Du befindest dich hier: Home » News » Die neue Härte

Die neue Härte

Foto: Weißes Kreuz

Der italienische Gesundheitsminister prüft die Möglichkeit einer Zwangseinlieferung von Covid-Infizierten ins Krankenhaus, wenn diese Behandlungen verweigern.

Die italienische Regierung prüft die Möglichkeit einer Zwangseinlieferung von Covid-Infizierten ins Krankenhaus, wenn diese Behandlungen verweigern.
Dies sagte Gesundheitsminister Roberto Speranza am Sonntag im Interview mit der Tageszeitung „la Repubblica“.
Auch hat der Gesundheitsminister verschärfte Strafen für Corona-Infizierte angekündigt, die gegen die Heimquarantäne verstoßen. Derzeit drohen bei Verstößen gegen die Quarantäne-Bestimmungen bis zu 18 Monate Haft und eine Geldstrafe von bis zu 5.000 Euro.
Außerdem kündigte der Minister Antikörper-Tests für Arbeitnehmer und Abstriche für Schüler an.
Ziel sei es, so Speranza, neue Infektionsherde, so wie sie zuletzt im Veneto aufgetreten waren, sofort und wirkungsvoll zu bekämpfen.
Für Aufsehen hatte zuletzt der Fall aus Vicenza gesorgt, wo ein Unternehmer sich bei einem Serben angesteckt hat, der inzwischen an Covid-19 gestorben ist.
Der Reproduktionsfaktor in Venetien ist von 0,43 auf 1,63 angestiegen.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (22)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen