Du befindest dich hier: Home » Kultur » LITERATUR te TLUSE

LITERATUR te TLUSE

Josef Oberhollenzer (Foto: Lois Steger)

Seit 40 Jahren prägt die Südtiroler Autorinnen- und Autorenvereinigung die Literatur- und Kulturszene des Landes entscheidend mit und setzt sich für die Interessen der Südtiroler Autor*innen ein. Anlässlich des runden Geburtstages lädt die SAAV zu einer ganz besonderen Lesereihe: An fünf Abenden bringt „LITERATUR te TLUSEL in der KLAUSE in CLAUSURA“ Literatur, Sprachen und Wein zusammen.

Vom 22. August bis zum 24. September werden renommierte und aufstrebende Autor*innen an verschiedenen Orten in Klausen aus ihren Texten lesen. Zu Gast sind Roberta Dapunt, Teresa Palfrader, Katja Renzler, Enrico De Zordo, Wolfgang Nöckler, Josef Oberhollenzer, Stefano Zangrando sowie Poetry-Slammer*innen, Moderator*innen, Übersetzer*innen und DJ Veloziped. Dank der Weinkellereien aus dem Eisacktal, muss der Geist nicht im Trockenen wohnen.

Fünf Abende im Zeichen der formalen und sprachlichen Vielfalt

Josef Oberhollenzer eröffnet die Lesereihe, die im Zeichen der Mehrsprachigkeit steht, am Samstag, dem 22. August um 17.00 Uhr auf dem Paterhügel in Klausen (bei Schlechtwetter Dürersaal). Der Autor liest aus seinem für die Longlist des Deutschen Buchpreises nominierten Roman „Sültzrather“ (Folio Verlag/ Editore, 2018).

Am darauffolgenden Donnerstag, den 27. August, sind Enrico De Zordo und Stefano Zangrando im Hotel Post zu Gast. Ab 20.00 Uhr präsentieren sie Texte in italienischer und deutscher Sprache aus ihren jüngsten Veröffentlichungen „Divertimenti tristi. Racconti“ (Alphabeta, 2018) und „Fratello Minore. Sorte, amori e pagine di Peter B.“ (Arkadia Editore, 2018).

Ein deutsch-ladinischer Lyrikabend erwartet die Gäste am Donnerstag, den 10. September, um 20.00 Uhr in der Stadtbibliothek von Klausen: Teresa Palfrader spürt die innere Zerrissenheit zwischen Idyll und Alltag auf, während Katja Renzler in ihrer Lyrik Gewissheiten zerbrechen lässt.

Lyrik steht auch am Donnerstag, den 17. September im Zentrum, wenn Roberta Dapunt ab 20.00 Uhr im Walthersaal Gedichte in italienischer, deutscher und ladinischer Sprache vorträgt. Am Beispiel von Roberta Dapunts Textsammlung „Sincope“ (Premio Viareggio 2018) sprechen Alma Vallazza und Werner Menapace anschließend über die Möglich- oder Unmöglichkeit des Übersetzens von Lyrik.

Am 24. September, dem fünften und letzten Veranstaltungsabend, wird der Club Nachtigall ab 20.00 Uhr zur Bühne für die Vorrunde der Südtiroler Poetry Slam-Landesmeisterschaften 2020. Featuring Poet Wolfgang Nöckler wärmt das Mikro vor, MC Lene Morgenstern moderiert den Abend und DJ Veloziped lässt unsere Gedanken tanzen.

Bitte reservieren Sie Ihren Sitzplatz unter:

Infobüro Klausen
[email protected] oder Tel.: 0472 847424

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen