Du befindest dich hier: Home » Kultur » #restart

#restart

Michl Lösch und Helga Plankensteiner: Freitags gibt es wieder Jazz im Laurin.

Unter dem Motto #restart präsentiert das Parkhotel Laurin ein musikalisches und kulturelles Projekt im Ambiente des Laurin Parks.

Vielleicht bringen die von Corona diktierten Abstandsregeln ja eine eigene Kunstform hervor, die da lauten könnte: Nicht klagen, tun! Das Hotel Laurin, seit Jahrzehnten Heimstätte jazziger Sternstunden, fasst sich jetzt ein Herz und bietet den Sommer über nach langem erzwungenem Schweigen endlich wieder lebendige Musik. Denn Hand aufs Herz: Gestreamte Musik ist nicht seligmachend. „Musik wieder erleben zu dürfen, das hat unserer Seele gefehlt“, sagt Franz Staffler.

Als Motto für das sommerliche Freiluft-Programm im zauberhaften Garten des  Hotels hat man #restart gewählt. Unter Sternen sitzen, unter Zedern, die Augen schließen und die ins Koma versetzte Welt für eine Weile hinter sich lassen.

In Zusammenarbeit mit der Haydn-Stiftung, dem Konservatorium Monteverdi und dem Verein Sweet Alps hat das Laurin zahlreiche Konzerte zwischen Klassik und Jazz auf das Programm gestellt. Die Stiftung Haydn ist mit 3 Veranstaltungen präsent, das Konservatorium mit 4 und Sweet Alps mit 5. Der Auftakt ist bereits erfolgt, am 30. Juni folgt das Claudio Monteverdi Blasensemble. Die Jazzabende beginnen am 3. Juli mit dem britischen Sänger Alan Farrington & the Enrico Tommasini Trio, der große Lieder von den Beatles bis Steve Wonder und Frank Sinatra präsentiert. Helga Plankensteiner ist am 10. Juli mit einer neuen Formation und einem Tribute an den selbsternannten „Erfinder des Jazz“ Jelly Roll Morton zu Gast. Am 17. Juli folgt die älteste regionale Jazzformation „Sax for Fun & Woodstone“, am 24. Juli stellt der Bozner Pianist Michele Giro neue Kompositionen für sein Trio und am 31. Juli wird das Trentiner Mirko Pedrotti Quintet erwartet. Beginn ist jeweils um 21.30 Uhr

Außer Musik gibt es auch ein von Ferruccio Delle Cave mit dem Künstlerbund kuratiertes literarisches Programm. Am 15. Juli liest Erika Wimmer im Glashaus aus ihrem Roman „Löwin auf einem Bein“, am 22. Juli gibt es eine Gesprächsrunde mit Andreas Cappello, Marcello Fera (oder Eduard Demetz) und Valeria Toldt über Musik in Zeiten des Lockdown, am 29. Juli liest Bertrand Huber, begleitet von Musik und Bildern, Gedichte. Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr  Am 25. August schließlich sind die Vereinigten Bühnen Bozen mit künstlerischen Interventionen nach Motiven von Boccaccios „Decamerone“ zu Gast.

Die Konzerte beginnen um 21.30 Uhr im Park des Parkhotels Laurin. Die Teilnahme ist kostenlos. Reservierung erforderlich: T 0471 311 000.  Alle Online-Konzerte auf Facebook @ParkhotelLaurin in der Rubrik Veranstaltungen. Bei Regen finden die Konzerte in überdachten Räumen statt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen