Du befindest dich hier: Home » Kultur » Expressive Kraft

Expressive Kraft

In der Meraner Stadtpfarrkirche verbindet der Organist Martin Sturm Bearbeitungen von „Klassikern“ und Standards aus der Orgelliteratur mit eigenen Improvisationen

Kann man diese Musik überhaupt auf der Orgel spielen?

Wer das versucht, setzt sich zumindest verschärften Bedingungen aus. Als Beethovens kantige „Große Fuge“ für Streichquartett 1827 zwei Monate nach dem Tod des Komponisten im Druck erscheint trägt sie den Vermerk „tantôt libre, tantôt recherchée“. Mit großer Freiheit und großer Kunstfertigkeit wagt der Komponist eine abenteuerliche Fahrt in bis dahin unbekannte Grenzregionen der Musik.

Mit „Der Tod und das Mädchen“ will sich Franz Schubert 1824 „den Weg zur großen Sinfonie bahnen“. Beide Stücke stehen auf dem Programm, wenn der Organist Martin Sturm am 6. September in der Meraner Stadtpfarrkirche virtuose Spontanität mit eigenen Arrangements und „notierten” Kostbarkeiten aus dem Repertoireschrank verbindet.

Die Verse „Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus“, schließen Eichendorffs Gedicht „Mondnacht“, das an diesem Abend zur Grundlage für eine „symphonische Suite“ wird. Auf Tönen fliegen: Wenn sich dieser Solist an die Klaviatur der Hradetzky-Orgel setzt, beginnt die Musik zu schweben. Das Konzert der Reihe „mystica“ des südtirol festival merano . meran beginnt am 6. September um 20.30 Uhr.

mystica

Martin Sturm

Meran Stadtpfarrkirche 20.30 Uhr

LUDWIG VAN BEETHOVEN Große Fuge für Streichquartett op. 133 (arr. Martin Sturm)

LEOS JANACEK Zwei Stücke für Orgel

FRANZ SCHUBERT (ANDANTE CON MOTO aus dem Streichquartett d-Moll „Der Tod und das Mädchen“ (arr. von Martin Sturm)

MARTIN STURM (1992) Improvisationen (Metamorphose über Fragmente von Bernd Alois Zimmermann „Mondnacht“ Symphonische Suite über ein Gedicht von J. v. Eichendorf‘)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen