Du befindest dich hier: Home » Chronik » Keine Neuinfektionen

Keine Neuinfektionen

Foto: LPA/ freepik.com

In den vergangenen 24 Stunden wurde in Südtirol auf 830 Abstriche keine Corona-Neuinfektion festgestellt. Als geheilt gelten in Südtirol 2.255 Personen.

Bisher wurden in Südtirol insgesamt 2634 Personen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet. Bis jetzt wurden insgesamt 81.847 Abstriche untersucht, die 39.601 Personen entnommen worden waren. Diese und weitere Daten legt der Südtiroler Sanitätsbetrieb auch heute (25. Juni) vor.

Auf den regulären Abteilungen der Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes, den vertragsgebundenen Kliniken sowie der Einrichtung in Gossensaß werden 7 Personen versorgt. Weitere 11 Personen gelten als Verdachtsfälle und sind ebenfalls in den Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes untergebracht.

In der Covid-Intensivstation im Landeskrankenhaus Bozen wird eine an Covid-19 erkrankte Person behandelt. Im Ausland sind keine Südtiroler Intensivpatienten mehr untergebracht.

Die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Verstorbenen in den Südtiroler Krankenhäusern liegt stabil bei 175. Die Südtiroler Seniorenwohnheime haben im Zusammenhang mit dem Coronavirus weitere 117 Todesfälle gemeldet. Die Gesamtzahl der Verstorbenen beträgt damit weiterhin 292.

In amtlich verordneter Quarantäne oder häuslicher Isolation befinden sich noch 301 Bürgerinnen und Bürger. 11.025 Personen wurden bereits von dieser Auflage befreit. Bisher waren und sind insgesamt 11.326 Südtirolerinnen und Südtiroler von amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation betroffen.

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich bisher 233 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes, 227 sind bereits geheilt. 12 Basisärzte und 2 Basiskinderärzte hatten sich ebenfalls angesteckt. Alle sind bereits geheilt.

Als geheilt gelten in Südtirol 2255 Personen (+3 gegenüber dem Vortag). Dazu kommen 866 Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 3121 (+7 gegenüber dem Vortag.

Die Zahlen im Überblick

Untersuchte Abstriche gestern (24. Juni): 830

Neu positiv getestete Personen: 0

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 81.847

Gesamtzahl der getesteten Personen: 39.601 (+360)

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2634

Auf Normalstationen, in vertragsgebundenen Privatkliniken und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen/Personen: 7

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 1

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 0

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 11

In den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 175 (-0)

In den Seniorenwohnheimen Verstorbene: 117 (+0)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (-0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 301

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 11.025

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 11.326

Geheilte Personen: 2255 Personen (+3 gegenüber dem Vortag); zusätzlich 866 Personen (+4 gegenüber dem Vortag), die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3121 (+7 gegenüber dem Vortag).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 233 (227 geheilt, +0)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 14 (14 geheilt)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • watschi

    0 neuinfektionen und unser heinz sitzt wahrscheinlich immer noch mit mundschutzmaske daheim herum

  • heinz

    Weißt du, @watschi, nur weil es Leute gibt, die so wie du auf alle Hygienemaßnahmen pfeifen, bleiben die strengen Coronaregeln auch weiterhin bestehn. Und dann aber von den Einwanderern verlangen, sie sollten sich doch gefälligst an die Gesetze halten.

    • watschi

      heinz, nein mein freund, ich halte die gesetze ein, auch wenn es durchaus vorkommen kann, dass ich einige für übertrieben halte. nicht nir von einwanderern, auch von einheimischen verlange ich es

  • n.g.

    Tja, Ischgl.. Insbruck Uniklinik Untersuchung.. 42% haben Antikörper und davon haben über 80% keine Symptome gehabt. Ist was für Heinz… SO GEFÄHRLICH IST COVID…. man man!

    • n.g.

      Das zeigt eie effektiv sie in Gröden getestet haben. Erstens gabs zwei Untersuchungen und bei der Zweiten ging ein Viertel nicht hin! Toll… aber da das für die Politik besser ist…. Die Tests von Ischgl zeigen mehr und mehr das es überall so ist und alles mehr oder weniger übertrieben ist!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen