Du befindest dich hier: Home » Politik » Die Verleumdete

Die Verleumdete

Die Affäre um den 600-Euro-Bonus fordert Opfer: Die Bürgermeisterin von Klausen, Maria Gasser Fink, hat Anzeige bei der Postpolizei erstattet. Die Hintergründe.

von Erna Egger

„Das lasse ich mir nicht gefallen.“

Die Bürgermeisterin von Klausen, Maria Gasser Fink, ist aufgebracht. Die Affäre um den 600-Euro-Bonus ist mittlerweile auf Gemeindepolitiker übergeschwappt, die nichts mit der ganzen Affäre zu tun haben. Ein Opfer ist die Klausner Bürgermeisterin.

Über WhatsApp wurde ein Bild mit ihrem Gesicht und der Aufschrift „600,00 Euro? I hoff, mein Steuerberater hot net ungsuacht“ im Umlauf gebracht.

„Ich habe aber um den 600-Euro Bonus nicht angesucht“, versichert Gasser Fink.

Am Donnerstag hat die Bürgermeisterin Anzeige bei der Postpolizei erstattet, „da eine verleumderische Nachricht gegen meine Person im Umlauf ist.“

Gasser Fink hat auch ihren Umkreis und Parteifreunde über die Anzeige in Kenntnis gesetzt.

„Dass mir jemand im Wahlkampf schaden will, liegt auf der Hand“, so die Bürgermeisterin.

Gerade in Klausen wird hart um das höchste Amt in der Gemeinde gekämpft: Neben der Amtsinhaberin wollen der Gemeindereferent Helmut Verginer (SVP), das Gemeinderatsmitglied Peter Gasser aus Verdings (SVP) und Stefan Perini (Bürgerliste Frischluft) Bürgermeister werden.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tiroler

    Das Bild bzw. der Spruch beinhalten doch nichts negatives.
    eine Anzeige schadet der Lady mehr als sie nützt.

  • tirolersepp

    Schlechtes Gewissen ???

  • franz1

    Sein in südtirol in der Coronzeit die Bürgermeistergehälter ausgfolln?
    Des hon init gwissst…..

  • emma

    eine attraktive frau, des bild isch lei werbung

  • wollpertinger

    Es ist tatsächlich ein ziemlich plumper Versuch, die Bürgermeisterin in ein schlechtes Licht zu rücken. Das Ganze ist aber so schlecht und primitiv gemacht, dass es egentlich nicht des Aufsehens wert wäre.

  • privacy

    Manchen Leuten ist halt jedes Mittel recht um andere durvh den Dreck zu ziehen.

    Scheinheilige Diskussion. Vermutlich haben 99% aller Steuerberater um den Bonus angesucht. Hätten es diese nötig?
    Interessiert aber keinen und im Grunde ist es auch egal da es ihr Recht ist den Bonus zu beanspruchen. Sowie Politiker auch keine besseren oder schlechteren Menschen sind als alle anderen.
    Bei den 4 Politikern wird aber wegen 600€ das hohe Ross der Moral geritten.

    Was war beim Rentenskandal los? Dort ging es um Millionen, Moral zählte dort aber nicht, war rechtlich ja alles in Ordnung.
    Warum wurde dort, wo es um sehr viel mehr ging mit den Betroffenen nicht gleich verfahren wie z.B. mit Schuler jetzt?

    Sind wir mal ehrlich. Haben wir wirklich keine anderen Probleme?

    Sich mal über etwas aufregen ist ja ok, aber wenn dann bei den richtigen Skandalen und nicht bei einer Luftnummer wo es um 600€ geht.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen