Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Besudelte Orgel

Besudelte Orgel

Die Prader Kirchenorgel wurde mit Kot beworfen. Die Gläubigen sind fassungslos.

von Karin Gamper

Ein ungeheuerlicher Vorfall schockt die Bürger von Prad im Vinschgau: Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte die Orgel der Prader Pfarrkirche „Maria Königin“ mit Kot verunreinigt. Die Exkremente wurden vom Kirchenschiff aus in den abgesperrten darüber liegenden Chorbereich geworfen, wo sich auch das Instrument befindet. Darauf deuten die Spuren hin, die man an der „Wurfstelle“ im Kirchenschiff gefunden hat. „Der Zwischenfall hat sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag zugetragen“, bestätigt Pfarrer Florian Öttl. Die unappetitliche Entdeckung machte am Sonntagmorgen der Organist, der sich in der Folge verständlicherweise weigerte, das Instrument zu bedienen.

Doch wer tut so etwas? „Wir wissen es nicht“, bedauert Pfarrer Öttl, der von einer „unmissverständlichen Botschaft“ spricht. Gegen wen sich diese allerdings konkret richtet, bleibt unklar. Hatte der oder die Unbekannte die Kirche bzw. die Kurie im Visier, den Pfarrer, den Chor oder sonst jemanden, der sich in der Pfarrgemeinde betätigt? Darüber wird derzeit in Prad gerätselt. „Es gab keine Konflikte, niemand kann sich deshalb einen Reim darauf machen“, sagt Pfarrer Öttl, der die Tat verurteilt. „Wir haben alle einen Mund zum Sprechen und wenn jemandem etwas nicht passt, dann man kann über alles auf zivilisierte Weise diskutieren“, fügt der Pfarrer hinzu.

Auch Vize-Bürgermeister Werner Egger ist „sprachlos“, wie er sagt. „Das ist einfach nur unglaublich und ich verstehe nicht, wie man so etwas tun kann“, betont er. Vor allem deshalb, da sich im Dorf niemand den Hintergrund erklären könne. 

Die Kirche selbst ist in der Nacht gesperrt. Im vergangenen Jahr kam es mehrmals vor, dass ein Obdachloser im Beichtzimmer übernachtet hat. „Er schlich sich kurz vor dem Absperren unbemerkt hinein und verließ die Kirche tagsüber ebenso unbemerkt“, berichtet der Pfarrer. Dies sei nur sporadisch vorgekommen und der Mann habe auch keinen Schaden angerichtet, weshalb man nicht gegen ihn vorgegangen sei. Öttl schließt aus, dass besagter Obdachloser die Tat begangen hat. „Er wurde bereits seit Längerem nicht mehr gesehen“, unterstreicht der Pfarrer, der froh ist, dass die Orgel keinen Schaden davongetragen hat. „Es hätte jedoch leicht passieren können, dass etwas in die Orgelpfeifen gelangt und das wäre dann problematisch gewesen“, so Öttl. 

Mittlerweile wurde das Instrument gereinigt. Es wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen