Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Müllmann Rösch

Müllmann Rösch


Der wahlkämpfte Meraner Bürgermeister Paul Rösch löst in Bozen eine Wahlwette ein – als Müllmann.

Auch das ist Wahlkampf. Eine Wette einlösen – als Müllmann.

Zu sehen ist das auf einem professionell gestalteten Video, auf dem der Meraner Bürgermeister Paul Rösch in der Bozner Altstadt Straßen kehrt und Müllsäcke einsammelt. „Er war ein sehr nützlicher Mitarbeiter“, sagt ein Mitarbeiter der Umweltbetriebe SEAB über den Mithelfer aus Meran.

Rösch, der am Sonntag zur Stichwahl in Meran antritt, hatte vor den Gemeinderatswahlen mit Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi eine Art Wette abgeschlossen. In welcher Stadt die Wahlbeteiligung geringer ist, deren Bürgermeister muss in der jeweils anderen Stadt Mülldienst verrichten. Meran verlor, Rösch nutzte die Einlösung der Wahlwette für ein Werbevideo. Auch nicht blöd. (tom)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (19)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • zusagen

    Klar ist es nicht seine Aufgabe den Müll zu entsorgen, aber zumindest zeigt er damit auf, dass er, im Gegensatz zu vielen anderen, die härtesten Arbeiten und Dienste in der Stadt mit einer tollen Geste zu schätzen weiß

  • zusagen

    Sauber ist eine tolle Sache. Wenn aber auch ein Zeichen zur Lärmreduzierung gesetzt würde, so wäre das eine Geste die vielleicht nachahmenswert für viele sein könnte.

  • watschi

    ja wenn er es so gut beherrscht, dann kann er ja gleich bleiben. in bozen gibt es ja genug mùll zu entfernen. ja klar hat er die wette noch vor den wahlsonntag eingelòst und somit einen ansonsten teuren werbefilm gespart. bei seinen wàhlern kommt das sicher gut an. man muss nur ein bisschen naiv sein

  • alsobi

    Oh Mann….wenn Dummheit Funken schlagen würde dann wäre bei manchen Tag und Nacht Silvester. Anderseits ist mir Dummheit lieber wie Arroganz und Boshaftigkeit.

  • hallihallo

    wenn er am sonntag verliert, dann hat er zumindest schon einen job 🙂

    • watschi

      hallohallo, ich denke er wird gewinnen. die meraner wünschen sich schon lange einen, der endlich auch den müll in ihrer stadt verräumt. irgendwie hat er ja auch immer wieder hart durchgegriffen. obwohl
      er grüner ist.

  • stefanhhh

    Dem Paul Rösch alles Gute für die Wahl in Meran. Ich hoffe er kann bleiben, denn er hat als Politiker etwas was ich bei anderen vielfach vermisse – Empathie und Demut.

    Für Caramaschi war es gut, dass er die Wette gewonnen hat, denn ich fürchte, in Meran wäre ihm die Puste ausgegangen bei der körperlichen Arbeit. Die muss man erst gewohnt sein. Rösch packt an und packt das und ist damit auch fit fürs Bürgermeisteramt.

  • summer

    Empathie und Demut schauen anders aus. Pure Effekthascherei und Gratis-Werbung jetzt vor den Wahlen.
    Zum Fremdschämen, denn selbst wenn er als BM abgewählt würde, würde er keinen Tag bei der Müllabfuhr arbeiten. Dafür sind Grüne insgesamt zu studiert, und sein Sesselchen im öffentlichen Dienst hat inzwischen jemand anderes warm gehalten, sodass der Paul ganz sanft und weich fällt für den Fall, dass er verlieren würde.

    • fritz5

      @summer: ja Dir würde etwas Arbeit als Müllmann gut tun, dann müssten wir hier nicht Deinen unterirdischen Schrott lesen. Schliesslich geht es um eine sympathische Wette zwischen 2 BM, die er verloren hat und als Ehrenmann auch einlöst. Aber Dir kann man ja nichts recht machen.

      • alsobi

        @fritz5, hahahahah …….das war aber jetzt Majestätsbeleidigung und die Reaktion darauf wird sicher bald folgen.
        Stimme u.a. auch dem „stefanhhh“ voll und ganz zu!! Rösch ist tatsächlich einer der wenigen Politiker mit Empathie und Demut.

        • summer

          @alsOBI
          Lassen Sie die Scheinargumente und kommen Sie zur Sache. Sind Sie tatsächlich so gefrustet, wie auf einem andern Südtiroler Online-Forum jemand diagnostiziert hat?
          Oder einfach nur so dumm, dass Sie keine Argumente liefern und aus Ihrem Frust heraus gegen Andersdenkende schießen müssen?
          Sie unterscheiden sich nämlich in gar nichts von den Schwarzhemden. Aber das ist Ihnen weder bewusst, noch zu blöd.

          • alsobi

            Online-Forum, Scheinargumente, zur Sache kommen??? An welcher Krankheit leiden Sie?? Sie wissen doch schon was ich speziell von ihnen und ihrer Sippschaft halte. Null Komma nichts! Schönen Abend noch und grübeln sie ruhig weiter.

          • summer

            @alsoBI
            Schon wieder persönlich werden und kein einziges Argument?
            Und Sippenhaft kennen nur die rechten Fratzen oder Linksextremen, damit verraten Sie bestens, wes geistes Kind Sie sind.
            Ich bin froh, dass Sie nichts von mir halten. Möchte bei einem solch radikalen, geistigen Zwerg niemals angesehen sein. Das würde mich eher beunruhigen.

      • summer

        @fritz5
        Fritzerl, wie geht’s dem Medicus?
        Keine anderen Argumente, als gegen meine Person zu schießen?
        Eine verlorene Wette kann man auch ohne Kamera einlösen, oder sollten wir nun alle Südtiroler Wetten mit Kamera festhalten und auf TZ veröffentlichen?
        Paul ist und bleibt eine Epigone.

        • fritz5

          @summer: jajaja, der Rösch wird sicher seine Handycam mitgenommen haben und sich selber gefilmt haben, so ein Quatsch. Und auf meine Argumente gehst Du ja nie ein, sondern ladest immer nur deinen meterhohen Frust ab

        • summer

          @fritz5
          Ach Fritzerl, niemand hätte es erfahren, wenn er nicht jemanden zum Filmen mitgenommen hätte und dann das Produkt der TZ zugespielt hätte.
          So gesehen lieber meterhohen Frust, als meterhohe Dummheit.
          Und Fritzerl soll Arzt sein? Wers glaubt.

  • waldi

    Ja da hat er in Bozen ja genug zu tun. Und bald auch in Meran. Siamo in Italia. Sieht man am Dreck in den beiden Städten. Und in der Politik sowieso. Überall wo die „Nostri’s“ die Finger drinnen haben kommt nix raus, ausser Chaos. Aber unsere Leute hier wollen es anscheinend ja so. Orms Lond.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen