Du befindest dich hier: Home » News » 5 Corona-Fälle in Tscherms

5 Corona-Fälle in Tscherms

Foto: LPA/ freepik.com

In den vergangenen 24 Stunden wurden 952 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht: Dabei wurden 8 Neuinfektionen festgestellt.

In den vergangenen 24 Stunden hat der Südtiroler Sanitätsbetrieb 8 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 nachgewiesen.

Insgesamt wurden bisher 106.169 Abstriche untersucht, die von 54.775 Personen stammen.

Fünf Neuinfektionen wurden in Tscherms registriert, eine in Terlan, die restlichen betreffen Personen aus anderen Provinzen.

Aufgrund eines Datenabgleichs sind 11 bisher unter „unbekannte Gemeinde“ geführte Personen folgenden Gemeinden zugeordnet worden: Bollate (Mailand), Mezzolombardo (Trient), Mezzocorona (Trient), Monteprandone (Ascoli Piceno), Neapel, Pasturo (Lecco), Pieve di Cadore (Belluno), San Gennaro Vesuviano (Neapel), San Michele all’Adige (Trient), Triest, Pieve di Cadore (Belluno).

In amtlich verordneter Quarantäne oder häuslicher Isolation befinden sich 674 Bürgerinnen und Bürger. 11.858 Personen wurden bereits von dieser Auflage befreit. Bisher waren und sind insgesamt 12.532 Südtirolerinnen und Südtiroler von amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation betroffen.

Auf den regulären Abteilungen der Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes sowie in der Einrichtung in Gossensaß werden 8 infizierte Personen betreut. Auf der Covid-Intensivstation im Landeskrankenhaus Bozen werden derzeit 2 covid-positive Patienten behandelt.

Die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Verstorbenen in den Südtiroler Krankenhäusern ist unverändert und beträgt 175. Aus den Südtiroler Seniorenwohnheimen wurden weitere 117 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Die Gesamtzahl der Verstorbenen liegt demnach stabil bei 292.

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich bisher 234 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. Im Krankenhaus Meran konnte eine Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus nachgewiesen werden. 232 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt. Zwölf Basisärzte und zwei Basiskinderärzte hatten sich ebenfalls angesteckt. Alle sind geheilt.

Als geheilt gelten in Südtirol 2323 Personen. Dazu kommen 875 Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 3198.

Die Zahlen im Überblick

Untersuchte Abstriche gestern (31. Juli): 952

Neu positiv getestete Personen: 8

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 106.169

Gesamtzahl der getesteten Personen: 54.775 (+569)

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2725

Auf Normalstationen und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen/Personen: 8

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 2

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 0

An den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 175 (+0)

In den Seniorenwohnheimen Verstorbene: 117 (+0)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 674

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 11.858

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 12.532

Geheilte Personen: 2326 Personen; zusätzlich 877 Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3203 (+5)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 234 (+1), davon 232 geheilt (+02)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 14 (14 geheilt)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (10)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • batman

    Was ist mit den nicht getesteten Infizierten? Infiziert heißt doch nicht krank oder das die Krankheit ausbricht. Also was sollen die Tests?

  • emma

    bares fùr rares, die tests kosten was,
    also verdient jemand von der dummheit

  • gestiefelterkater

    Ablasszahlungen, Kirchensteuer, Klimasteuer, ……..Coronasteuer und eine Maskenpflicht damit der Steuersklave nicht vergisst, dass er Sklave ist. Die Speckmaden lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen, um ihre willigen Wirtstiere aus zu beuten. Die Glaubenssätze müssen von Zeit zu angepasst werden um sich auf Kosten der gewöhnlichen Steuersklaven ein schönes, angenehmes und vor allem nicht schweißtreibendes Leben zu gestalten. Die Dummheit und Naivität der willigen Sklaven spielen den Schmarotzern natürlich in die Karten.

  • batman

    Quartal 2020 (09.07.2020) Am 31.03.2020 zählt Südtirols Wohnbevölkerung 533.597 Personen.

    Gesamtzahl der getesteten Personen: 54.775 (+569)

    Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 12.532

    Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 11.858

    FRAGE: WIEVIELE DER NICHT GETESTETEN TRAGEN DEN VIRUS MIT SICH HERUM HABEN KEINE SYMPTOME?

  • batman

    WISSEN ES NICHT EINMAL, WEIL SIE KEINEN TEST GEMACHT HABEN, LEBEN GENAUSO WIE VORHER….

  • alsobi

    @gredner, sell isch wurscht. er hat recht und das zählt!!

  • novo

    Von Amsterdam nach Ibiza:
    Maskenverweigerer randalieren auf KLM-Flug.

    ZDF-Reporterin Dunja Hayali musste auf der Corona-Demo in Berlin einen Dreh abbrechen, weil es zu gefährlich wurde für die Filmcrew.

    Ich glaube die Rechte hat einen neues Betätigungsfeld gefunden.
    Die Maskenträger sind die neuen Emigranten.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen