Du befindest dich hier: Home » Chronik » Betrug bei der Prüfung

Betrug bei der Prüfung

Die Polizei hat einen 24-Jährigen aus Bozen wegen Betrugs bei der Führerscheinprüfung angezeigt. Der junge Mann hatte mit einer Handykamera den Fragebogen gefilmt und sich die richtigen Antworten übermitteln lassen.
Die Straßenpolizei hat einen Betrug bei der Führerscheinprüfung aufgedeckt.
Ein 24-jähriger Bozner hatte die Führerscheinprüfung fehlerfrei bestanden.
Doch es stellte sich heraus, dass der junge Mann unerlaubte Hilfsmittel eingesetzt hatte.
Polizisten, die im Amt für Motorisierung die Prüfungen beaufsichtigten, war nämlich aufgefallen, dass der 24-Jährige sich sehr nervös verhielt.
Im Zuge einer Kontrolle entdeckten die Polizeibeamten die Ursache für dieses Unbehagen:
Der junge Mann hatte unter seinem T-Shirt ein Handy montiert, dessen Kamera durch ein kleines Loch im T-Shitrt die Quizfragen filmte und einem Komplizen zuschickte. Über einen Knopf im Ohr bekam der 24-Jährige von seinem Freund die richtigen Antworten zugeflüstert.
Der Mann wurde nun wegen Betruges angezeigt.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen