Du befindest dich hier: Home » Chronik » Fast 3.700 neue Fälle in Italien

Fast 3.700 neue Fälle in Italien

Foto: 123rf

Die Corona-Fallzahlen steigen in Italien dramatisch an: In den letzten 24 Stunden wurden fast 3.700 Neuinfektionen und 31 Corona-Tote gemeldet.

Die Corona-Zahlen in Italien steigen und steigen.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 3.678 Neuinfektionen gemeldet (auf 125.000 analysierte Abstriche). Das ist der höchste Wert seit 16. April, als noch der Lockdown in Kraft war.

Am Dienstag waren noch 2.677 Neuinfektionen registriert worden (bei fast 100.000 Abstrichen).

Außerdem sind zwischen Dienstag und Mittwoch 31 Personen in Zusammenhang mit Corona verstorben (das ist der höchste Wert seit Ende Juni). Damit sind in Italien bislang 36.061 Personen an bzw. mit Covid-19 verstorben.

Die Zahl der aktuell Positiven beträgt jetzt 62.576.

Stationär behandelt werden in Italien 3.782 Covid-Infizierte (plus 157 gegenüber Dienstag). 337 Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden (plus 18 gegenüber dem Vortag).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (37)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • heinz

    Wir steuern auf die zweite Welle zu!

    • pantone

      Servus TV ist das Sprachrohr der Sars-Cov-2 Skeptiker geworden. Diese vertreten die Meinung einer geringeren Anzahl von Wissenschaftlern und Ärzten.
      Warum soll ich diesen glauben?
      Warum sollten Europaweit die Regierungen Maßnahmen ergreifen, um das Virus in Schach zu halten und es keinesfalls als eine Grippeähnliche Krankheit anzusehen?
      DIESES VIRUS IST SEHR INFEKTIÖS, EIN BESTIMMTER PROZENTSATZ, ETWA 5 %, ERKRANKT SCHWER. JE HÖHER DIE GESAMTANZAHL DER INFIZIERTEN, DESTO HÖHER DIE ANZAHL DER SCHWER ERKRANKTEN.
      BIS DIE INTENSIVSTATIONEN KEINEN PLATZ MEHR HABEN, UND DIESE SCHWER ERKRANKTEN STERBEN, PARDON, ERSTICKEN WIE DIE FLIEGEN.
      UND DA WIRD HERUMGEEIERT WEGEN EIN PAAR MEHR, WENN ÜBERHAUPT, FALSCH POSITIVEN DIE IN QUARANTÄNE MÜSSEN.
      WAS SEID IHR FÜR MENSCHEN!?!?!?!?
      Es ist wichtig, alle unsymptomatisch Infizierten herauszufischen, damit diese nicht andere Leute anstecken können!!!!

  • lagrein

    Und der Herr sprach zu dem Propheten: Ich wäre ja bei Dir, wenn nicht die Zahlen der Patienten in den Spitalen und auf den Intensivstationen sowie die der Verstorbenen steigen würden. Dein Götze Bhakti verkündet noch immer, was er im Februar gepredigt hat, öhe zur Kenntnis zu nehmen, wie viele Tote und Langzeitgeschädigte die Pandemie seither weltweit gefordert hat.

  • novo

    Entweder es fehlt die Gabe Zusammenhänge zu erkennen,
    oder man ist von Gier geleitet (siehe Ischgl),
    oder man wird von der Vergnügungssucht getrieben (siehe Mallorca),
    oder man hat Existenzängste (Reiseveranstalter, Kulturschaffende),
    anders lässt sich die Realitätsverweigerung mancher nicht erklären!

  • lagrein

    Und der Herr sprach zum Propheten: Weißt Du nicht, dass ServusTV zu Red Bull gehört? Red Bull verdient Geld, wenn Kneipen und Diskotheken geöffnet sind und Events stattfinden. Überrascht es Dich da, dass dieser Sender gegen Schutzmaßnahmen Propaganda macht?

  • lagrein

    Und der Herr sprach zu dem Propheten: Ich gab Dir Verstand, so nutze ihn! Der von Dir verlinkte ARD-Beitrag bezieht sich auf Deutschland. Ein Land mit geringer Staatsverschuldung, das deshalb seit März zusätzlich zu seinen bereits vorhandenen 20.000 Intensivbetten eine weitere Reserve von 9.000 für Covid19- Patienten schaffen konnte. Davon sind viele bislang leer. Frankreich und Spanien haben jeweils nur rund 5.000 Intensivbetten, Italien meines Wissens knapp 8.000. Und zwar für alle Patienten mit intensivem Pflegebedarf: Herzinfarkt, Schlaganfall, OP-Nachsorge – und eben auch Covid19. In Madrid und Marseille sind diese Betten bereits gefüllt mit Covid19-Patienten, in Paris zu 46 Prozent. Das heißt, der Herzinfarkt- und Schlaganfall-Patient muss in andere Spitäler gebracht werden. Längere Fahrzeit, spätere Hilfe, höheres Risiko. Das kann hier auch schnell wieder passieren, wenn sich mehr Angehörige von Risikogruppen infizieren. Und damit sind nicht nur Pensionäre gemeint. Auch ein Kind mit Asthma sollte Covid19 nicht bekommen.

    • prophet

      lagrein schaug weaniger in Glasl eini… Billige Ausreden!
      Von mir aus glab an deiner Pandemie, i glab ohne der fake Pandemie war encker Leben a Heifele nichts!
      Zum Wohl… auf deine Panik!

    • vinsch

      @lagrein das ändert nichts an der Tatsache, dass in Deutschland wöchentlich ca. 20.000 Menschen sterben und zwar an Herzinfarkten, Tumoren usw. und nicht an Corona. In Italien täglich im Schnitt 1.700, ebenfalls an den sogenannten Zivilisationskrankheiten. Wie viele sterben derzeit an Corona???? Nicht mit Corona sondern an Corona??? Wenn Sie die Antwort wissen, dann denken Sie mal kurz nach …

  • summer

    Ich frage mich schon länger, warum die TZ den konsequenten Corona-Leugner PROPHET nicht endlich sperrt. Ist er denn der Herr Gott selber in Person?
    FB und Twitter kennzeichnen sogar Posts von Trump als Lügen und Unwahrheiten, PROPHET scheint Narrenfreiheit zu haben.

    • summer

      Das hat mit Meinungsfreiheit nicht im Geringsten was zu tun!

    • vinsch

      @summer ich leugne nicht Corona, im Gegenteil. Ich halte Abstand, trage die Maske … bis daher alles in Ordnung. Aber die Angstmacherei hilft uns nicht weiter, sie macht die Wirtschaft kaputt. Wir haben den Sommer hier in Südtirol gut gemeistert, die SVP hat das Bester daraus gemacht, aber wir sollen endlich uns damit abfinden, dass wir mit Viren auch in Zukunft leben müssen.

      • summer

        @vinsch
        Du weißt genau, dass ich deine Kommentare meist als sehr bodenständig empfinde. Auch dieser hier ist recht akzeptabel.
        Was aber prophet anrichtet ist einfach die Art eines Covidioten.
        Auch ich trage ungern Masken und sehe mit Sorge auf die Wirtschaft. Deshalb aber konsequent jeden Tag mit 10 Kommentaren hier Covid-19 zu leugnen, ist einfach unerträglich, selbst wenn wir alle lernen müssen, mit Viren zu leben.

  • lagrein

    Und übrigens: ARD ist kein Staatssender, sondern öffentlich- rechtlich. Das bedeutet, er wird durch Beiträge aller Bürger finanziert und ist dadurch kommerziell unabhängig. Anders als beispielsweise Servus TV.

  • nostradamus

    Wenn man die heutigen Zahlen aus Südtirol gemäß der Einwohnerzahlen hochrechnet, würden sich 55*120 = 6600 Neuinfektionen in Italien ausgehen.

    So gesehen ist Südtirol einsame Spitze !!!

    Wir haben heute doppelt so viele neue Positive, wie der Durchschnitt Italiens…

    Und unsere Politiker sagen natürlichm in Südtirol ist alles in Ordnung und alles in Griff….

    Das sagten sie aber Ende Februar auch … Politiker eben !!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen