Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Zwei Verhaftungen

Zwei Verhaftungen

Die Quästur von Bozen hat in den letzten Tagen zwei ausländische Bürger verhaftet und 21 Personen auf freiem Fuß angezeigt.

Zwei Verhaftungen, 21 Anzeigen auf freiem Fuß  und die Beschlagnahmung von rund zehn Gramm Drogen. das ist die Bilanz der Quästur Bozen, die in den letzten Tagen die Kontrollen in der Landeshauptstadt intensiviert hat.

So ist es den Ordnungskräften gelungen, einen 31-jährigen Marokkaner zu verhaften, der sich illegal auf dem Staatsgebiet aufhält und in der Emilia Romagna wegen diverser Verbrechen gesucht wird. Der Mann hielt sich seit einigen Monaten in Bozen auf und wurde in der Nähe der Bahnhofstraße gefunden.

In der Trientsstraße wurde dagegen ein 27-jähriger Algerier verhaftet, der sich ebenfalls unerlaubterweise in Italien aufhält. Er müsste eigentlich noch eine Reststrafe von zwei Monaten und 28 Tagen Gefängnis für einige Einbrüche absitzen, die er 2018 beging.

Unter den 21 Anzeigen ist vor allem jene gegen zwei rumänische Betrüger erwähnenswert. Diese sammelten für angeblich wohltätige Zwecke in der Stadt Gelder. Sie gaben sich als taubstumm aus und baten um Spenden für einen imaginären Verein.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (12)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen