Du befindest dich hier: Home » Kultur » Pinocchio eröffnet

Pinocchio eröffnet

Human Life

Heute Abend eröffnet die dritte Edition des DOLOMITALE Filmfestivals. Gezeigt wird der Film ‚Pinochio‘ mit Grödner Beteiligung: Bruno Walpoth aus St. Ulrich hat dem „Pinocchio“ im Film mit Roberto Benigni geschnitzt. Walpoth wird im Anschluss an die Filmvorführung von den Dreharbeiten und der Entstehung seiner Figur erzählen.

Das DOLOMITALE Filmfestival prämiert zum zweiten mal den besten Dokumentarfilm der Alpen. Zugelassen waren Filme welche den Alpenraum inhaltlich thematisieren. In der engeren Auswahl für den mit 3.000,- Euro dotierten DOLOMITALE Documentary Award stehen fünf Filme aus Italien, Deutschland, Österreich, der Schweiz  und auch aus Südtirol.

ALPGEISTER von Walter Steffenbeschäftigt sich mit Mythen und Sagen in den Alpen, mit Geschichten von Einheimischen, Eingeweihten und Schamanen und mit spannenden Sagen. Mit großen Kinobildern der Bergwelt lässt ALPGEISTER vergessene Welten wieder auferstehen und macht deutlich, wie stark die Menschen einst mit der lebendigen, beseelten Natur und ihren Geistern verbunden waren. So wird dieser Film zu einem sinnlichen Appell für eine erneute und nachhaltige Neuorientierung und Hinwendung zu unserer Mutter Erde.

Davos von Daniel Hoesl: Was unsere Welt antreibt, wird in Davos paradigmatisch: Das normale und traditionelle Leben im Kontrast zur globalen Elite, die ungebunden von allen Orten aus operiert, praktisch ohne jemals den Erdboden zu berühren. Davos ist ein Film über Gleichgewicht und Gegensätze, über den Kapitalismus in unserer fragmentierten Welt und den Einfluss der Mächtigen auf die Vielen.

Ghiaccio – Sweeping Lives von Tomaso Clavarino

Val Pellice, Provinz Turin. Ein Tal, das wie viele andere entvölkert wird. Länder, in denen in den letzten Jahren aufgrund der Migrationskrise im Mittelmeerraum Dutzende, Hunderte von Asylbewerbern gelebt haben; unter ihnen Kebba, James, Edward, Seedia, Lamin und Joseph. Sie kommen aus Gambia und Sierra Leone und haben viele Gemeinsamkeiten: Sie entkommen Konflikten, Bedrohungen und Verfolgungen, haben eine lange Reise nach Italien angetreten und leben jetzt in einem Tal, in dem das Klima nicht herrscht sicherlich gastfreundlich, während sie auf eine Kommission warten, die wenig oder gar nichts über sie weiß, um ihnen zu sagen, ob sie in einen Flug in ihr Herkunftsland einsteigen sollen oder ob sie stattdessen versuchen können, ein neues Leben in Italien, in Europa aufzubauen. Aber diese sechs Männer haben nicht nur die Schwebe gemeinsam, in der sie leben müssen, sondern auch die Tatsache, dass sie Teil des ersten Curling-Teams sind, das sich ausschließlich aus Asylbewerbern zusammensetzt. Die Möglichkeit, an einer nationalen Meisterschaft teilzunehmen, stellt sie vor eine neue Herausforderung. Wird ein völlig neues Element, Eis, ihnen helfen können, einen Platz in ihrem neuen Leben zu finden?

Human Life von Gustavo Brinholi, Luiz H. Marques

Human Life is a documentary film that illustrates the true beauty and significance of the gift of Life, even in the midst of suffering and hardship. Explore the stories of a tetraplegic painter, the founder of a home for abandoned and disabled children, a surfer who lost his hands in an accident, a former Olympic medalist who worked as a counselor in a crisis pregnancy center, the mother of a child with Down syndrome, a holocaust survivor, and many others. Beautifully shot on location in Italy, Brazil and the U.S., with a soundtrack composed and performed by director Gustavo Brinholi and beautifully photographed by the director Luiz H. Marques, this film promises to be a powerful witness to Life in all its stages and challenges.

 

Sicherheit 123 von Julia Gutweniger & Florian Kofler

Entlang des Alpenhauptkamms begleitet der Dokumentarfilm SICHERHEIT123 unterschiedliche Akteure eines meist unsichtbaren Systems der Sicherheit und beobachtet dabei Arbeits- und Forschungsprozesse von Wissenschaftler, Katastrophenschützer und Techniker im Kampf gegen die Natur. ‘Sicherheit123’ fragt nach der Zukunft alpinen Lebens, dem Augenmaß im Umgang mit natürlichen Ressourcen, und ganz grundsätzlich nach dem Verhältnis von Technik und Natur – Natur und Mensch.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen