Du befindest dich hier: Home » Kultur » Ein großartiges Finale

Ein großartiges Finale

Valery Gergiev(Foto: Damian Pertoll)

Valery Gergiev und das Mariinsky Orchester St. Petersburg schließen die 35. Ausgabe des südtirol festival merano . meran ab. Zu diesem Anlass stellt der Maestro seinen Sohn Abisal Gergiev in der Kurstadt als Solisten vor

Eine heitere und tonmalerische Naturdarstellung: Beethovens „Pastorale“ versetzt den Zuhörer in eine idyllische Landschaft aus Musik, in der Wachtel, Nachtigall und Kuckuck singen, Hirten tanzen und selbst nach einem Sturm „frohe und dankbare“ Gefühle überwiegen. Diese unbeschwerte Lobpreisung der Schöpfung kommt gemäß einer Notiz auf dem Skizzenblatt des Komponisten „von Herzen“– und möge „wieder zu Herzen gehen. Am 20. September beendet die „ländliche“ 6. Sinfonie das Abschlusskonzert der 35. Ausgabe des südtirol festival merano . meran. Am Pult steht Valery Gergiev, der für diesen Abend das Mariinsky Orchester aus St. Petersburg sowie seinen 20-jährigen Sohn Abisal mitbringt. Dieser übernimmt den Solopart im Klavierkonzert op. 20 von Alexander Skrjabin. Ebenfalls im Programm: Gioacchino Rossinis berühmte Ouvertüre zur Oper „Wilhelm Tell“. Das Konzert der Reihe classic des südtirol festival merano . meran beginnt um 20.30 Uhr.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen