Du befindest dich hier: Home » News » 124 neue Fälle in Südtirol

124 neue Fälle in Südtirol

In den vergangenen 24 Stunden wurden 1.573 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht. Dabei wurden 124 Neuinfektionen festgestellt.
UPDATE +++ 14:22 Uhr +++
In einer Presseaussendung stellt der Sanitätsbetrieb richtig, dass  mittlerweile 60 Personen auf Normalstationen in den Krankenhäusern untergebracht sind. Zuvor war von 54 Fällen die Rede.
Damit stieg die Gesamtzahl der hospitalisierten Patienten im Vergleich zum Vortag um 6 Personen.
Stabil bleibt die Anzahl der Intensivpatienten: Sie liegt wie am Vortag bei 3.
DAS HABEN WIR BISHER BERICHTET

Südtirol verzeichnet einen neuen Negativrekord bei den Corona-Fallzahlen.

In den vergangenen 24 Stunden sind 124 Personen positiv auf Corona getestet worden.

Das ist der bisherige Höchstwert seit Ausbruch der Pandemie.

Der bislang höchste Wert waren 123 Fälle mitten im Lockdown am 29. März dieses Jahres.

Es wurden 1.573 Abstriche ausgewertet.

57 Neuinfektionen betreffen die Gemeinde Bozen, 17 Sexten. Drei neue Fälle sind in Innichen aufgetreten.

Auf den Normalstationen der Spitäler werden 54 Patienten betreut, intensivmedizinisch müssen 3 betreut werden.

Bisher (14. Oktober) wurden insgesamt 196.147 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht, die von 101.569 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (13. Oktober): 1.573

Neu positiv getestete Personen: 124

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 4.267

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 196.147

Gesamtzahl der getesteten Personen: 101.569 (+714)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 54

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 33

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 3

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 293 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3.061 (darunter 21 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 21.157 (darunter 1.498 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 24.218

Geheilte Personen: 2.856 ; zusätzlich 924  Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.780 (Diese Zahlen werden in Kürze aufgrund der neu geltenden Quarantäneregeln, die im Rundschreibens des italienischen Gesundheitsministeriums vom 13.10.2020 definiert sind, neu berechnet.)

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich 237 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. 235 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (50)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen