Du befindest dich hier: Home » News » „Es war ein schwerer Fehler“

„Es war ein schwerer Fehler“

Paul Köllensperger bestätigt die Enthüllungen der TAGESZEITUNG: Er habe den Corona-Bonus eingestrichen, diesen aber wieder zurückbezahlt.

Er, der Saubermann, der mit den Fingern in der Marmelade erwischt wird …

Die TAGESZEITUNG hat am Mittwoch enthüllt, dass – neben drei SVP-Politikerin auch – der Chef der größten Oppositionspartei des Landes Paul Köllensperger den Corona-Bonus beantragt hat. Dieser wurde ihm in zwei Raten zu jeweils 600 Euro auch ausbezahlt.

Nachdem er einen Tag lang geschwiegen und auf eine WhatsApp-Anfrage der TAGESZEITUNG nicht geantwortet hatte, bricht Paul Köllensperger sein Schweigen.

In einer öffentlichen Erklärung schreibt der Oppositionsführer am Donnerstagmorgen:

Wie so viele bin auch ich in diesen Augusttagen im Urlaub. Ich verfolge die Nachrichten aus Italien aus der Ferne und mit wenig Aufmerksamkeit, aber das Echo der Protestwelle, die der Bonus von 600 Euro für zweitausend Abgeordnete, Regional- und Gemeinderäte verursacht hat, hat auch mich erreicht und trifft mich hart.

In regelmäßigen Abständen wende ich mich an meinen Steuerberater, um mit ihm die Bürokratie zu erledigen, die mein Unternehmen und auch meine persönliche Steuer-Position betrifft. In einem dieser Treffen haben wir über den Ökobonus für die energetische Sanierung des Hauses gesprochen und über die 600 Euro für Inhaber von MwSt.-Nummern. Ich habe der Information keine große Aufmerksamkeit geschenkt und den Antrag gemacht.

Nur in diesen Tagen ist mir klar geworden, dass es sich dabei genau um den Bonus handelt, der jetzt im Kreuzfeuer der Kritik ist.

Ich will keine Ausreden suchen, und es klar und deutlich sagen: Ich habe hier einen schweren Fehler gemacht! Ich war zu leichtfertig und zu oberflächlich. Dafür möchte ich mich ausdrücklich entschuldigen.

Ich habe den Bonus bereits zurückerstattet. Damit kann ich das Geschehene zwar nicht rückgängig machen, habe aber zumindest meinen Fehler wiedergutgemacht.“

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (115)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tiroler

    Aha. Der Steuerberater ist schuld…
    Ganz schön aufgeblahat…

  • erbschleicher

    Tja so sind sie die Politiker

    • tiroler

      Köllensperger ist aks Saubermann der Politik angetreten. Nach nun mehreren Vorfällen, immer ums Geld, hat er diesen Status verloren.
      Da kann man gleich die SVP wählen, auch nicht besser, aber die ist wenigstens an der Macht.
      Sozusagen nehm ich den Schmiedb nicht den Schmiedl…

  • bettina75

    Wasser predigen und Wein saufen! Zum schämen.
    RÜCKTRITT!!!.

    • lama

      Wenn i bei dr orbeit an schwarn Fehler moch wer i foscht sicher mitn Orbeitsplotz büsen. Wir Bürger verlangen das selbe von Ihnen.
      Ich habe sie gewählt u ich bei n sehr sehr entäuscht. Hat sie ihr Steuerberater nicht aufmerksam gemacht?
      I glaube nicht dass das leichtfertig war…

  • tirolersepp

    Transparenz ist die Zauberformel – alles an die Öffentlichkeit !!!

  • hallihallo

    weiß heißt hier fehler gemacht und schluß.
    wenn wir einen fehler machen , hagelt es immer strafen , führerscheinpunkte, strafanzeigen, ….

  • 2xnachgedacht

    datum der rücküberweisung? noch vor der bekanntmachung oder doch erst danach?

  • checker

    Die Frage für mich: Theoretisch dürfte der Bonus ja gar nicht vom InPs genehmigt werden, da ja bereits ein Arbeitsvertrag vorhanden ist. Es scheint so als dass dies bei Politikern nicht der Fall wäre.

    • besserwisser

      @cheker: da must wohl erst checken. wenn man einen arbeitsvertrag hat dann steht der bonus nicht zu. der bonus steht zu wenn man eine mwst. nr. hat und NICHT angestellter ist (ich bin angestellter und habe zwei mwst.nummern – habe kein anrecht). als politiker ist man nicht angestellter und man hat rechtlich gesehen anspruch. moral ist was anderes.
      gecheckt?

  • franz19

    Naja,sicher auf keinen Fall in Ordnung..
    Aber die Hunderten von Millionen die die Svp in den letzten Jahre in Sand gesetzt haben… Eine Führungspartei die sich alles erlauben kann,wie wird wohl das Maskenskandal enden…
    Ganz still werden wohl 30 Millionen überwiesen…diese Leute sollen nach Hause mit dieser Kompetenz…Der Herr Lanz hat ja auch angefragt,privat gescheitert aber in der Politik kann er sich ja alles erlauben, er hat ja auch angefragt…

  • artimar

    Ja, unser Witzknochen Paulchen. Zum Glück für uns:
    Ob gestern, ob heute, keine Frage, er kommt wieder, unser Saubermann.

  • hells_bells

    Der arme Paul…..seine Finger sind ja ganz von alleine ins Marmeladenglass gelangt, also mit tut er echt leid :-)))

  • andimaxi

    Zurücktreten! Schluss mit den Ausreden. Köllensperger und die anderen Furbi … AUSSER AUS DEM LANDTAG, wie Kölles Wähler bei anderen rufen würden.

  • andimaxi

    Der Steuerberater … KLAR! Köllensperger soll das tun, was er von anderen verlangen würde: ZURÜCKTRETEN! SOFORT. Und Tauber, Schuler und Lanz auch!

  • paul1

    Schuld an dieser Misere (bewusst oder nicht) sind die schlauen Gesetzgeber und wird halt auch von geldgeile Politiker und Millionäre ausgenutzt.

  • martp

    Lest euch bloß die Aussage von Köllensperger durch. Er rechtfertigt sich zu Beginn damit, dass massenhaft leute angesucht hätten und er selbst es nicht wirklich wusste. Dann am Ende will er sich nicht rechtfertigen. Also sehr manipulativ.
    Vom Lanz schauen wir mal was rauskommt. Eine dreistigkeit hoch drei, hier Förderungen einzustreichen.
    Dazu werden alle guten politischen Mitarbeiter, die auf Gemeindeebene gratis arbeiten mit in den Dreck gezogen. Gemeinderäte, die ordentlich arbeiten mit den fürstlich bezahlten Landespolitikern oder Parlamentariern zu vergleichen ist eine Frechheit und sonst nix Herr Köllensperger!

  • politikverdrossener

    besser Er geat dieten stott 600 Euro kassieren für Nix

  • summer

    An alle diese schlauen Landtagsabgeordneten:
    SOFORTIGER RÜCKTRITT

  • watschi

    asche auf mein haupt,…..

  • batman

    Das System. Ist am Ende

  • gerhard

    Pfui Teufel, Herr Köllensperger.
    Wenn Sie Anstand haben, treten Sie zurück!
    Aber nach allem, was ich über Sie gelesen habe ist Anstand wohl eher eine Ihrer fehlenden Tugenden.
    Wie eben auch Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit
    Pfui Teugel Herr Köllensperger

    Ja, ich weiss, das war alles nur ein Versehen.
    Aus Versehen ist das ans Tageslicht gekommen!
    Pfui Teufel Herr Köllensperger, Pfui Teufel!

  • andimaxi

    Wäre es nicht aufgeflogen, hätte er das Geld nicht zurückgegeben. Womit hat Köllensperger die Öffentlichkeit noch getäuscht und belogen? Alles was er je im Zusammenhang mit Geld, oder seinem Gehalt, oder was auch immer gesagt hat, kann und muss jetzt in Zweifel gezogen werden. Denn man ist nicht mehr zu glauben. Zurücktreten!

  • gerhard

    Wollen Sie jetzt wieder mal die Tageszeitung wegen Rufschädigung verklagen, weil sie Ihre Sauereien aufdeckt, Herr Köllensperger?

  • tiroler

    Man dachte Köllensberger sei sauber.
    Wieder eine Enttäuschung mehr

  • gerhard

    28.07.2020:
    Das Team K hält es für eine Ungleichbehandlung, dass die Tourismusbranche bedingungslos Corona-Hilfen bekommt – und will das jetzt ändern.

    Aber er selbst hat die bedingungslose Hilfe in Anspruch genommen.
    Ein FEINER HERR !!!

    lesen wir morgen Ihre neuesten Forderungen:
    „ABSCHAFFUNG DER MEDIEN, STILLLEGUNG DER TAGESZEITUNG“

    Eine soche Frechheit der Medien, einfach Ihre Sauereien aufdecken!
    Also Herr Köllensperger lassen Sie sich das doch nicht gefallen!
    Aktivieren Sie Ihre Anhänger, BESETZUNG der Redaktion, Prügel für die Redakteure!
    Wie, Herr Köllensperger, Sie haben keine Anhänger mehr?

    • besserwisser

      ein großes medienhaus das deutlich über der wahrnehmungsschwelle liegt hat jetzt um 10.40 uhr noch nicht über die vorfälle berichtet. interessant dass die konkurrenz von salto kein problem damit hat den mediencoup der konkurrenz auch beim namen zu nennen und wohlwollend anzuerkennen.
      man muss den kleinen medien danke für ihre arbeit sagen! die großen berichten ja lieber 3x a tag über den wolf und den bär.

    • mannipat

      bitte nicht vergessen:
      köllensperger war in den letzten jahren der Saubermann schlechthin, jetzt hat auch er einen fleck auf seiner weißen weste, wobei von den derzeitigen Abgeordneten seine Weste und die seines Team K mit Sicherheit noch am saubersten ist

      • andimaxi

        Am saunersten? Nach all den Affären, auch die Maskenaffäre, bei der Köllensperger für ein windiges Unternehmen Lobbyismus betrieben hat, hat Köllensperger wohl eine der dreckigsten Westen im Landtag an. Saubermann war er wohl nie, den hat er uns nur vorgespielt.

        • george

          So wie ihr hier schreibt, fehlt euch wohl auch der Anstand und ihr macht euch selber allesamt immer mehr dreckig. Eure Bauern-, Hoteliers-, Unternehmer- , Freiberuflerlobby usw. vergesst ihr wohl und nehmt sie dauernd in Schutz. Und auch manch höherer Angestellter und Arbeitsnehmer hätte hier ins Marmeladeglas gegriffen, wenn es ihm möglich gewesen wäre. Die Entrüstung vieler heir ist wohl künstlich aufgeblasen und nicht ehrlich.

  • 2xnachgedacht

    also wenn men sich in volkszorn der letztn jahre gegenüber den politikern (zu recht oder a nit) so unschaug….
    sem hoasts olm zrugtreten,abwählen,ab nach hause usw. obr anscheinend ischs fuaßvolk a kuan tippl wert,ansonsten
    gäbe es längst schun kuane politiker mear im amt…

  • silverdarkline

    Also mir tun Politiker, Bauern, Hoteliere einfach nur leid. Zu Bettlern verkommen. Alles dasselbe Lumpenpack.

  • summer

    Jetzt kann Köllensperger sein doofes Video zur Masken-Affäre umschreiben und den Kindern erklären, wie man über den Steuerberater, der genau weiß, wer um die 600€ ansuchen kann, unwissend zur Corona-Sofort-Hilfe kommt.
    Gerade die INPS hat damals eine Aussendung gemacht, dass alle Selbstständigen mit Pension oder lohnabhängiggen Einkommen eben nicht ansuchen können.
    Also was hier Herr Köllensperger aussendet, ist nocheinmal ein weiterer und zusätzlicher Grund SOFORT zurückzutreten.
    Genauso LANZ, SCHULER und TAUBER. Denn was hat Tauber bisher im Landtag geleistet? NULLKOMMANULL!

  • prof

    Genau Herr Köllensperger,sie haben einen schweren Fehler gemacht,aber ihre Fehler als Politiker häufen sich. Sie sind ja als Saubermann angetreten,haben aber inzwischen zuviel Staub aufgewirbelt.

    • mannipat

      köllensperger war in den letzten jahren der Saubermann schlechthin, jetzt hat auch er einen fleck auf seiner weißen weste, wobei von den derzeitigen Abgeordneten seine Weste und die seines Team K mit Sicherheit noch am saubersten ist

  • perikles

    Die Politik ist ein Spiegelbild der Gesellschaft, die sie vertritt.

  • ahaa

    Aus, das wars. Ich schwende keine Zeit mehr zum wählen. Kotz!

  • andimaxi

    Koellensperger aussitzen geht diesmal nicht. Wann wirst du aus deiner Fraktion suspendiert. So wie das andere Parteien bereits mit ihren Leuten getan haben. Wann trittst du zurück? Aussitzen gibt es nicht. Ausreden auch keine. Hätte man dich nicht erwischt, hättest du das Geld behalten..

  • summer

    Also ich gehe zur Gemeinderatswahl sicher nicht mehr, wenn nicht alle vier umgehend zurücktreten. Denn dann ist für mich keine Wahl mehr dabei, denn rechts oder grün wähle ich sicher nicht!

  • olle3xgscheid

    Also mit Sicherheit sind in jedem europäischen Staat die Steuerberater die STARS welchen HELFEN das wenig bis gar keine Steuern gezahlt werden oder wieder zurückfliessen 😉 . Dafür darf sie der NORMALE Arbeitnehmer umso mehr zahlen und unddie STARS dürfen sich auf den Golfplätzen und in VIPkreisen die Hände abklatschen unfd in Davos die besten Auszeichnungen erhalten……sagt eigentlich alles!!!!

  • roman

    Olle vier sofort rauswerfen, so eine Sauerrei, wahnsinn diese Leute, das ist wirklich die Höhe

  • checker

    @besserwisser
    Dann hätte man die Kategorie der Politiker ausschliessen müssen, hat man natürlicherweise nicht gemacht und darin liegt der Skandal…

  • morgenstern

    Unterste Schublade solche Typen, ich kotz im Strahl.

  • gestiefelterkater

    Tagesmenü: Speckmaden im Coronabonusmantel

  • andimaxi

    Der koellensperger will das wieder mal aussetzen. Mit all seinen Ausreden. Aber diesmal sollte für ihn wirklich die Zeit gekommen sein, zurückzutreten. Schlimmer noch als Politiker die in den Geldtopf greifen sind jene die anderen vorwerfen in den Geldtopf zu langen, dann selbst die Hand ins Marmeladenglas stecken. Das sind die ganz die scheinheiligen.

  • gerhard

    Das ganze verläuft wie immer im Sande wenn nicht die Öffentlichkeit dran bleibt.
    Solch schmierige , geldgeilen Selbstvertreter (Statt Volksvertreter) müssen endlich weg von der Verantwortung.
    Es ist bezeichnend für ein Land, das sich solche VERSAGER als Führer und Vertreter ihrer Interessen leistet und nichts dagegen tut!

    • paolomar

      die kritik kann ich gut nachvollziehen, aber gewisse sachen wird werden immer vergessen, wenn so ein fataler fehler passiert..bei den speßenrückerstattungen war es immer der gute paul der auf jeden cent verzichtet hat und so auch das ganze team k…da haben andere bis zu 11.000 euro netto abgerechnet und da gab es kaum empörungen und jetzt da auch der gute paul sich einen großen bock geleistet hat, stehen alle kritiker parat…
      die verantwortung hat er mit sicherheit zu tragen, aber einfach das Geleistete vergessen, ist nicht korrekt und man sollte da mal die Beträge vergleichen, um die es sich handelte..

      • andimaxi

        Das glaube ich alles nicht mehr. Köllenspergers Aussagen sind mit diesem Skandal allesamt unglaubwürdig geworden. Er hat alle getäuscht. Raus aus dem Landtag mit so einem.

        • george

          Wiederholungsankläger!

          • summer

            @george
            Glauben Sie wirklich, dass es hier noch angebracht ist, Paulchen zu verteidigen?
            Was haben Sie denn für einen an der Waffel?

          • george

            Ich verteidige kein „Paulchen“, ich verteidige hier auch keinen anderen – steht mir auch nicht zu -, sondern weise euch nur auf euer eigenes sonderliches Verhalten und empörtes Gehabe hin und eure Widersprüche zu eurem eigenen Tun und Schreiben.

      • summer

        @paolomar
        Sie vergessen hier gewaltig was: bei der Spesenabrechnung wissen sie mittlerweile, dass diese veröffentlicht werden. Glauben Sie, dass diese vier hier dies auch bedacht haben?
        Das bedeutet für mich ganz klar: wo hingesehen werden kann, schleimig nix verrechnen. Und wo man glaubt, dass niemand hinsieht, wird …, ja was wohl?

  • sepp-f

    Das Gesetz ist für alle gleich. Wenn Köllensperger zurücktreten soll, dann soll auch die Meute schreiben. ALLE UND AUCH DIE ANDERN. Wo sind da die fanatischen SVP-Brüder.

  • sepp-f

    Das Gesetz ist für alle gleich. Wenn Köllensperger zurücktreten soll, dann soll auch die Meute schreiben. ALLE UND AUCH DIE ANDERN. Wo sind da die fanatischen SVP-Brüder.

    • andimaxi

      Klar alle 4. Aber Kölle ist der Schlimmste, weil er immer als Saubermann aufgetreten ist hnd jetzt sieht man, dass alles nur Fassade war. Von den SVPlern hätte man sich nichts anders erwartet. Aber der scheinheilige Paul hat alle getäuscht, fast alle.

  • paolomar

    Sicher ein fataler Fehler, aber Fehler machen wir alle und bei den anderen Parteien, allen voran der SVP, waren es in den letzten Jahren viel gravierendere……der Maskenskandal und die 30 Millionen scheinen jetzt vergessen und die 600 euro von herrn köllensperger stehen im Mittelpunkt…

    • andimaxi

      Maskenskandal: Den hatte Köllensperger auch, Lobbyismus für einen windigen Maskendeal. Fehler? Nein, das jetzt ist ein Skandal. Zurücktreten.

      • summer

        @andimax
        Klar, und er wollte ja natürlich nichts darauf verdienen, sondern ganz selbstlos vermitteln, so wie ein barmherziger Samariter.

        • andimaxi

          Und @summer, möglicherweise hat ja alles die SVP eingefädelt, vielleicht ist ja der Steuerberater von der SVP und hat den Kölle reingelegt, eventuell sogar dafür gesorgt, dass ihm das Geld überwiesen wird und dass die Inps die Namen der Politiker herausgibt. Wer weiß, alles nur, um Sankt Paul zu schaden.

    • summer

      Sparen Sie sich Ihren Topfen.
      Wenn wir so etwas getan hätten, würden wir von der INPS noch die zehnfache Strafe draufgelegt bekommen, plus Zinsen.
      Also ganz sauber sind Sie wohl nicht mehr?

  • asoet

    Die Politiker sein die Furbi, die Blöden sind wohl immer wieder die Wähler, die diese Furbi wieder wählen…und ich wette dass keiner zurücktritt.

  • mannipat

    natürlich ist es so, aber man hat als wähler/in immer die Chance auch neuen jungen und noch nicht in Skandale verwickelten Personen sein vertrauen zu schenken..
    köllensperger war in den letzten jahren der Saubermann schlechthin, jetzt hat auch er einen fleck auf seiner weißen weste, wobei von den derzeitigen Abgeordneten seine Weste und die seines Team K mit Sicherheit noch am saubersten ist

    • andimaxi

      Am saubersten? Nach all den Affären, auch die Maskenaffäre, bei der Köllensperger für ein windiges Unternehmen Lobbyismus betrieben hat, hat Köllensperger wohl eine der dreckigsten Westen im Landtag an. Saubermann war er wohl nie, den hat er uns nur vorgespielt.

  • echnaton

    Einfach zum kotzen, so fadenscheinige Antworten und Ausreden, die haben diese Personen genug. Sofort zurücktreten und die Politik verlassen und arbeiten gehen. Mich werden die Wahllokale nicht mehr sehen, wen soll man schon wählen ….

  • mannik

    Köllensperger konnte die Bombe nicht platzen lassen…

  • reindl

    …………und bei all den Antworten hat immer der steuerberater die schuld gehabt, logisch einer muss ja die Schuld haben, das war ja schon bei den 12 Aposteln so. Aber diese Bonusbezieher sind ja nichts anderes als ein verlogenes Pack, aber wenn ich die Aussage von „““Hr. Tauber“““ gehört habe, da musste ich kotzen, in anderen Ländern wären die keine 1/4std mehr im Amt. RAUS MIT EUCH IHR VOLKSBETRÜGER U. SESSELVERSCHMUTZER UND VIELES ANDERES ……….

  • alsobi

    @andimaxi….wieviel zahlen sie Dir für deine Hetzerei hier??? Dein Auftreten ist unterste Schublade und nicht weniger erbärmlich wie das Verhalten aller 4 Politiker. Brechreiz sage ich nur.

    • summer

      @alsobi
      Andimax hat hier nicht ganz Unrecht, denn es gibt hier noch tatsächlich Kommentatoren, die Paulchen Panther verteidigen. Ich hingegen sage nur eines:
      Rücktritt für alle vier, aber SOFORT.
      Da ist mir die Partei aber so was von wurscht.

      • alsobi

        @summer, Es geht mir jetzt nicht um die Partei selbst, sondern viel mehr darum wie einzelne Individuen hier ihren Bullshit ablassen und das beobachte bei andimaxi schon viel länger!!!
        Für mich sind solche Typen einfach nur ekelhaft.

        • andimaxi

          Köllsenpergerjungs, ich verstehe, dass Ihr sauer seid. Habt Ihr Euch doch für dumm verkaufen können. Aber ob und was Bullshit ist, entscheidet zum Glück noch nicht Ihr vom Team K und so wie es aussieht, werdet Ihr dies auch nie.

      • george

        Scheinheiliger ’summer‘, niemand verteidigt hier im wahrsten Sinne P. Köllenspergher, nur Sie sehen „Falter“ vor ihren Augen oder versuchen bestimmten Leuten, die ihnen klar die Meinung sagen, immer wieder etwas anzudichten.

    • andimaxi

      Ich kann selbst denken. Bin kein Köllensperger-Mitglied, also tu ich es nicht für Geld. Denn bei den Köllenspergers haben wir ja gemerkt, dass ohne Geld da nicht viel getan wird.

  • exodus

    Herr Köllensperger hat mich sehr enttäuscht. Anfangs gab er sich als ehrlicher und offenere Politiker, anscheinend ist die Versuchung günstig zu Geld zu kommen sehr verlockend, aber mit dieser unmöglichen Handlung hat er sich selbst das Bein gestellt. Der Fall könnte tief und definitiv werden. Gebt nicht immer den Steuerberatern die Schuld, der Steuerzahler muss genaue Angaben machen und nicht falsche Tatsachen vorspielen um zu profitieren, dazu noch ungerecht, wer unterschreibt denn die Steuererklärung? Wer weiß wie viele Politiker Anfragen an die Inps gerichtet haben, in der Hoffnung, dass nie was rauskommt, diese geldgierigen Schauspieler.
    Trotzdem ist für mich die Inps mitschuldig, da die Beamten zu faul sind, der Sache auf den Grund zu gehen, bei den Pensionen hingegen sind sie immer für Abstriche bereit und da wird nicht lange gezögert!

  • camborio

    Aus dem Paulus wurde ein Saulus.

  • andimaxi

    Die italienischen Parteien suspendieren ihre Furbetti sofort bzw. schmeißen sie raus. Also was ist mit dem Köllensperger und den SVP-Furbetti: Machen die Parteien (Team Köllensmergler und SVP) einfach so weiter, oder werden die Skandal-Abgeordneten rausgeschmissen? Und was macht Moralapostel Köllensperger außer sich lächerlich (wie die italienischen Parlamentarier auch) zu rechtfertigen? Tritt er zurück oder nicht. Das ist das einzige was zu interessieren hat.

  • andimaxi

    Und an die Köllensperger-Trolle hier: Wer so ein Verhalten rechtfertigt oder entschuldigt und keine Konsequenzen in Form eines Rücktritts verlangt ist KEINEN DEUT BESSER ALS DIE FURBETTI SELBST.

    • alsobi

      @andimaxi wer ein Troll und Hetzer ist das zeigt sich am besten an deinen vielen dummen Kommentaren! Oberflächlicher und niveauloser gehts fast nimmer.

    • mannipat

      hier geht es um Fakten und nicht um irgendwelche Vorlieben. 4 Mandatare haben einen großen Fehler gemacht – alle 4 haben sich nun öffentlich entschuldigt und das Geld zurücküberwiesen. Mehr können sie derzeit nicht tun. Sie müssen nun beweisen, dass es effektiv Fehler waren, die nicht mehr passieren werden, denn Fehler macht jeder, irren ist schließlich menschlich. Aber das Vertrauen der Leute gilt es nun zurückzugewinnen

      Rücktritte gab es bei Millionenbeträgen vom Rentenskandal auch nicht

  • florianegger

    Kaum vorstellbar, dass Berufpolitiker mit einer fixen Entlohnung 33% Umsatzeinbussen erleiden.
    http://www.inps.it/nuovoportaleinps/default.aspx?itemdir=53544

  • yakari

    Ich glaube kein Wort von den fadenscheinigen Erklärungsversuchen, dem Köllensperger nicht und den anderen 3 auch nicht. Was ich aber noch weniger glaube, ist, dass es nur diese 4 sind …

  • rota

    Und nun eine etwas andere Geschichte:
    Werde meinen Steuerberater wohl wegen Unfähigkeit, na ja irgend ein Grund mit gesetzlichem Terminus – Untreue ?- wird sich wohl finden, feuern müssen.
    Er hat es wegen moralischer Bedenken unterlassen für mich um die 600 € anzusuchen. Will aber weiterhin seinen vollen Betrag von mir kassieren.
    Die Welt ist so was von ungerecht!
    Nun ich werde keinem der vier Selbstgerechtigkeitshelden und ihren Entschuldigern (Tommy&Kompi&Lippi&Co)) meine Vorzugsstimme geben und meinen Wirtschaftsberater in die Wüste schicken.

    • keineahnung

      Hoffentlich haben die Herren Wirtschaftsberater der vier Schein-„Heiligen“ eine gute Haftlichtversicherung, wenn sie ihren unschuldigen Mandanten den erlittenen Schaden (entgangene 600 Euro) ersetzen müssen, gar nicht zu reden von den Kosten für die Beseitigung des Imageschadens dieser armen Politiker.Kollege „rote“ hat wohl recht, wenn er seinen ignoranten Wirtschaftsberater in den Wind schickt, alles Falotten diese Berater.

  • schnauzer

    Jaja Herr Köllensperger…. ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert….

    • gerhard

      Ich jedenfalls werde vor Ihnen ausspucken, wenn Sie mir begegnen Herr Köllensperger.
      Ein ganz schäbiger Lump sind Sie.
      Pfui Teufel.
      Betrügen, Schuld auf Andere schieben und so tun, als ob nichts wäre.
      UND ICH FORDER HIER JEDEN AUF, VOR DIESEM MENSCHEN AUSZUSPUCKEN, JEDES MAL WENN ER EINEM SÜDTIROLER ÜBER DEN WEG LÄUFT!
      BIS DIE STRASSEN UND WEGE NASS SIND VOR VERACHTUNG!

      • mannipat

        das sind Kommentare unter jeder Gürtellinie…ich bin auch der Meinung, dass diese Fehler nicht passieren dürfen, aber Herr Köllensperger hat sich entschuldigt (mehr kann er jetzt auch nicht mehr machen) und das Geld zurücküberwiesen…er wird sich nun beweisen müssen und den Leuten zeugen, ob es ein einziger Fehler war, der auf seiner bis dato weißen Weste kleben bleibt

  • iluap

    Hats wohl angeblich den Sogenannten Sauberbann auch erwischt! Schaade, dieses Verhalten wird sich hoffentlich negativ auf die Gemeindewahlen auf diese Parteien auswirken.
    Da gibt es nur eines, alle 4 zurücktreten. jetzt haben diese 4 wieder einen großen Schaden der Politik angetan, die sowieso nicht gut da steht. Wenn ein klein bisschen Glaubwürdigkeit der Politik zurückgegeben werden soll dann kann dies nur durch einen Rücktritt aller vier teilweise wieder gut gemacht werden!!!! Was die getan haben ist in keinster Weise zu entschuldigen!!!! In der Provinz Venetien ist aus dem selben Grund der Vizepräsident zurückgeterten.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen