Du befindest dich hier: Home » Chronik » 3 neue Corona-Fälle

3 neue Corona-Fälle

#Foto: 123rf

In den vergangenen 24 Stunden wurden 1029 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht: Dabei wurden drei Neuinfektionen festgestellt.

In den vergangenen 24 Stunden hat der Südtiroler Sanitätsbetrieb drei Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 nachgewiesen. Insgesamt wurden bisher 107.198 Abstriche untersucht, die von 55.385 Personen stammen.

Zwei der drei neuen Fällen sind in Bozen und Kastelruth aufgetreten, der dritte wurde noch keiner Gemeinde zugeordnet.

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (1. August): 1.029

Neu positiv getestete Personen: 3

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2.728

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 107.198

Gesamtzahl der getesteten Personen: 55.385 (+610)

Auf Normalstationen und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen/Personen: 11

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 2

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 677

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 11.894

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 12.571

Geheilte Personen: 2.329 Personen; zusätzlich 878 Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.207 (+4)

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich 234 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. 232 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt.

Sollten sich Neuerungen in Sexten und im Schlerngebiet ergeben, werden diese zeitnah mitgeteilt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • hansmaulwurf

    DREI in den letzten 24 Stunden?

    also laut Zett… „Weitere 3 Neuinfektionen in Sexten und zwei Neuinfektionen im Schlerngebiet werden offiziell erst bei den am heutigen Sonntag veröffentlichten Zahlen aufscheinen“

    würd mich schon mal interessieren wie das mit der Transparenz in unserem Land so gehandhabt wird, wie damals als plötzlich die Toten in den Altersheimen „entdeckt“ wurden.

  • huggy

    Der Rubel muss rollen, der Rest ist wurscht.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen