Du befindest dich hier: Home » Sport » Bozen siegt in Eppan

Bozen siegt in Eppan

Foto: hkMedia

Die Gruppenphase des Allianz Euregio Cups 2020 mit Teams aus Nordtirol, dem Trentino und Südtirol ist für den SSV Loacker Bozen Volksbank am Dienstagabend mit einem Sieg gegen die Eppan Handball Löwen zu Ende gegangen. In der Raiffeisenhalle in St. Michael setzten sich die Weiß-Roten 34:28 durch. 

Bozen lag gegen die Eppaner in der Anfangsphase zwar 2:3 zurück, wendete aber mit drei Treffern in Serie das Blatt und führte nach einer Viertelstunde 10:5. Anschließend blieb das Team von Spielertrainer Mario Sporcic in der Raiffeisenhalle spielbestimmend und so betrug der Vorsprung der Weiß-Roten zur Pause sieben Tore (18:11). Die Talferstädter knüpften nach dem Seitenwechsel nahtlos an die Leistung aus dem ersten Spielabschnitt an und feierten am Ende einen ungefährdeten 34:28-Erfolg, bei dem Sporcic in der Schlussphase neuerlich kräftig rotieren ließ. Beste Werfer im Dress des fünfmaligen Italienmeisters waren Martin Sonnerer und Marin Greganic mit jeweils sechs Toren.

Der SSV Loacker Bozen ist in der Gruppe A des Allianz Euregio Cups 2020 mit einer 25:34-Niederlage gegen Schwaz gestartet. Gegen Brixen setzten sich die Talferstädter 28:24 durch. In der Gruppe B stehen sich hingegen der SC Meran, Pressano und Innsbruck gegenüber. Nach der Gruppenphase werden in den kommenden Tagen die Platzierungsspiele ausgetragen. Der Meisterschaftsauftakt erfolgt für den SSV Loacker Bozen Volksbank hingegen am Samtag, 5. September mit einem Heimspiel gegen Cingoli.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen