Du befindest dich hier: Home » Sport » Der neue Weg

Der neue Weg

Jonas Walcher

Der SSV Bozen Handball setzt bewusst auf die eigenen Jugend. Acht Talente sollen an die erste Mannschaft herangeführt werden.

Südtirols erfolgreichster Handballklub hat vor Beginn der Saison 2020/21 einen Umbruch eingeläutet. Leistungsträger wie Hannes Innerebner oder Luiz Felipe Gaeta haben entweder ihre Karriere beendet (Innerebner) oder sind zu einem anderen Klub gewechselt (Gaeta).

Die Weiß-Roten haben vor dem kommenden Sportjahr aber nicht nur gestandene Spieler verpflichtet, um diese Lücken zu schließen: Bozen setzt bewusst auch auf die eigene Jugend.

Gleich acht Talente aus der weiß-roten Kaderschmiede soll Spielertrainer Mario Sporcic ab dieser Saison behutsam an die Anforderungen im Erwachsenenhandball heranführen. David Montagna, Julian Gasser, Thomas Spögler, Emil Plattner, Hannes Lezuo, Raphael Rottensteiner, Raul Piha und Jonas Walcher – er kehrt aus Pressano in die Talferstadtzurück – wurden von Manager Hannes Innerebner in den Kader der ersten Mannschaft befördert. Dort sollen die acht Talente zum einen wertvolle Erfahrung in der Kampfmannschaft sammeln. Sie bilden gleichzeitig auch das Grundgerüst für die U19-Mannschaft, die an der Jugendmeisterschaft teilnehmen wird.

„Für einen Klub wie den SSV Loacker Bozen Volksbank ist es sehr wichtig, dass Spieler aus der eigenen Nachwuchsabteilung den Übergang in die erste Mannschaft schaffen und dort zu Leistungsträgern werden. Zum einen locken die Einheimischen viele Zuschauer in die Halle, zum anderen sind sie wiederum Vorbild für Kinder, die heute vielleicht noch nicht Handball spielen aber gerade deshalb mit diesem tollen Sport beginnen. Wir hoffen, dass von diesen acht Spielern das eine oder andere Talent den Sprung zum Stammspieler schafft – auch wenn es bis dahin noch ein weiter und sicher nicht leichter Weg ist. Das müssen sich die Jungen auch immer vor Augen halten und nicht schon beim kleinsten Widerstand das Handtuch werfen“, erklärt Manager Hannes Innerebner, der vor 19 Jahren und somit vor Beginn der Saison 2001/2002 selbst zum ersten Mal bei den „Großen“ auflaufen durfte.

Was den weiß-roten Nachwuchsbereich angeht, wurde mit Silvano Rigatti ein neuer Jugend-Koordinator verpflichtet. Der Brixner soll die gesamte Jugendabteilung des SSV Loacker Bozen Volksbank koordinieren. Die Weiß-Roten werden insgesamt acht Teams zu den jeweiligen Meisterschaften einschreiben (U19, U17, U15, U13, U11 und U9 bei den Männern, sowie bei den Frauen U17, U15).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen