Du befindest dich hier: Home » News » Der Masken-Vergleich

Der Masken-Vergleich


„Wenn ich die Wahl zwischen einer schadhaften China-Maske und einer chirurgischen Maske hätte, würde ich die China-Maske bevorzugen“, sagt LR Thomas Widmann.

Von Matthias Kofler

Sven Knoll von der Süd-Tiroler Freiheit wollte in der Aktuellen Fragestunde wissen, wie viele Ärzte und Sanitätsbedienstete sich nach der Verwendung der – so Knoll wörtlich – „mangelhaften China-Ausrüstung“ mit dem Corona-Virus infiziert hätten.

Landeshauptmann Arno Kompatscher und Gesundheitslandesrat Thomas Widmann schickten voraus, dass die Anfrage eigentlich in den Masken-Untersuchungsausschuss gehöre. Jedenfalls habe man bis jetzt keine Mitteilung von Ärzten, aufgrund dieser Ausrüstung infiziert worden zu sein. Die genannte China-Ausrüstung ist laut Widmann ab dem 26. März verteilt worden. In der betreffenden Zeit seien fünf Ärzte infiziert worden, die von der China-Ausrüstung hätten betroffen sein können, aber es gebe bis heute keinen kausalen Zusammenhang.

Inzwischen sei in Covid-Stationen vom ISS die chirurgische Maske zugelassen worden, die im Standard unter der beanstandeten Chinamaske liege, betonte der Gesundheitslandesrat. Es gebe auch französische Masken, die unter diesem Standard lägen, aber CE-zertifiziert seien. Die entscheidende Frage damals sei gewesen, ob man eine Maske wolle oder keine. „Wenn ich die Wahl zwischen einer schadhaften China-Maske und einer chirurgischen Maske hätte, würde ich die China-Maske bevorzugen, weil sie, was die Undurchlässigkeit betrifft, FFP2-Standard erreicht“, erklärte Widmann.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (22)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • gutentag

    Heer Widmann, man müsste den Betroffenen aber SAGEN, daß die Masken unter Standard sind, famit diese wissen, auf was sie sich einlassen.
    Meines Wissens wurde das verschwiegen.

    • tiroler

      So ein theater wegen diesen stofffetzen. Hat Oberalp die Kohle vom Land erhalten?

      • reinhold

        Masken, Schlauchtücher, Schutzausrüstungen
        lauter teure Skandale und Fehler der Landesregierung für die am Ende immer der Steuerzahler aufkommen wird.
        so wie für alle ihre Skandale und Fehler:

        – unwirksame Abkommen mit dem Staat (2011-2014 über 3200 Millionen)
        – jährliche Abgaben an den Staat (800 Millionen pro Jahr bis 2018)
        – jährliche Abgaben an den Staat (476 Millionen pro Jahr ab 2018)
        – der SEL Skandal (Millionengrab)
        – der Flughafen (Millionengrab)
        – der SafetyPark (Millionengrab)
        – das Milliardengrab BBT (MILLIARDENgrab)
        – die Wasserstoffanlage und –Busse (Millionengrab)
        – die Müllverbrennungsanlage (Millionengrab)
        – der Thermen Hotel Skandal (Millionengrab)
        – die Air Alps Beteiligung & Subventionen (Millionengrab)
        – Stiftung Vital (Millionengrab und Vetternwirtschaft)
        – die vielen Protzbauten überall (Millionengrab)
        – der Technologiepark (Millionengrab)
        – der Stein-an-Stein Skandal (Millionengrab)
        – die unnützen Landesgesellschaften (BLS, TIS, NOI, IDM, usw.) (Millionengräber)
        – die defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär (Millionengrab)
        – Steuergeldverschwendung Kulturhauptstadt 2019 (Millionengrab)
        – Schadensersatzzahlungen der Therme Meran (Millionengrab)
        – E.ma.con Pleite (Millionengrab)
        – sinkende Renten und Verlust von Rentengeldern (300 Millionen im Jahr)
        – die Konzessionsvergabe der Ahrstufen
        – der SE Hydropower Skandal
        – der Unwählbarkeit von Kandidaten Skandal
        – die Verbandelung mit allen Verbänden und Vereinen
        – der Wanzen-Affären Skandal
        – der Turbo-Staatsbürgerschaft-für-SVP-treue-Ausländer Skandal
        – der Toponomastik Skandal
        – der Mussolini Relief und Siegesdenkmal Skandal
        – die vielen Bürgermeister-Skandale
        – der Treuhandgesellschaften Skandal
        – der Sonderfonds Skandal
        – die ungerechtfertigten Privilegien und Dienstwagen
        – die unverschämten Politikergehälter und -Pensionen
        – die weitverbreitete Vetternwirtschaft
        – die Behinderung der Direkten Demokratie
        – der Kuhhandel bei der Parteienfinanzierung
        – der WOBI Skandal
        – der Kaufleute-Aktiv Skandal
        – der Ausverkauf der Heimat
        – der allgegenwärtige Postenschacher
        – der verbilligte Immobilien für Durnwalder Skandal
        – der Egartner Skandal
        – der skandalöse SMG Vertrag zugunsten Christoph Engl
        – der Wahlkampf von mit Steuergeldern finanzierten Verbänden und Vereinen
        – der Zarenbrunn-Deal (Russen Kuhhandel des EX LH)
        – unerlaubte Wahlwerbung am Wahltag
        – Politikerrenten Skandal (ausgedacht & abgestimmt von SVP) und Rekurse
        – Unverschämte Vorschußzahlungen Pensionen (Versuch die SVP Kasse zu sanieren)
        – Arbeitslosengeld für Pensionsmillionäre & Systemprofiteure (Laimer, Rainer, Munter,…)
        – Millionen Euro Schulden der SVP
        – Finanzierung von Wahlwerbung für Marie Ida Måwe aus SVP Parteikasse
        – gebrochenes Wahlversprechen Mindestpension
        – ESF Gelder Skandal
        – Rekurse der Ex-Mandatare und immer noch SVP Mitglieder
        – gebrochenes Versprechen GIS
        – gebrochenes Wahlversprechen kleine Krankenhäuser
        – Versagen bei Sicherheit und Einwanderung
        – Wahllüge „Vollautonomie“
        – Brennercom Skandal
        – Forellen-Skandal (Millionengrab)
        – weitere Steuergeldverschwendung Flughafen (auch nach Referendum)
        – Schließung Geburtenabteilungen (gebrochenes Wahlversprechen)
        – Manipulationen beim Autonomiekonvent Skandal
        – Zustimmung zur Verfassungsreform
        – MEMC/Solland (Millionengrab)
        – SAD Skandal (Millionengrab)
        – SVP Basiswahl Farce
        – Unterstützung autonomiefeindlicher PD Kandidaten bei Parlamentswahlen
        – Skandal „Südtirol-Image-Beauftragte“ Puglisi (Freundin von PD Bressa)
        – Chaos in der Sanität (Proporz, Mehrsprachigkeit, Wartelisten, Bedingungen)
        – Arbeitsvertrag & Abfindung Schael
        – Steuergeldverschwendung Pressesprecher
        – Farce um SVP Wertekatalog
        – Koalition mit Rechtspopulisten
        – Wählertäuschung Doppelpass
        – Farce Vorwahlen 2020
        – Covid19 Masken und Ausrüstung Skandal
        – Solland Sanierung Skandal (Millionengrab)
        – Schlauchtücher Affäre
        – Bergmeister-Skandal
        – Covid Beiträge Skandal
        – uvm.

  • tiroler

    So ein theater wegen diesen stofffetzen. Hat Oberalp die Kohle vom Land erhalten?

  • prophet

    Am besten und günstigsten war gor kuane Maske….
    Ps. Die Corona Jünger kennen sie Jo Tog und Nocht aufsetzen.

  • schnabel

    ich verstehe nicht in Italien haben sie die richtigen laut Inail aber in Italien sind 140 – 160 Ärzte gestorben und auch Personal dann frage ich mich was für eine Maske die bessere ist ???

  • markp.

    Was will uns der onerevole Widmann sagen? Ganz einfach: wenn der einfache Bürger mit einem nicht zertifizierten Gegenstand durch die Welt tingelt, dann ist das nicht konform und verboten egal ob dieser Gegenstand seinen Zweck erfüllt oder nicht. Aber das ist ha durchaus ok.

    Wenn allerdings das Land nicht zertifizierte Gegenstände einkauft, ist man um keine Ausrede zu schade.

    Der China Einkauf ist bei mehreren Prüfstationen durchgefallen und das Inail sagt, der Einkauf hätte so nicht passieren dürfen.

    Unabhängig, ob diese Larven Unsinn sind oder nicht. Man muss anstatt ständig Ausreden zu suchen auch mal zu den Fehlern stehen und Verantwortung zeigen. Hier wurden klar Fehler gemacht. Punkt.

    • pingoballino1955

      markp. OH WIE WAR! Aber etwas zugeben gibt es in der SVP in SÜDTIROL nicht,und wenn sich auch die Balken biegen! BASTA! Schauen wir mal was mit dem Untersuchungsausschuss rauskommt,ich vermute „TOTE HOSE“ wie üblich?????????? Hoffentlich nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • ahaa

    Ist ihm das in der Karantäne eingefallen?

  • franz1

    Hobn dei feinen Herrn im Streifenanzug etwa Probleme?
    Gauner gibts in jeder Situation…….

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen