Du befindest dich hier: Home » News » Der Trinkwasser-Vorstoß

Der Trinkwasser-Vorstoß

Das Team K will in eingeschränkten Wasserschutzzonen die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln verbieten – und die Bauern dafür entschädigen.

von Heinrich Schwarz

Peter Faistnauer betont: „Trinkwasser ist unser höchstes Gut. Jeder weiß das und es ist unsere Pflicht, bewusst damit umzugehen. Wasser ist die wichtigste Umweltressource, eine begrenzte, die nicht verschwendet werden darf und nicht ersetzt werden kann.“

Der Landtagsabgeordnete des Team K hat zusammen mit seinen Fraktionskollegen einen Beschlussantrag im Landtag eingereicht, der auf eine nachhaltigere Landwirtschaft in Trinkwasserschutzgebieten abzielt. „Südtirol verfügt über hervorragendes Trinkwasser. Bei landwirtschaftlicher Nutzung entstehen allerdings teilweise Konfliktsituationen, etwa durch Gülle und Pflanzenschutzmittel“, so Faistnauer.

MEHR DAZU LESEN SIE IN DER MITTWOCH-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (15)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen