Du befindest dich hier: Home » Politik » Neutrale SVP

Neutrale SVP

Die Meraner SVP gibt für die Stichwahl zwischen Paul Rösch und Dario Dal Medico wie erwartet keine Wahlempfehlung ab.

„Die MeranerInnen wissen sicher, wer der richtige Kandidat ist.“

Mit diesen Worten kommentierte der Meraner SVP-Chef Andreas Zanier die keineswegs überraschende Entscheidung des Stadtkomitees, keine Wahlempfehlung für die Stichwahl zwischen Paul Rösch und Dario Dal Medico abzugeben.

Die Sitzung am Freitagabend dauerte fast zwei Stunden.

Das Kalkül: Die SVP wollte nicht einen der beiden Kandidaten vergraulen und sich alle Optionen für Koalitionsgespräche nach der Stichwahl offenhalten.

Die SVP hatte bei den Gemeinderatswahlen ein Debakel erlebt. Der BM-Kandidat Richard Stampfl schaffte es nicht in die Stichwahl. Die SVP stellt im nächsten Stadtparlament acht Räte.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (60)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • summer

    Eh die klügste Option. Zumal ich den Mitte-Rechts Kandidaten nicht kenne, der hoffentlich nicht im Bunde mit der FdI steht.
    Denn Rösch zu unterstützen, wäre keine kleine Kröte, die geschluckt werden müsste.

    • besserwisser

      keine meinung. das ist auch ein statement.
      wenn die damen und herren mal in sich gehen würden (das statut und die geschichte der svp kennen sie wohl hoffentlich, oder haben sie das auch nicht gelesen?) dann wüssten sie dass die rechte niemals ein partner der svp sein kann.
      aber darum wird es wohl kaum gehen. wohl eher um die eigene karriere und dem rösch eins auszuwischen. am wenigsten gehts wohl um meran und die meraner.

      • summer

        @besserwisser
        Ihr Wünsche sind mir recht egal, denn ich schreibe ganz deutlich, dass ich nicht weiß, ob in diesem rechten Listenbündnis auch die FdI integriert ist, was für mich als Südtiroler inakzeptabel wäre.
        Lesen können Sie aber schon noch?
        Rechts ist zu Ihrem Statement noch einmal nicht Rechtsextrem, ansonsten wären die Grünen und Röschs Wahlbündnis nicht nur links, sondern linksextrem. Insofern trennen Sie mal politisch sauber, ansonsten haben Sie eine parteiideologisch gefärbte Brille auf.

        • besserwisser

          @summer: ich habe keinen wunsch geäussert. wenn sie so wissend sind wie sich geben dann haben sie sicherlich die unvereinbarkeiten zwischen bestimmten kandidaten und den satzungen der svp schon gefunden. ende.

    • martasophia

      Ich gehe davon aus, dass die Meraner Bürger vor allem interessiert wer gut arbeitet und das hat Rösch offensichtlich, sonst hätte er nicht den SVP-Kandidaten überholt! Der Italiener scheint bisher nicht mit Kompetenz geglänzt zu haben, sonst hätte seine Partei nicht Stimmenverluste gehabt und die SVP hätte ihn empfohlen. Das zumindest sagt mir die Logik, wenn ich 1 + 1 zusammenzähle.

      • martasophia

        schließlich gibt die SVP in Bozen ja auch für einen Italiener eine Wahlempfehlug!

      • vinsch

        @martasophia wenn Sie 1+1 zusammen zählen können, dann hätte Rösch mit großer Mehrheit gewinnen müssen. Aber seine Arbeit ist also bei seinen grünen Wählern nicht angekommen …. Stampfl hat sich im Vorfeld ein Eigentor geschossen.

        • martasophia

          Vinsch .Sie können nicht zählen und drehen sich die Dinge einfach so zurecht wie es Ihnen passt. Tatsache ist, niemand hat von den Meraner annähernd so viel Stimmen bekommen wie Rösch.

          • summer

            @martasophia
            @vinsch
            Natürlich hätte Rösch haushoch gewinnen können, so wie Bianchi in Leifers, was eben zeigt, dass die dortigen WählerInnen zufrieden waren mit seiner Arbeit, in Meran die BürgerInnen eben nicht zufrieden waren, weil ein solch dürftiges Ergebnis sagt alles, da versucht doch @martasophia das Wahlergebnis schönzureden, denn
            1. Die Grünen als Regierungspartei haben ein paar läppische Stimmen mehr als 2015 bekommen, sind aber bei 21% StammwählerInnen stehen geblieben.
            2. Die SVP hatte einen unterirdischen Kandidaten ins Rennen geschickt, die gefälschte Liste der WahlempfehlerInnen war grottenschlecht und lachhaft für einen Manager.
            3. Wenn also Rösch so einen Konkurrenten zur Wahl bekam, konnte er sich ja die Hände reiben, dass also dadurch das Ergebnis für Rösch noch um weitere Punkte eingebrochen wären, wenn die SVP einen guten Kandidaten ins Rennen geschickt hätte, ist auch klar.
            4. Der Prozentzuwachs bei der ersten Wahl im Vergleich zu 2015 kommt bei Rösch nur vom TK als Teil der Wahllistenverbindung, sodass Rösch keinen, aber auch gar keinen Grund zum Jubeln hätte. Sondern beschämt sein müsste

            Ergo: die SVP tut gut daran, in Meran keine Wahlempfehlung abzugeben, in Bozen hingegen schon.

    • fritz5

      @summer: die SVP ist die Partei der deutschsprachigen Südtiroler, so steht’s in deren Statut. Dass sie sich nun nicht für den deutschsprachigen Kandidaten entscheiden, ist ein Riesenskandal. Sie verleugnen völlig jegliche Prinzipien, einmal mehr.

      • summer

        @fritz5
        Du bist ein einziger Rassist, denn es heißt nirgendwo im Statut der SVP, dass sie nur Koalitionen mit deutschsprachigen Parteien eingeht, dazu zwingt sie schon das Autonomiestatut, in Südtirol immer mit einer italienischen Partei zu koalieren, damit auch die italienische Bevölkerung abgebildet ist im Landtag und in Rom. Also wäre es sogar bei der Unterstützung von Rösch so, dass sie eine antiitalienische Schiene fahren würden, denn Rösch ist deutschsprachig und seine Wahlkoalition ebenso. Und komm jetzt ja nicht mit den Grünen Clowns oder mit TK, denn diese sind nur dann interethnisch, wenn sie gegen die SVP fahren können.
        Also lass dein billiges Geplänkel, denn nach deiner Logik dürfte sie SVP auch in Bozen keinen der italienischen Kandidaten unterstützen.
        Und last but not least: wenn die SVP sich deutschtümlerisch geben würde, dann wären wieder die Grünen, das TK und du, die Skandal schreien würden.
        Die SVP hat in Bozen und Meran die richtige Entscheidung getroffen.

        • fritz5

          @summer: Informier Dich doch mindestens, aber offensichtlich kannst du nur beleidigen und ausserdem bist du ein offensichtlich kompletter Ignorant, der das Wort Rassist nicht versteht, denn Italienier und Deutsche sind nicht unterschiedlicher Rasse.

          • summer

            @fritz5
            Weitere Gegenargumente, außer dass du hier gegen Italiener hetzen willst, weil ja die SVP eine Wahlempfehlung für einen Deutschsprachigen abgeben sollte?

        • george

          ’summer‘, du leidest aber echt an einer krankhaften „Grünen-Verfolgung“ und verschweigst aber, dass die Probleme ganz woanders verursacht werden.

          • summer

            JERGILE wo bleiben die Beweise, außer dass du wieder nur Unbeweisenes bringst?
            Grünenhasser und die Probleme, die irgendwo anders liegen würden?
            Beweise JERGILE
            Beweise, du SCHERGILE

          • george

            @summer JERGILE-Schreier
            Du selbst bist der beste Beweis.
            So what=was solls, du bist ja immer auf deiner Seite blind. Nein, deine Arroganz macht dich in bestimmter Richtung blind.

          • summer

            JERGILE JERGILE
            Du oltes SCHERGILE
            Koan oanzigs ARGUMENTILE
            Gruß aufs BERGILE
            Du geistigs ZWERGILE

  • vinsch

    Rösch kann man nicht einmal als „Grüner“ unterstützen, nachdem er auf eine friedlich demonstrierende Gruppe von Impfkritikern die Polizei gehetzt hat.
    Übrigens Herr Rösch, den Müllmann können Sie auch in Meran und Umgebung spielen. Es liegen noch viele ihrer Luftballons in der Gegend rum. Eine derartige Schnapsidee kann nur von einem Grünen stammen. Dass das Feuerwerk abgesagt wurde ist akzeptabel und war ich der gleichen Meinung. Die Idee von diesen umweltverschmutzenden Luftballons, die in China hergestellt wurden, diese dann in die Natur zu verschicken, wo sie heute noch liegen ….

    • george

      Ach ‚vinsch‘! Und was liegt von ihnen womöglich noch alles herum? Wärme Sie doch den alten „Schmarrn“ nicht immer wieder auf. Sie sind ohnehin kein umweltfreundlicher Mensch, ihnen geht es nur darum zu polemisieren.

    • summer

      @vinsch
      Richtig. Und nicht nur die bis heute rumliegenden Reste dieser Luftballons, sondern auch der Transportweg ist alles andere als nachhaltig, aber das sind die Grünen: scheinheilige Macher unter dem ökologischen Deckmantel, wobei ihnen vielfach die Umwelt egal ist.
      Man schaue nach Ö, was die Grünen für ein jämmerliches Bild abgeben: BPräs., Regierungsbeteiligung auf Bundesebene und in 5 Landtagen und schaffen es nicht einen unbegleiteten Minderjährigen aus Moria aufzunehmen. Jede andere vernünftige Partei mit humanen Werten würde eine solche rechtsrechte Koalition sofort verlassen, wenn nicht die Futtertröge so wichtig wären, denn man beweise mir, dass in Ö mit der FPÖ eine noch rechtere Politik als im Moment mit den Grünen gemacht werden könnte. Aber Kurz hat immer angekündigt, eine ordentlich rechte Politik machen zu wollen, dass dies aber mit den Grünen möglich wäre, hätte ich mir nicht im Traume einfallen lassen. Soviel zu Humanität und Nachhaltigkeit der Grünen in Ö, aber bitte, das einzig nachhaltige an diesen Grünen ist der nachhaltige Schaden und der nachhaltige Gesichtsverlust dieser Partei.

      @george
      Sie unterstellen Vinsch, dass ihm Natur und Umwelt im Sinne der Ökologie und Nachhaltigkeit egal wären? Treten Sie den Beweis an oder lassen Sie diese haltlosen Unterstellungen, denn hier versuchen Sie billigst Vinsch nur in Misskredit zu bringen, weil Sie auf sein Argument kein Gegenargument haben.

    • martasophia

      Vinsch. Die Impfgegener sind die egoistischen Trittbrettfahrer unserer -Gesellschaft.

    • fritz5

      @vinsch: friedlich demonstrierende Impfkritiker? Diese Typen haben ohne Genehmigung und ohne Maske (mit Absicht natürlich) ihren Quatsch durch die Gegend gebrüllt.

      • summer

        @fritz5
        Jeder hat das Recht zu demonstrieren, was bist denn du für ein schlechter Demokrat?
        Ob mir die Cividioten oder die Faschisten gefallen oder nicht, hat jeder das Recht zu demonstrieren, und Rösch hat sich als Antidemokrat erwiesen, denn nach den Grünen sind nur jene Demonstrationen erwünscht und erlaubt, die in ihren Kram passen. Das ist ein (weiß)russisches, chinesisches oder nordkoreanisches Demokratieverständnis, das Rösch beim Ruf nach dem Militär im Lockdown zudem ein weiteres Mal bestens bewiesen hat.
        Also lass deine läppischen Aussagen und Heuchlereien, denn ich mag die Faschisten und die Covidioten genauso nicht wie die Grünen, aber Demonstrationsrecht haben alle, sofern sie angemeldet, legal und in einem legalen friedlichen Rahmen ablaufen.

        • george

          Typisches wiederholtes Geplänkel von solch einem Tölpel, der nur seine eigene Sicht gelten lässt, die teilweise horrend daneben liegt.

          • summer

            JERGILE JERGILE
            Du oltes SCHERGILE
            Wie viele Kinder aus Moria
            Hat die grüne Signoria
            Aus Lebos geholt in Schikeria?
            JERGILE JERGILE
            Du geistigs ZWERGILE

          • george

            Dumme Blödelei vom ’summer‘ JERGILE-Schreier und immer in derselben Schallplattenrille. Er hat wohl einen Schaden.

          • summer

            JERGILE JERGILE
            Du oltes SCHERGILE
            Lieber einen Schaden
            Als wie du im Hirn nen Schaden
            Gruß aufs BERGILE
            Du geistigs ZWERGILE

        • martasophia

          Jeder hat das Recht zu demonstrieren. Keiner hat das Recht auf Krankheit der Anderen!!!! Ich trage eine Mundmaske, weil ich damit andere schütze und hoffe, dass andere auch eine tragen, um mich zu schützen! So ist das! Jetzt zeigt sich wer ein Gemeinschaftsgefühl hat und wer die Egomanen unserer Gesellschaft sind und die Impfgegner sind nun mal egomanischen Trittbrettfahrer der Gesellschaft.

          • vinsch

            und Sie wählen also grün??? Genau deshalb wähle ich nicht grün, lebe aber umweltbewusst und dies, weil ich davon überzeugt bin und es mir auch leisten kann. Denn umweltbewusst zu leben ist auch eine Kostenfrage, das können sich leider nicht alle leisten und ich habe vollstes Verständnis für jene, die nicht biologisch regional einkaufen können, kein Klimahaus A besitzen …. In keiner Partei gibt es so viel Intoleranz wie bei euch Grünen. Ihr glaubt, wenn ihr mit dem Fahrrad daher kommt und das Bio-Kiste bestellt, dann ist alles im grünen Bereich …. Meine Erfahrung war, dass sich bei den Grünen alle Frustrierten sammeln und dann auch gegen all jene wettern, die vielleicht ein wenig mehr verdienen ….

          • summer

            @martasophia
            Soweit in Ordnung, aber genau deshalb hätte Rösch die Demonstration wegen fehlenden MNS auflösen lassen sollen, und nicht an einer juristischen Haarspalterei. Das macht den feinen, aber großen Unterschied zu echten Demokraten aus.

          • summer

            @vinsch
            Meine Worte, große Zustimmung zu Ihrem Kommentar bezüglich Grüne, die ich früher mal in meiner Dummheit gewählt habe, diesen Fehler aber nie mehr machen werde, denn Umweltschutz ist keine Erbpacht der Grünen. Und für den Rest sind sie mir zu heuchlerisch, zu bigott und zu pseudomoralisch.
            Denn Wasser predigen und Wein saufen war früher mal die Erbpacht der Katholischen Kirche.

  • wollpertinger

    In der Politik muss man sich oft für das kleinere Übel entscheiden. Das ist in diesem Fall eindeutig der Rösch. Wenn die SVP das nicht versteht, dann wundert mich ihr Rückwärtsgang nicht.

  • stanislaus

    Ja Herr Zanier das wussten die Meraner auch schon beim ersten Wahlgang….
    Und es lag sicher nicht am kompetenten Kanditen Stampfl…. sondern an den vermeintlichen Meraner Strategen 😉

  • prof

    Ich bin mir sicher daß Paul Rösch wieder Bürgermeister wird und die SVP wird nicht nur eine Kröte schlucken müssen,sondern eine “ Wosnhottl“ die ziemlich größer ist.

    • summer

      @prof
      Wie kann und darf ich das verstehen: bezeichnen Sie hier etwa indirekt BM Rösch als WOSNHOTTL? Vorsicht, denn Rösch ist meines Wissens sehr schnell beim Klagen, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
      Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
      Liebe Grüße auch an @alsOBI

  • alsobi

    @prof, pass auf was du hier schreibst, sonst hast schnell die Strategen aufm Hals…..hahahha.

  • ohnehirnlebtmanbesser

    Oh Meraner. Ihr braucht keine Wahlempfehlung. Seit Jahren wisst Ihr was das Beste fùr Euch ist. Hirni

  • heinz

    Die Meranerinnen und Meraner haben klar gezeigt, dass sie weiterhin Paul Rösch als Bürgermeister wollen. Ich tippe bei der Stichwahl auf ein Ergebnis weit über 60 Prozent für Rösch.

  • camborio

    Ich wage mal eine Prognose: Meran bekommt nach 25 Jahren wieder einen italienischen Bürgermeister. Auf deutscher Seite hat man im ersten Wahlgang das Stimmenpotential „kundig“ zum eigenen Nachteil aufgesplittert und im zweiten Wahlgang ist man sich nicht einig, wer von den beiden Stichwahlkandidaten vorzuziehen ist. Von den italienischen Wählern darf man annehmen, dass diese Letzteres sehr wohl wissen und – was Wunder – mehr oder weniger geschlossen dem Kandidaten aus ihrer Sprachgruppe die Stimme geben werden. Rösch wird so das Nachsehen haben.

  • rota

    Politik und Mathematik gehen niemals zusammen.
    Zwei Hälften ergeben ein Ganzes.
    Zwei Halbe in der Politik bleiben zwei Halbe.
    Deshalb wird auch dieses Forum niemals zum Ganzen werden.
    So nun hab ich genug gsumpert für heute, schönes Wochenende!

  • beobachter

    Die SVP ist in Meran nicht neutral. Sie ist vom Wähler neutralisiert worden. Das trifft eher zu.

  • prof

    @summer+alsobi
    Deutlicher konnte ich wohl nicht schreiben,als daß die SVP die „Wosnhottl“ schlucken muss und nicht Herr Rösch.

  • fritz5

    Die SVP verleugnet ihre letzten Werte

    • summer

      @fritz5
      Die letzten Werte verleugnen zeitgeschichtlich aktueller denn je, die Grünen. Blicken wir über den Brenner und nach Moria.
      Grüner BP (Ibiza: so sind wir nicht), grüne Regierungsbeteiligung im Bund und in 5 Landesregierungen und wie viele unbegleitete Minderjährige oder Kranke nimmt jetzt Österreich nochmal auf?
      Und komm ja nicht mit der ÖVP, Kurz hat vor der Wahl und nach dem Koalitionsabschluss stets von einer ordentlichen rechten Politik gesprochen. Und nein, wenn die Grünen mit einem Funken an Werten und Humanität die Koalition verlassen würden, dann würde mit einer FPÖ Regierungskoalition keine andere Politik zustande kommen wie mit den Grünen, denn weniger als keinen Menschen aus Moria kann selbst die FPÖ nicht ablehnen bzw. nicht aufnehmen.

      • george

        Wiederholtes trottelhaftes Geschreibsel, das völlig erlogen und erstunken ist. Wer der Stinker hier ist, zeigt sich am dummen Geschwätz des JERGILE-Schreiers immer wieder.

        • summer

          JERGILE JERGILE
          Du oltes SCHERGILE
          Wie viele Kinder aus Moria
          Hat die grüne Signoria
          Geholt auf Österreichs Schikeria?
          JERGILE JERGILE
          Du geistigs ZWERGILE
          Bisch a oltes SCHERGILE
          Gruß aufs BERGILE

          • yannis

            Was zum Teufel hat der Herr Rösch, und der SVP mit den Grünen Östereichs und vorallem mit „Moria“ zu tun ??? Du bist der Spezialist des aus dem Zusammenhang reissen’s !!!

          • summer

            @yannis
            JONNY vom RONNY
            Rechts ONNI
            Verteidigt jetzt die Grünen,
            Sonst infiziert von rechten Hünen.

        • andreas

          @george
          Die chamäleonartige Verhalten der Grünen hat doch schon Joschka Fischer eindeutig belegt.
          Sind sie mit an der Macht, tanzen sie, so wie beim rechten Wastl, nach der Pfeife ihres Herren.

          Kretschmann oder Palmers Politik hat auch nicht mehr wirklich etwas mit der grünen Ideologie zu tun.
          Nimm die Realität einfach mal zur Kenntnis, dein pseudophilosophische Geschrubbel, ändert doch nichts an Tatsachen.

  • alsobi

    @yannis……die dunkle Seite der Macht = andreas(summer)!:-)

    • summer

      @alsobi
      Warum heucheln Sie so sehr?
      Ist Ihre einzige Schiene noch das Verleumden, dass ich Andreas sei?
      Ähnliche ad personam Scheinargumente laufen gerade auf Salto ab. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, wer alsobi tatsächlich ist.
      Genügt Ihnen das dortige Spielfeld nicht mehr? Schönen Sonntag, alsoBI

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen