Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Bier vom Bauernhof

Bier vom Bauernhof

Der Guggenbergerhof in Afing möchte sein Bier aus hofeigenen Rohstoffen bekannt machen und startet nun eine Crowdfunding-Kampagne.

Am heutigen Dienstag startet die Crowdfunding-Kampagne des Guggenbergerhofs in Afing. Interessierte können die Herstellung von Bier aus Rohstoffen, die direkt am Hof erzeugt werden, unterstützen. Als Gegenleistung gibt es verschiedene Dankeschön-Pakete rund um das hofeigene Bier.

Von Hand gebrautes Bier aus 100 Prozent hofeigenen Rohstoffen: Dieser Philosophie folgen Kathrin Stuefer und Matthias Volgger vom Guggenbergerhof in Afing. Gemeinsam mit ihrer Familie möchten sie über die Crowdfunding-Kampagne einen Teil eines neuen Kühl- und Lagerraums, des Hofladens und des Verkostungsraums finanzieren – und gleichzeitig ihr Bier bekannt machen.

Über die Online-Plattform Crowdfunding Südtirol (www.openinnovation-suedtirol.it) können begeisterte Biertrinker und -interessierte vom 7. Juli bis zum 13. August den Guggenbergerhof finanziell unterstützen. Ziel ist es, 5.000 Euro zu sammeln, um die nötigen Umbauarbeiten am Hof mitzufinanzieren. „Im neu errichteten Hofladen und im Verkostungsraum möchten wir künftig Brauseminare und gemeinsame Brautage veranstalten, bei denen wir den Kunden alles vom Anbau der Rohstoffe bis hin zum Bierbrauen und Abfüllen erklären und zeigen“, erklärte Kathrin Stuefer.

„Wir möchten von der hofeigenen Bierproduktion leben können“, ergänzte Matthias Volgger.
Für die Unterstützer haben sich Stuefer und Volgger verschiedene Dankeschön-Pakete überlegt. „Diese gehen von einem kleinen Sixpack über ganze Bier-Jahresabos bis hin zu Bier-Erlebniswanderungen“, so Stuefer.

Auf 960 Metern Meereshöhe liegt der Guggenbergerhof, auf dem das landwirtschaftliche Bier hergestellt wird. Das Bier aus sorgfältig angebauten Rohstoffen wird dort in kleinen Mengen gebraut.Die an einem Südosthang in Afing gelegenen Felder bieten die idealen Voraussetzungen für den Anbau von Getreide und Hopfen. „Das benötigte weiche Wasser für die Bierherstellung wird über eine hofeigene Quelle bezogen“, berichtete Volgger. Als Biersommelier weiß er über die Bierherstellung gut Bescheid. In Brauseminaren hat Matthias Volgger dieses Wissen vertieft.

Der Guggenbergerhof wird bei seinem Vorhaben von den Innovationsabteilungen des Südtiroler Bauernbunds und des lvh.apa – Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister unterstützt. Ermöglicht wird die Crowdfunding-Kampagne durch das von der Provinz Bozen geförderte Projekt INNOKompass der Bauernbund-Abteilung Innovation & Energie.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • nix.nuis

    Ich bräuchte eine neue Garage. Mal schauen, o ich die dafür notwendigen 35.000 Euro imstande bin, über eine Spendenaktion einzusammeln.
    Jeder, der dafür spendet, darf dann vorbei kommen und sich meinen neuen Porsche anschauen.

    • summer

      @nix.nuis
      Einfach nur geschmacklos Ihr Kommentar. Anstatt sich über junge, Initiativen ergreifende Leute zu freuen, immer dieser Neid.

      • nix.nuis

        Was soll das mit dem Neid? Ich bin niemandem neidig!
        Tatsache ist ich kann mir die Garage selber nicht leisten… kannst aber gerne spenden 😉

        • summer

          @nix.nuis
          Garage dient nicht zum Lebensunterhalt.
          Also lassen Sie diese geschmacklosen Kommentare.

          • nix.nuis

            Auch nicht wenn ich den Porsche vermiete?

          • andreas

            @summer
            Der Schlauste bist du aber wirklich nicht.
            Glaubst du wirklich die brauchen die 5.000 Euro um das Projekt zu realisieren?
            Wäre es so, sollten sie es bleiben lassen, da die Finanzierung zu knapp kalkuliert ist.

            Diese Methode ist eine geniale und günstige Werbung für das Produkt und ich finde es gut, billiger bekommt man nicht eine solche Aufmerksamkeit.

          • summer

            @andreas
            Sind Sie der Schlaueste, wenn Sie mit solchen Kommentaren kommen?
            Ich sehe es nicht ein, dass hier einfach über junge Leute so darübergefahren wird, wie es hier manche Kommentatoren tun.
            Dass Sie im eine ähnliche Kerbe schlagen, ist genauso fies.
            Und ja: gönnen Sie jungen, fleißigen Menschen nicht eine zusätzliche Gratiswerbung? Oder müssten sie dafür auch noch bei „andreas“ mit Stempelmarke und Protokoll ein Ansuchen stellen?
            Manchmal wäre es für Sie besser, wenn Sie schweigen würden.

  • thefirestarter

    Wir möchten von der hofeigenen Bierproduktion leben können.

    … auch wünsche mir von meiner Arbeit leben zu können…

    Viel Glück!

  • so-sehe-ich-das

    „5000 Euro“ ????
    Wenn de por Euro schon fehlen dann viel Glück beim Spender/innen suchen 🙂 🙂

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen