanntlich winseln eben genau getroffene Hunde am meisten.

      • summer

        @yannis
        Wer so über Frauen und Frauenquote schreibt, wie Sie im folgenden Zitat, braucht nicht weiter kommentiert zu werden:

        „yannis
        17. Oktober 2020 um 07:29 Uhr
        Genau sollte man auch in anderen Bereichen verfahren z.B. Frauen-Quote bei Müllabfuhr, Kanalreiniger, usw. und für die Foppa am besten bei Thyssen Krupp als Stahlarbeiterin am Hochofen, vielleicht würden ihre Hirngespinste bei 1500 Grad die dort herrschen verbrennen.“

  • tiroler

    Überall gscheid der v Wohlgemuth. Und wenn er amol mitmochn kannt und eppes verbessern donn kneift er. So geschehen in Eppan wo ihm den Posten des Bauassessors vom Bürgermeister angeboten wurde und er plötzlich nein sagte.

  • florianegger

    Häufig hat auch die Wahrheit eine Kehrseite. Aber zu glauben, Weihnachtsmärkte ohne Glühwein wären sicher vor Covid19, klingt einfach unlogisch. Da gibt es sicher alternative Wertschpöpfungsquellen

    • summer

      @florianegger
      Klingt das unlogisch? Nun dann gehen wir es logisch an: in einer Klasse mit 20 Schülern und einer Lehrkraft mit geheizter Luft, alle ohne Maske aber mit einem Meter Abstand ist die Infektionsgefahr 100mal höher als auf einem Weihnachtsmarkt ohne Getränke und ohne Essen.
      Was wäre die logische Folge aus epidemologischer Sicht? Weihnachtsmärkte offenhalten, Schulen schließen. Das wäre logisch. Ich bin aber sehr für offene Schulen unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Folglich bin ich auch für die Weihnachtsmärkte.
      Und kommen Sie mir jetzt ja nicht damit, was wichtiger sei, denn es soll hier nach Ihren eigenen Ansagen ja um Logik gehen.

  • alsobi

    Unser Psychopath und Edelweissspitzel ist selbst am Sonntag hyperaktiv. Vielleicht gibt es eine Sonntags/Feiertagszulage von Seiten der ……………………..hahaha.

  • sepp

    die zwo oberschlauen hob mo woll in der landesregierung der herr wos verbote aufstellt selber gross in der bild ohne maske dei dem trartsch blatt der deutschen und in mals auf den markt und der ondre vverholtet sich woll in unterland letzer wie a kindergarten kind danach entschudigen und past ols ok das man von solchen leuten koan respekt man hot isch koan wunder du in der SVP brauchscht die lei mehr entschudigen oder blären noa passts das sich die leute von denen nix anschaffen lässt koan wunder

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen