Du befindest dich hier: Home » Chronik » Wohin?

Wohin?

Foto: 123RF.com

Vorerst keine Lösung für die Obdachlosen aus der Notschlafstelle in der Messe Bozen, die diese Woche geschlossen wird.

Sie wurden während des Corona-Lockdowns buchstäblich eingesammelt und nach Bozen Süd gebracht. In der Messe richtete das Rote Kreuz eine Notschlafstelle für bis zu 60 Obdachlose ein. Seit einiger Zeit steht fest, dass die Notunterkunft Ende dieser Woche geschlossen wird.

Doch wohin mit den rund 30 verbliebenen Bewohnern?

Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi stellte am Montag klar, dass seine Gemeinde nicht für sie zuständig sei. Das Land müsse die Obdachlosen in anderen Gemeinden unterbringen.

„Wir suchen derzeit nach Alternativen und führen Gespräche mit Bürgermeistern. Es gibt durchaus geeignete Strukturen, wo keine Umbauarbeiten notwendig sind“, sagt dazu Zivilschutz-Landesrat Arnold Schuler zur TAGESZEITUNG.

LH Arno Kompatscher kündigte hingegen an, dass das Land alle Südtiroler Gemeinden für die Kosten zur Unterbringung von Obdachlosen aufkommen müssten. In den größeren Tälern des Landes sollten Schlafplätze für sie vorgesehen werden.

Bisher scheint lediglich eines festzustehen: Die Notunterkunft in der Messe wird diese Woche geschlossen. (tom)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen