Du befindest dich hier: Home » Kultur » Kunststücke

Kunststücke

Lucas Debargue (Foto: Xiomara Bender)

Ein Klavierrecital mit Musik von Ravel, Scarlatti, Medtner und Liszt:  Der französische Pianist Lucas Debargue gastiert im Kursaal.

Er kommt aus dem Nichts, verfügt nicht einmal über ein eigenes Instrument – und versetzt im Sommer 2015 den altehrwürdigen Tschaikowsky-Klavierwettbewerb in Moskau in Aufruhr. Lucas Debargue war Bassist in einer Rockband, studierte Kunst und Literatur, hatte das Klavierspiel mehrere Jahre lang ganz aufgegeben und konzentriert sich erst mit 20 Jahren auf die schwarzen und weißen Tasten. Die Wettbewerbsjury zeichnet den Nobody im Konzertgeschäft, der zuvor noch nie mit einem Orchester aufgetreten war, mit dem vierten Platz aus, die russischen Kritiker ehren ihn als jungen Pianisten mit „unglaublicher Begabung“. In Moskau erobert er das Publikum mit Ravels „Gaspard del la nuit“. Am 17. September stellt er im Kursaal in Meran diese Poesie für Klavier von „transzendentaler Virtuosität“ neben Kostproben aus Scarlattis Sonatenwerk, eine Sonate von Nikolai Medtner, in deren Satzbezeichnungen Heiterkeit auf Finsternis und Schaurigkeit folgt und ein Tongemälde mit Höllenfahrt und himmlischer Seligkeit von Franz Liszt. („Après une lecture du Dante‘“). Das Klavierrecital des südtirol festival merano . meran beginnt um 20.30 Uhr.

Termin: 17.09. um 20.30 Uhr im Kursaal Meran.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen