Du befindest dich hier: Home » Chronik » 85 neue Corona-Fälle

85 neue Corona-Fälle

Foto: 123rf

In den letzten 24 Stunden wurden 1.530 Abstriche auf das Coronavirus untersucht. Dabei wurden 85 Neuinfektionen festgestellt. Auch die Zahl der stationär betreuten Patienten steigt weiter an.

Die Zahl der Neuinfektionen in Südtirol steigt weiter an:

In den vergangenen 24 Stunden wurden 1.530 Abstriche untersucht, dabei wurden 85 Neuinfektionen festgestellt.

Am Donnerstag waren es 69 neue Fälle gewesen.

Mit den 85 Fällen vom Freitag liegt Südtirol wieder auf Lockdown-Niveau: Am 30. März waren in Südtirol 87 Neuinfektionen gemeldet worden.

Der höchste Wert, der in Südtirol registriert wurde, waren 123 Neuinfektionen am 29. März.

Die 85 Neuinfektionen vom Freitag sind der insgesamt sechsthöchste in Südtirol registrierte Wert – der höchste seit Ende März.

Auch die Zahl der stationär betreuten Patienten steigt weiter an: In den Krankenhäusern müssen derzeit 35 Covid-Patienten behandelt werden (plus fünf gegenüber Donnerstag). Zudem werden seit Freitag wieder zwei Patienten intensivmedizinisch betreut (plus 1 gegenüber Donnerstag).

20.335 Personen stehen unter Quarantäne.

Mit den 85 neuen Fällen ist auch die kritische Marke von 50 Fällen bei der 7-Tage-Inzidenz überschritten worden: Diese liegt jetzt in Südtirol bei 57. In den letzten sieben Tagen wurden in Südtirol 301 Neuinfektionen festgestellt.

Auf Südtirol könnten jetzt Reisewarnungen zukommen.

Bisher (9. Oktober) wurden insgesamt 189.365 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht, die von 98.176 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (8. Oktober): 1.530

Neu positiv getestete Personen: 85

Gesamtzahl mit Coronavirus infizierte Personen: 3.888

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 189.365

Gesamtzahl der getesteten Personen: 98.176 (+783)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 35

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 31

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 2

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 2.335 (darunter 32 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 20.602 (darunter 1.476 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 22.937

Geheilte Personen: 2.799 (+14); zusätzlich 919 (+ 1) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.718 (+15)

Mit dem Virus infiziert haben sich 237 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. 235 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (50)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • lillli80

    Nur weiter so. Alles testen, was nicht bei 3 aufm baum ist. Purpurrote zone, aber niemand ist krank …

  • kauz

    35 Leute im Krankenhaus, ist das zu wenig?

  • heinz

    Somit wird Südtirol vom RKI zum Risikogebiet erklärt werden.
    Ist es unter diesen Umständen noch angebracht, dass die Törggelesaison ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen wird?

  • checker

    Man wird immer Leugner haben. Dabei ist kritisch sein sehr wichtig, aber halt an der richtigen Stelle. Die Kritik, die hier von den Forumteilnehmern kommt, gründet sich auf Ignoranz, also Unverständnis. Sie begründen Ihre Haltung damit, dass wir momentan kaum Intensivpatienten und Einweisungen haben. Dabei ist es reines Nicht-Verstehen, denn berücksichtigt man die Dunkelziffer (die jetzt natürlich sehr viel niedriger ist), dann bleibt die Hospitalisierungs- und Intensivrate mehr oder weniger ähnlich hoch (ein bisschen niedriger ist sie, da man ja dazugelernt hat und es momentan mehr junge Infizierte gibt). Noch dazu verstehen sie nicht, was eine exponentielle Funktion ist.
    Ich habe jedenfalls noch keinen der Leugner gesehen, die sich zum „Front-dienst“ gemeldet hätten oder einmal einen Abstecher ins Krankenhaus gemacht hätten.
    HInter dem Rockzipfel der Mama frech rauszubrüllen kann jeder. Ab dann wenn es ernst wird, versteckt man sich schnell.

    • prophet

      checke und woher nimmst du deine Weisheit… Glaskugel?
      Vielleicht sind mehr im Krankenhaus tätig als du zu wissen meinst!
      Aber ihr Coronairren seit ja sowas in eurer Trauma gefangen, daß ihr die Realität nicht mehr wahrnehment!

    • alsobi

      Tut mir leid aber selten hab ich so einen blöden Kommentar gelesen.
      Also den Mist unten nocheinmal angefügt hättest dir sparen können.

      „Ich habe jedenfalls noch keinen der Leugner gesehen, die sich zum „Front-dienst“ gemeldet hätten oder einmal einen Abstecher ins Krankenhaus gemacht hätten.
      HInter dem Rockzipfel der Mama frech rauszubrüllen kann jeder. Ab dann wenn es ernst wird, versteckt man sich schnell.“

  • vagabund

    Zwecklos mit euch zu diskutieren…. und auch keine Lust….

  • joachim

    Eines steht fest! Dieser ganze Scheiss wird eine noch nie dagewesene Wirtschaftskrise verursachen! Und dafür braucht man keine Glaskugel!

    • vagabund

      @joachim
      Ja, und wer soll sich dann an die Nase fassen?
      Die ganzen Corona-Leugner, welchen zu viel ist sich an die momentanen Bestimmungen zu halten (welche wirklich nicht so schlimm sind)……….

      • lillli80

        @vagabund: die sextner sind schuld…haha…hör endlich auf mit der hexenjagd. Niemand ist schuld. Das virus ist da und macht in 95% aller fälle keine symptome. A bissl mitdenken, menschenansammlungen meiden und nicht gleich jeden abbussen und gut ist…panik hilft dir nicht, sondern schwächt dein immumsystem…

  • cif

    Kennt ihr den neuesten Covidiotenwitz?

  • mwald

    Lieber Kauz, du hast instinktiv den richtigen Namen für dich gewählt. Denken fangen erst die an, die täglich von den übertriebenen Maßnahmen in Mitleidenschaft gezogen werden, bzw. ihren Job verloren haben. Es geht nicht um die momentanen Bestimmungen (Maske), sondern um die Panikmache, die ganze Industriezweige lahm legt für die der Staat und damit der Steuerzahler in die Bresche springen muss (Automobilsektor, Reisebranche, Gastronomie…) Irgend jemand wird irgend wann für diesen Schaden aufkommen müssen und das bei der eh schon enormen Verschuldung der Staaten. Wir haben in Südtirol seit Juni keinen einzigen Todesfall mehr. Und das zählt und nicht ob jemand mit Schnupfen auf Corona getestet wurde…

  • novo

    6/10 – 17 Infizierte
    7/10 – 21 Infizierte
    8/10 – 69 Infizierte
    9/10 – 85 Infizierte

    Wer sehen will kann sehen!

    • gutentag

      @novo
      Und in dieser Zeitspanne 0-2 Personen auf Intensiv (wo man sonst keine Informationen hat wie alt und welche Krankheiten sonst noch)

      Das ist die einzige Zahl die zählt. auch bei Milliarden Infizierten

  • mwald

    Positiv zu sein sagt ja noch nichts aus. 90% haben so gut wie keine Symthome. Also sprechen wir von 8, die was merken und davon 1, der vielleicht ins Krankenhaus muss und dieses nach inzwischen besseren Behandlungsmethoden nach Tagen wieder verlässt.

  • summer

    Diese Kommentatoren hier sind einfach unerträglich:
    Die Covidioten leugnen Corona, die Unheilspropheten sehen den Weltuntergang, dabei übersehen diese Leute alle, wo das eigentliche Problem sitzt:
    In China keine steigende Fallzahlen, über eine Milliarde Menschen.
    In Indien exponentiell steigende Fallzahlen, über eine Milliarde Einwohner.
    Und hier streitet man sich, ob die Sextner Schuld haben oder nicht? Was seid ihr doch alles für kleingeistige Hascherlen: die Staatsgrenze zwischen China und Indien ist so dicht, dass nicht mal ein Virus durchkommt?
    Und kommt mir jetzt ja nicht, ich würde Corona leugnen oder Verschwörungstheorien bringen.
    Und last but not least: die Sextner haben genauso wenig Schuld, wie die Chinesen am Aussterben der Dinosaurier.

  • alsobi

    @summer, so ein Schwachsinn und typischer Mülleimerkommentar von Dir. Natürlich haben die Sextner SVpfuiler Mitschuld denn sie haben eindeutig gegen die Hygienebestimmungen verstoßen!!!

  • 2xnachgedacht

    mi tat echt interessiern wiaviels infizierte (asymptomatisch) in zeitn va schware grippewelln gebm hot..(mit grippevirus).z.b. in deitschlond 2017-2018 mit ibr 20.000 toate… obr sem und ondre mol isch nit testet wordn…

  • 2xnachgedacht

    gefährlich waren sie damals schon… (hausverstand)
    covid 19? vielleicht weil die politiker sich in diesem alter befinden bzw es erreichen möchten… ironie „off“

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen