Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Wichtiger Schritt“

„Wichtiger Schritt“

Die erste Diplomfeier in Zeiten von Covid-19: 300 Absolvent*innen erhielten am Freitag in der Aula Magna am Campus Bozen ihr Abschlussdiplom überreicht. 

Weder Schlechtwetter noch die verschiedenen Sicherheitsvorkehrungen aufgrund des Coronavirus konnten der Freude der Absolvent*innen etwas anhaben: 300 Absolvent*innen erhielten bei der heutigen Diplomfeier in der Aula Magna am Campus Bozen ihr Abschlussdiplom überreicht. Die vier besten, in Zeiten des Lockdown verfassten Diplomarbeiten, wurden dabei eigens prämiert.

Es sollte ein Zeichen der teilweisen Rückkehr zur Normalität an der Freien Universität Bozen sein, und so war es auch, trotz des verhangenen Himmels. Zwar verhinderte der Regen die ursprünglich auf dem Bozner Waltherplatz anberaumte Abschlussfeier, aber das Wetter konnte die Freude der 292 Absolvent*innen der Fakultäten für Wirtschaftswissenschaften, Design und Künste, Naturwissenschaften und Technik sowie Informatik nicht schmälern. Einige von ihnen haben bereits vielversprechende berufliche Karrieren eingeschlagen, andere, vor allem die Bachelorabsolvent*innen, setzen ihr Studium noch mit einem Masterprogramm an der unibz oder an anderen Universitäten fort.

„Sie feiern heute einen der wichtigsten Schritte Ihres Lebens“, unterstrich Rektor Prof. Paolo Lugli bei seiner Abschiedsrede. „Wenn wir uns die Daten zur Beschäftigungssituation der Studierenden verschiedener Universitäten ansehen, können wir zufrieden sagen, dass Sie mit unserer Universität als Studienort eine gute Wahl getroffen haben. Jetzt, wo Sie in die Welt hinausgehen, behalten Sie unsere Universität in guter Erinnerung und seien Sie unsere besten Botschafter.“

Alle Sicherheitsmaßnahmen in Covid-19-Zeiten berücksichtigend hatte die Universität den Campus nur für die Absolvent*innen geöffnet, Familie wie Freunde konnten die Abschlussfeier per Streaming verfolgen. Trotz nötiger Abstände und Maskenpflicht bewahrten sich die jungen Leute bei der einmal im Jahr organisierten Diplomfeier ihre große Freude in feierlicher Atmosphäre. Eine Abweichung des Programms bildete das Lüften des Hutes, das in diesem Jahr an die Stelle des traditionell ausgelassenen Hüte Werfens trat.

Den Abschluss der Diplomverleihung bildete, aufgrund einer kürzlich geschlossenen Partnerschaft Universität mit der der Garantiegenossenschaft Confidi, die Verleihung von Preisen an die besten Absolventen der fünf Fakultäten. „Confidi möchte damit die zentrale Bedeutung unterstreichen, die jungen Menschen und ihrer Ausbildung zukommt, prägen sie Südtirol doch langfristig als künftige Unternehmer, Manager und Arbeitnehmer“, erläutert der Präsident von Confidi Südtirol, Vittorio Repetto, das Engagement für den akademischen Nachwuchs. So sieht ein Teil der Partnerschaft die monetäre Prämierung von fünf Diplomarbeiten vor, die während des Lockdowns an den fünf Fakultäten verfasst worden sind. Heute wurden vier Preise vergeben, und zwar an Alberto Baldinazzo

(Studiengang Wirtschaftwissenschaften und Betriebsführung), Florian Telser (Studiengang Design und Künste), Lisa Ioratti (Studiengang Lebensmittelwissenschaften für Innovation und Authentizität) und Daniel Summerer (Studiengang Informatik).

Die  Diplomfeier der Fakultät für Bildungswissenschaften findet wie geplant am Samstag um 10.30 Uhr am Brixner Domplatz statt.

Es ist dies für Brixen die erste Feier dieser Art im Herzen der Altstadt, zu der Landeshauptmann Arno Kompatscher sein Kommen zugesagt hat.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen