Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Corona an Brixner Schule

Corona an Brixner Schule

Foto: LPA/ 123rf

Im italienischsprachigen Oberschulzentrum von Brixen sind zwei Covid-19-Fälle bestätigt worden. Drei Klassen sind unter Quarantäne gestellt.

Im italienischsprachigen Oberschulzentrum in Brixen – zu dem die Fachoberschule „Falcone e Borsellino“ und das Gymnasium „Dante Alighieri“ gehören – wurden zwei Mitglieder der Schulgemeinschaft positiv auf Covid-19 getestet. Dies teilt die Italienische Bildungsdirektion mit.

In Absprache mit dem Hygienedienst des Südtiroler Sanitätsbetriebs hat die Schulleitung alles vom Sicherheitsprotokoll vorgesehenen Vorkehrungen getroffen.

Drei Klassen wurden vom gestrigen Samstag (26. September) bis einschließlich 6. Oktober  vorsorglich in Quarantäne gestellt. nicht besuchen. Die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte der entsprechenden Klassen sind bereits informiert. Für die Klassen wird ab morgen (28. September) das von der Schule erarbeitete Konzept für digitalen Unterricht angewandt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • summer

    Fragt sich nur, warum die italienischen Schulen soviel mehr betroffen sind im Verhältnis zu den deutschsprachigen. Sind doch weit weniger italienische Schulen in Südtirol im Verhältnis zu den deutschsprachigen zu finden.
    Was hier durchwegs verschwiegen wird, ist die Tatsache, dass Kinder mit Migrationshintergrund mit weit höherem Prozentanteil italienische Schulen besuchen als deutsche.
    Rassistisches sei mir weit fern, aber schon im Frühsommer war abzusehen, dass Reiserückkehrer aus diesen Ländern ein weit höheres Risiko der Infektion aufwiesen als andere.
    Hier haben wieder einmal die zwei betroffenen LR versagt, zumindest in einer falsch verstandenen Toleranz. Schade, denn letztlich käme dies ja auch den neuen Mitbürgern zugute, wenn die Infektionen auch bei ihnen möglichst gering gehalten würden.

  • emma

    genau, wollte das immer tippen, aber dann bin i wieder rasse

  • summer

    @emma
    Bei Ihnen ist es nach den bisherigen Kommentaren hier auf TZ natürlich rassistisch, weil es Ihnen mit Sicherheit nicht um die Gesundheit unserer neuen Mitbürger geht.
    Ich aber bin ganz deutlich positioniert, sodass mir auch deren Gesundheit ein Anliegen ist, sollen sie doch nicht in der innerschulischen Gemeinschaft noch weiter als üblich auf die Außenseiterposition gedrängt werden, nach dem Motto: ihr bringt uns Corona.
    Das weise ich auf das Schärfste zurück.

  • emma

    nerr oder frau summer, bei uns ist schun winter,
    bin kein rassist, bin ein realist.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen