Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die Tourismus-Umfrage

Die Tourismus-Umfrage

Viel los am Pragser Wildsee (Foto: Facebook)

Die Gastbetriebe in Südtirol melden für Juli einen Umsatzrückgang um 33 Prozent und erwarten für August minus 25 Prozent. Die Unterschiede je nach Bezirk und Betriebsgröße sind erheblich. Das Auto wird verstärkt genutzt.

von Heinrich Schwarz

In den letzten Tagen scheint Südtirols Tourismus fast wieder zu alter Stärke zurückgefunden zu haben. Während die Nächtigungszahlen im Mai gegenüber dem Vorjahr fast gänzlich einbrachen (die Beherbergungsbetriebe durften Ende Mai wieder öffnen), gab es im Juni einen 75-prozentigen Rückgang.

Für Juli gibt es noch keine offiziellen Zahlen, die Touristiker rechnen aber mit einem Minus irgendwo zwischen 15 und 30 Prozent. Im August hingegen könnte es am Ende einen niedrigen zweistelligen oder auch nur einen einstelligen Rückgang geben.

Gestern hat der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) mit der Eurac die Ergebnisse einer Mitgliederbefragung zu den Corona-Auswirkungen und zur laufenden Sommersaison vorgestellt. Demnach sind aktuell rund 90 Prozent der Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe wieder geöffnet.

Für den Juli melden die Betriebe einen Umsatzrückgang von durchschnittlich 33 Prozent. Für August wird ein Minus von 25 Prozent erwartet.

Dabei sind die Unterschiede zwischen den Bezirken beträchtlich.

MEHR DAZU LESEN SIE IN DER FREITAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen