Du befindest dich hier: Home » Chronik » Erfolgreicher Spürhund

Erfolgreicher Spürhund

Die Carabinieri haben in Neumarkt einen 22-Jährigen aus Gambia verhaftet, der mit 600 Gramm Marihuana aus dem Zug gestiegen ist.

Die Carabinieri von Bozen haben einen 22-Jährigen aus Gambia wegen Besitzes von zum Verkauf bestimmten Drogen verhaftet. Die Verhaftung geht mit den verstärkten Kontrollen im Kampf gegen den Drogenhandel in Bozen und Umgebung einher.

Im konkreten Fall wurde ein Drogenspürhund am Bahnhof Neumarkt auf den 22-jährigen Mann aufmerksam, der aus einem Zug aus Verona gestiegen war.

Im Rucksack des Mannes fanden die Carabinieri schließlich einen Plastiksack mit fast 600 Gramm Marihuana.

Der 22-Jährige, der ohne festen Wohnsitz ist, aber sich regulär in Italien aufhält, ist bereits wegen Drogendelikten und Diebstählen polizeibekannt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (12)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • marting.

    Fachkraft für Kräuter

    • n.g.

      @marting Vielleicht hast du irgend wann mal kronische Schmerzen, Krebs… Wer weiss, ich wünsche es dir nicht aber vielleicht erkundigst du dich dann was so helfen könnte und probierst das Kraut dann selbst.

  • gerhard

    Soso.
    Schwarzafrikaner, wegen Drogendelikten und Diebstählen polizeibekannt!!!
    WAS HAT DER BEI UNS VERLOREN.
    ABSCHIEBEN, noch heute Nacht!

    • yannis

      z.B. Deutsche Staatsangehörige unterliegen in Gambia grundsätzlich dem gambischen Strafrecht. Selbst der Besitz kleiner Mengen von Betäubungsmitteln wird regelmäßig mit hohen Geld- und Gefängnisstrafen geahndet.

      Quelle: Auswärtiges Amt

  • yannis

    ob ein Europäer ohne festen Wohnsitz, sich regulär in Gambia mitsamt polizeibekannten Drogendelikten und Diebstählen aufhalten dürfte ?

  • n.g.

    Nun, er hat keinen festen Wohnsitz, den hatte ich persönlich auch mal 4 Jahre nicht.. . Ist aber legal hier. Also gibts kein Gesetz das rechtfertigt ihn abzuschieben. Keinen Wohnsitz zu haben ist legal *grins*. Er hat ne Straftat gegangen, dafür kommt er vor Gericht.
    Wir können, wenn wir kein Bananenstaat werden wollen, nicht Gesetze für Italiener machen und Andere für Einwanderer.
    Wo würde es enden?
    20 verschiedene Gesetze für das selbe Delikt, jenachden wers getan hat?

  • n.g.

    Übrigens, wo ist joachim, emma und watschi? Arbeiten die gerade, arbeiten die überhaupt alle? Joachim ja, beim Rest bin ich mir nicht so sicher. Ich glaub bei emma.., die hat eher Angst das sie durch die Ausländer weniger Leistungen bekommt. Watschi hats ja, laut SEINEN Angaben und Joachim…, keine Ahnung warum der auf dem Trip ist,könnte ein paar billigere Arbeitskäfte vielleicht brauchen… Ah.. waldhexe fehlt auch… aber alleine ihr Alias, Nickname verrät in welchen Jahrhundert sie teilweise lebt.

  • stefan1

    Kommen sich die Carabinieri nicht lächerlich vor jemanden wegen Cannabisbesitz zu verhaften ?
    Es muss endlich legalisiert werden, dann hat so was ein (legales) Ende !

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen