Du befindest dich hier: Home » News » Junge Frau stürzt in den Tod

Junge Frau stürzt in den Tod

Foto: Aiut Alpin

Eine junge Klettererin aus Südtirol ist am Samstag an der Burgstallkante 200 Meter abgestürzt. Die Frau konnte nur mehr tot geborgen werden.

Ein tödlicher Bergunfall ereignete sich am Samstag gegen 11.10 Uhr am Schlern.

Nach Informationen der Landesnotrufzentrale verlor die 35-jährige Barbara Kinigadner aus Vahrn, die mit einem 48-jährigen Freund an der Burgstallkante unterwegs war, auf 2.400 Metern Höhe den Halt und stürzte vermutlich nach einem Seilriss rund 200 Meter in die Tiefe.

Sie konnte nur mehr tot geborgen werden.

Der Seilpartner wurde vom Rettungshubschrauber des Aiut Alpin Dolomites  aus der Wand befreit.

Zur Unfalldynamik laufen die Ermittlungen. Ein Seilriss kommt sehr selten vor.

Barbara Kinigadner war Leiterin des Meldeamtes von Vahrn, Natz-Schabs und Franzensfeste.

Barbara Kinigadner (Foto: FB)

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen